Learning Analytics in Hochschulen

28. März 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Fundstück Entwurfskript „Learning Analytics in Hochschulen“. Original veröffentlicht unter: Leitner, P., Ebner, M. (2017) Learning Analytics in Hochschulen. Handbuch Kompetenzentwicklung im Netz. Erpenbeck, J., Sauter, W. (Hrsg.). Schäffer-Poeschel Verlag. Stuttgart. S. 371-384.

Neben einer allgemeinen Einführung und einem umfangreichen Literaturverzeichnis werden Frameworks, Tools und Systeme dargestellt, beispielsweise Automated Wellness Engine (AWE), ein Frühwarnsystem, um „das Engagement von Lernenden zu erhöhen sowie die Absprungrate zu verringern.“ oder „StepUp“, welches den „Studierenden die Möglichkeit über ihre eigenen Aktivitäten und die Aktivitäten der Kollegen zu reflektieren“ bietet. Ein Kapitel widmet sich den zukünfigen Trends, Innovationen und Kompetenzentwicklungen. „Die Relevanz von Learning Analytics im Hochschulwesen wird sich in den nächsten 3 bis 5 Jahren noch stärker ausprägen. Gefördert wird dieser Trend durch das rege Interesse von Studierenden für individuelle Auswertungen und Betreuung“, so ein Resümmee.

Horizon Report Library 2017 – Engl.

24. März 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Horizon Report – 2017 Library Edition. Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte die erste Seite geflissentlich übersehen. Und gleich auf die Seite 18 springen. Darin die kurzfristigen Trends der nächsten ein bis zwei Jahre. Das hätten wir dann wohl schon verpasst, der Haushalt ist festgelegt. 😉

Fernschulen digitales Entwicklungsland

23. März 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Die mit überraschenden Ergebnissen durchgeführt: ein Großteil offeriere keine oder nur sehr rudimentäre digitale Angebote und habe die damit verbundenen Möglichkeiten noch nicht erkannt. Dabei wären laut Analyse durch digitale Angebote Umsatzsteigerungen im deutlich zweistelligen Prozentbereich realisierbar.

Fernschulen wären zwar durch ihr breites Angebot so etwas wie die Hidden Champions des deutschen Bildungsmarkts. Dennoch würde ein Großteil nur sehr rudimentäre digitale Angebote anbeiten, so lautete das Analyseergebnis der Hamburger Education Gateway GmbH zum digitalen Entwicklungsstands deutscher Fernschulen. Nachzulesen im Newsletter des Forum Distance Learning in der Ausgabe März 2017.

E-Learning sei gescheitert

22. März 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Das meint Andreas Wittke auf Online by Nature, es sei nicht nachhaltig und habe auch die Strukturen nicht geändert. Folgerichtig meint er weiter hinten, man müsse die bestehenden (Hochschul-)Strukturen ändern. What’s App sei viel kommunikativer als E-Mail und anderes und zudem intuitiv zu bedienen. MOOCs seien noch gar nicht richtig verstanden und auch etwas Neues im Gegensatz zu Lernmanagementsystemen (LMS), die versuchten, mit ihren Rollen Schulen nachzubauen. E-Learning habe sich nicht durchgesetzt, die Kosten seien zu hoch, so, wie es heute betrieben werde. Als Beleg bindet er ein Video einer Podiumsdiskussion ein, in der herauskommt, dass alle an die Produktion von Material/Filmen denken, dass die eigentliche didaktische Herausforderung (und Aufwand) dann aber die Beratung, die Anleitung und die Stimulierung von Gruppen(lern-)prozessen sei. Witzigerweise ist in der Diskussion im Video zweimal von Bibliotheken die Rede, das erste Mal allgemein, das zweite Mal dan n von der Stabi Hamburg. Das ist schon gut, wenn die Ministerin die Bibliothek als Beispiel heranzieht!

Microdesign – Microlearning

21. März 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Eine Klarstellung was Microlearning ist und was nicht findet sich im Weiterbildungsblog.

Reduzierter Mitgliederpreis in bibliothekarischen Verbänden

20. März 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

… neue Vereinbarung schafft Vorteile für Mitglieder der luxemburgischen, deutschen, österreichischen und Schweizer bibliothekarischen Verbände: Künftig stehen neben den Bibliothekartagen auch weitere Kongresse und Fortbildungen den Mitgliedern der jeweils anderen Verbände zum reduzierten Mitgliederpreis offen.

Meldung via inetbib, Ulrike Scholle

Storytelling-Tipps

17. März 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Fünf Punkte, was man bezüglich des Storytelling bei der Öffentlichkeitsarbeit besser machen könnte, auf Englisch, bietet das Blog Business 2 Community.