Workshop-Reihe „Digitale Bildung in Bibliotheken“ am Start

2. November 2020 Kommentare deaktiviert für Workshop-Reihe „Digitale Bildung in Bibliotheken“ am Start

Ab dem 4.11. startet bundesweit die digitale Workshop-Reihe für Bibliothekar(inn)e(n), die Workshop-Konzepte zur digitalen Bildung in Bibliotheken zum Ziel hat. Entstanden ist die Reihe unter VÖBB und Coding For Tomorrow. Themen und Zeiten sind:

  • 4.11.2020 10:30 – 11:30 Uhr: „Coding und Making. Oder: Programmieren und basteln“
    Workshop-Konzepte für Kinder von 9 bis 12 Jahren 
  • 11.11.2020 10:30 – 11:30 Uhr: „Rechercheergebnisse virtuell präsentieren“
    Workshop-Konzepte für Jugendliche ab 13 Jahren 
  • 18.11.2020 10:30 – 11:30 Uhr: „Roboter für die ganze Familie“
    Workshop-Konzepte für Interessierte von 9 bis 99 Jahren 
  • 25.11.2020 11:00 – 12:00 Uhr: „Geschichten digital erzählen
    Workshop-Konzepte für Kinder ab 6 Jahren

Zur Lernplattform geht’s hier.

Neuauflage der „10 Gebote der Digitalen Ethik“

3. August 2020 Kommentare deaktiviert für Neuauflage der „10 Gebote der Digitalen Ethik“

Für Kinder und Jugendliche – neu entwickelt von der HdM Stuttgart in Zusammenarbeit mit den Beratungsplattformen JUUUPORT und klicksafe. Hier die Einleitung und hier das ausformulierte Konzept.

Schon älter, aber doch relevant: Handbuch Jugend hackt

25. Januar 2020 Kommentare deaktiviert für Schon älter, aber doch relevant: Handbuch Jugend hackt

Ich finde die Quelle nicht mehr, jedenfalls hat eine Kollegin auf Twitter auf das Handbuch Jugend hackt hingewiesen. Eine schöne Netzpublikation! – Auf dem Medienpädagogik (Open-)Praxis-Blog ist noch einiges zu diesen Events zu lesen!

Free webinar: Library services for teenagers in the digital age

8. Januar 2019 Kommentare deaktiviert für Free webinar: Library services for teenagers in the digital age

Thursday, 10 January 2019, 16:00 CET (Amsterdam)

Moderator: 
Loida Garcia-Febo, CPDWL SC member, ALA President

Speakers: 
Sanna Huttunen & Sampo Matikainen, Oodi Library, Helsinki, Finland
Meredith Levine, Head of Youth Services, Chatanooga Public Library, USA
Sander Slegtenhorst, Programmaker Afteling Programmeting & Verhuur, Rotterdam Public Library, The Netherlands

More information at the IFLA Homepage.

Bundeszentrale für politische Bildung: Themenschwerpunkt „Smart Kids“

23. April 2018 Kommentare deaktiviert für Bundeszentrale für politische Bildung: Themenschwerpunkt „Smart Kids“

https://platform.twitter.com/widgets.js

Globales Lernen ist angesagt

13. März 2018 Kommentare deaktiviert für Globales Lernen ist angesagt

… und das nicht nur bei der Jugend! Das Portal Globales Lernen hält Bildungs- und Unterrichtsmaterialien parat, behandelt Fokusthemen wie z. B. „Weniger ist mehr / Degrowth“, „Flucht & Asyl“, „Abfall & Müllexporte“ oder vermittelt Referenten (unter „Schulentwicklung“) und bietet Hintergrundliteratur (unter „Theorie und Praxis) etc. Denkbar also für (Schul-)Bibliotheken, die Lernräume zur Verfügung stellen und ihren jungen Nutzern eine Hilfestellung bei der Bewältigung der Hausaufgaben bieten möchten. Und natürlich zur eigenen Information, denn sicherlich fehlt auch uns Erwachsene der eine oder andere schnelle Zugang, bzw. möchten wir uns einfach einen schnellen Überblick verschaffen.

Initativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien“

9. Januar 2018 Kommentare deaktiviert für Initativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien“

Das Initiativbüro will Informieren, Weiterbildung und Vernetzen, um Kindern ein „gutes Aufwachsen mit Medien“ zu ermöglichen. Die Meldung passt ganz gut zu meiner Liste von Veranstaltungskonzepten für Bibliotheken auf meinem Heimatblog.

 

JIM-Studie 2017 zu Jugend, Information, (Multi-)Media

1. Dezember 2017 § Ein Kommentar

Wie jedes Jahr mit Spannung erwartet: Die JIM-Studie 2017 zu Jugend, Information, (Multi-)Media vib 12- bis 19-jährigen ist downloadbar. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie hier.

Neueste Entwicklung und Trends 2017 im Bereich „Themeninteressen und Informationsverhalten“: Erst auf dem vierten Rang befindet sich „Musik“, an 3. Stelle „Ausbildung und Beruf“, und – ja, ich finde das toll! – an 2. Stelle „Aktuelles, was in der Welt so passiert“. Rang 1, und völlig natürlich, sicherlich auch für Erwachsene: „Info zu persönlichen Problemen“.

Nun ratet mal, welche Informationsquellen für aktuelle Ereignisse der Welt herangezogen werden. Schaut selber nach, und zwar auf der Seite 20. Soviel sei verraten – Zeitungsverlage müssen sich für den Printbereich warm anziehen! Aber auch Facebook, was wiederum beruhigend ist.

Tja, und für uns Bibliothekswesen das Wichtigste: „Bücher und Lesen“. Hier sind Konstanten zu finden. Zum Beispiel: Wie im letzten Jahr (mit ministeigender Tendenz von 38 auf 40%) sind zwei von fünf Jugendliche regelmäßige Lesende, die mehrmals die Woche ein Buch in die Hand nehmen. Was sich ebenfalls kaum verändert hat – die Mädels lesen eindeutig mehr: nur jeder dritte Junge, aber jedes zweite Mädchen. (S. 19 f).

10 Irrtümer zum Einsatz digitaler Medien

4. Oktober 2017 § Ein Kommentar

Wenn es auch auf die Schule bezogen ist, kann auch die Bibliothekarin und der Bibliothekar ebenfalls etwas aus dem Vortrag von Christian Spannagel lernen. Witzig: Ich sehe gerade, dass Oliver Tacke den gemixt und hochgeladen hat – der zuletzt hier kommentierte. (Dankeschön dafür, sowohl fürs Kommentieren als auch fürs Hochladen!)

JIM-Studie 2016: Mediennutzung 12-19-Jähriger

28. November 2016 Kommentare deaktiviert für JIM-Studie 2016: Mediennutzung 12-19-Jähriger

„Basisuntersuchungen zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen“ steht als Titel über der Webseite, auf der die Studie in verschiedenen Formaten herunterzuladen ist. Bei Klicksafe gibt es eine Zusammenfassung und auf der Facebook-Seite des Medienkompetenz-Portals NRW gibt es einen Screencast mit Kommentaren zu den wichtigsten Zahlen.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort jugendliche auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: