BIB-Sommerkurs 2017 zum Management von Bibliotheksprojekten

28. Februar 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

„Effizient – kooperativ – agil! Bibliotheksprojekte erfolgreich managen“ ist Titel des 20. BIB-Sommerkurses vom 09.-13.07.2107 in Bonn. Zur Jubiläumsausgabe anmelden ist möglich bis 28.04.2017.  Die Ausschreibung findet sich in BuB, H. 02-03, 2017 auf der S. 94. Ausrichter ist die BIB-Kommission für Fortbildung. Gute Zeit euch allen!

Advertisements

Positive Arbeitsbedingung „Weiterbildung“ als Personalanwerbefaktor

27. Februar 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Ein Arbeitsmarktexperte hat’s bescheinigt: Die Position des Arbeitgebers „Bibliothek“ im Buhlen um Personal kann verbessert werden, können diese auf die Möglichkeit von Weiterbildung verweisen. Ja, endlich sagt das mal wer, und zwar Lutz Bellmann, im BuB, H. 02-03, 2017 im Interview „Positive Arbeitsbedingungen besser herausstellen“ (S. 108-110).

Auf die Frage: Was können Berufsverbände beziehungsweise Interessensvertretungen zur Bewältigung dieser Herausforderung tun?“ antwortet der Professor für Volkswirtschaftslehre so:

Sie können daran mitwirken, das Ansehen der Berufe in ihrem Bereich zu erhalten und zu verbessern. Dazu gehört auch die Mitwirkung bei der Organisation von Weiterbildungsmaßnahmen, da dies für die Angehörigen einzelner Berusgruppen sehr wichtig ist, um ihre Beschäftigungsfähigkeit zu erhalten.

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Außer einem „Dankeschön“ nach Erlangen-Nürnberg!

 

Zweiter Bildungsweg zum Bibliothekar – ein Mutmachbericht

24. Februar 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Michele Wegner und Frank Redies zur BIB-Sitzung 2014 in Berlin Michele Wegner, uns persönlich durch BIB-Akivismus wohl bekannt, spricht mir (und sicherlich auch Jürgen) aus der Seele, wenn er ein „klares Ja“ bekundet auf die Frage, ob er die Weiterqualifizierung auf dem zweiten Bildungsweg anderen FaMIs empfehlen würde.

Sein ehrlicher, doch durchwegs positiver Erfahrungsbericht ist nachzulesen im BuB, H. 02-03, das unlängst zu meiner Reiselektüre avancierte und zwischen Bielefeld und Gütersloh einen kleinen, elektrisierenden Impuls an mich aussandte. Danke, Michele, und wie heißt es so schön? Man sieht sich immer zweimal … auch ich freue mich über deine Fortführung der Weiterbildung in Sachen Bibliotheksmanagement. Wir treffen uns dann in Potsdam 2017/18 zum Weiterbildungsmodul „Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising“, schätze ich. Mein Wort darauf, das auch dieses deine Mühen lohnen und sich bei dir Schweiß und Tränen in Grenzen halten werden!

CfP zur DGWF-Jahrestagung 2017 „Zukunftsperspektiven der Hochschulweiterbildung“

23. Februar 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Hochschulweiterbildung ist auch Thema von Bibliotheken, sowieso. Ob aus unserer Branche jemand ein Call for Papers einreichen wird, ist eher fraglich. Dennoch möchte ich auf die DGWF-Jahrestagung 2017 „Zukunftsperspektiven der Hochschulweiterbildung“ aufmerksam machen, die vom 13.-15.09.2017 mit dem Untertitel „Nachhaltigkeit, Digitalisierung und gesellschaftlicher Auftrag“ in Magdeburg-Standal stattfinden wird. Alldiweil, weil Zukunftsperspektiven mittlerweile auch in Bibliotheken immer mehr mit einem Generationenwechsel verbunden sind. Ein Thema, mit dem auch Referent(inn)en immer stärker konfrontiert werden. Viele Probleme – so wird mir jedenfalls vermittelt – rühren immer häufiger daher, dass das Durchschnittsalter in Bibliotheken immer höher wird.

Das bedeutet, dass komplizierte und hochwertige Arbeiten auf immer älteren Schultern gelegt wird (hohes Erfahrungswissen!) bei gleichzeitig immer höherer Anspruchshaltung, was das Aufgreifen neuer Themen betrifft, die den Jüngeren (hohe Zeitgeistaffinität) angetragen wird. Beide Gruppen (dazwischen gibt’s wenig Mittelalter aufgrund lange Jahre praktizierter Stellenstreichungen) müssen nun mitbedienen, was sich !Hochschulweiterbildung“ nennt. Jedoch …

Die Entwicklung der Hochschulweiterbildung wird maßgeblich von bildungs- und gesellschaftspolitischen Diskussionen und Einflüssen auf Bundes- und Landesebene geprägt und gesteuert. Gleichzeitig wirken innovative Ansätze der Weiterbildungsforschung bestimmt durch die Anforderungen des Marktes und durch neue gesellschaftliche Trends auf die zukunftsorientierte Ausrichtung der wissenschaftlichen Weiterbildung.

Vor dem Hintergrund dieser Wechselwirkungen lassen sich Zukunftsaussichten und dynamische Entwicklungen der Hochschulweiterbildung betrachten und mit einem internationalen Blick diskutieren:

– Wie sieht die Hochschulweiterbildung der Zukunft aus?
– Welche Modelle und Ansätze tragen zur Nachhaltigkeit der Weiterbildung an Hochschulen bei?
– Welche Auswirkungen haben die gesellschaftlichen Trends auf die Weiterbildung?
– Wie kann die Digitalisierung als Motor für die Hochschulweiterbildung wirken?
– Wie wird z.B. im internationalen Vergleich die wissenschaftliche Weiterbildung bereits als gesellschaftlicher Auftrag der Hochschulen für lebenslanges Lernen wahrgenommen?

Diese und in der Fortführung weitere sehr wichtige Fragestellungen werden in der Pressemitteilung zum CfP aufgeführt, alles innerhalb von Themenblöcken, die auch für Bibliotheken relevant sind: Nachhaltigkeit, Digitalisierung (!) und Gesellschaftlicher Auftrag. Einsendeschluss des CfP ist übrigens der 31.03.2017. Wäre doch nett, wenn Bibliotheken da was mitzureden hätten.

#EDchatDE – das Buch

22. Februar 2017 § Ein Kommentar

Bei rpi-virtuell gibt es nun den kostenfreien Zugang zum bei Cornelsen erschienenen Buch „DIGITALE MEDIEN für Unterricht, Lehrerjob und Schule: Die besten Ideen und Tipps aus dem Twitterchat #EDchatDE. Das Werk ist im PDF- und EPUB-Format herunterzuladen und lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Methoden zur Analyse von Nutzererfahrungen

21. Februar 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Aktueller NMC Horizon Report – Higher Education Edition

20. Februar 2017 § Ein Kommentar

Jochen Robes macht im Weiterbildungsblog darauf aufmerksam, dass der diesjährige NMC Horizon Report erschienen ist:

„(…) jetzt steht der vollständige Report zur Verfügung, in der mittlerweile 14. Auflage, und gewährt in bewährter Manier einen Ausblick auf “six key trends, six significant challenges, and six important developments in educational technology”. „

Wo bin ich?

Du siehst dir momentan die Archive für Februar, 2017 auf Fortbildung in Bibliotheken an.