Tools für Umfragen

20. Januar 2020 § Hinterlasse einen Kommentar

Mir persönlich gefällt easyfeedback recht gut aus der Liste der Umfragetools.

 

PDF-Probleme schnell gelöst mit pdf24

15. Januar 2020 § Hinterlasse einen Kommentar

28 Hilfetools auf pdf24 lassen viele PDF-Probleme, aber auch übliche Anforderungen schnell und einfach lösen. Ob Sie PDFs zusammenfügen, umwandeln oder optimieren möchten, Seitennummern einfügen, unterschreiben oder konvertieren, … es gibt sogar Lösungen zu Problemen, von denen Sie noch gar nicht wussten, dass es Sie gibt, wetten?! 😉

 

3 Doodle-Alternativen

7. Januar 2020 § Ein Kommentar

Das Terminfindungs- und Entscheidungs-Tool Doodle ist für mich persönlich ist es immer noch der praktischste Tool, denn es lässt sich mit Outlook verknüpfen, von wo aus dann die Termine verwaltet werden können.

Allerdings – Online-Tools einzusetzen ist nicht generell für alle Bibliotheken möglich, meist aufgrund undurchdringlicher Firewalls und Einschränkungen, die dem Schutz der Dienststellen vor Schadware oder Spams dienen sollen. Doch es lassen sich manche Tools privat ausprobieren und, wenn für gut befunden, eine bezahlte und sichere Variante (z. B. statt Basic in der Bezahlvariante) abonnieren. Zumindest lassen sich in der EDV-Abteilung Bedarfe anmelden und damit Anreize geben, ähnliche Dienste zu installieren.

Kulibri – Eine WebApp mit Erinnerungsfunktion, Teilnehmerverwaltung und Ausgabenabrechnung. Registrieren muss man sich nicht. Es genügt eine E-Mail-Adresse. Da lässt sich eine Wegwerf-E-Mail-Adresse vorher einrichten. Insofern ist ein gewisser Datenschutz (von der IP-Adresse einmal abgesehen) gewährt. Eine Anmeldung hätte allerdings den Vorteil, Kontakte verwalten und sich die Termine in einer Übersichtsseite anzeigen lassen zu können.

Dudle – Online-Tool der TU Dresden. Ebenfalls ohne Registrierung möglich. Ein „Privatsphären-Modus“ lässt anonyme Abstimmungen untereinander zu. Daher ist hier der Datenschutzgrundverordnung Genüge getan. Erstellte Unterlagen sind löschbar. Es lässt sich sogar eine eigene URL erstellen, indeman den ersten Teil der o. g. Adresse Begriffe u./o.Zeichen nach Wahl angefügt werden können.

Xoyondo – auf dem ersten Blick ähnlich Doodle. Ohne Registrierung möglich. Zusätzlich zur Terminplanung und teilnehmerunbegrenzten Umfragen lassen sich in der erweiterten Premium-Version Dateien anhängen und in der Business-Variante ein individuelles Umfragedesign erstellen.

10 Digital Curation Tools

6. Januar 2020 § Ein Kommentar

Irgendwie ist es schon nett, dass die ein und dieselbe Funktion im Laufe des Internet ganz unterschiedliche Benennungen bekommt. Das, was hier unter „digital curation“ läuft, ist eigentlich das ganz banale Sammeln von Bookmarks – und das Veröffentlichen dieser Sammlung, so wie es damals bei Delicious als sozialem Bookmarkingdienst schon war. Dies hier, worauf ich mich beziehe, ist eine Liste von Educational Technology and Mobile Learning und sie hat den Vorteil, dass die Beispiele recht breit gestreut sind. Einige Bemerkungen dazu:

  • Diigo ist der Nachfolger von Delicious und anderen Bookmarkingdiensten, es ist nicht mehr ganz offen, da man die genaue URL des Nutzers wissen muss, um auf die Sammlung schauen zu können. – Wichtig ist, dass es noch eine deutsche Alternative mit Edutags gibt, eine Social Bookmarking-Lösung für den Bildungsbereich.
  • Evernote Web Clipper: Es ist vielleicht nicht so sehr bekannt, dass man Evernote-Seiten auch öffentlich zugänglich machen kann. Evernote ist ein Notizbuchservice
  • Trello ist ein sehr anpassungsfähiges Tool für Kollaboration, Arbeitsorganisation und eben auch Publikation.
  • Pinterest finde ich etwas aufdringlich, Nutzer werden immer wieder aufgefordert, sich einen Account anzulegen und einzuloggen, um die Inhalte überhaupt zur Kenntnis nehmen zu können
  • Scoop,it habe ich immer recht angenehm gefunden, wenn ich auf spezifische Listen verwiesen wurde. Aber wo ist der Suchschlitz, wo ich auf der Plattform nach Themen und Inhalten suchen kann?

Ein Tool, das ich hier vermisse, ist Wakelet, das auch recht anpassungsfähig ist und Kooperation, Arbeitsorganisation und Publikation ermöglicht. Der BIBchatDE verwendet das Tool jeweils zur Dokumentation. – Das gibt mir zum Schluss noch die Gelegenheit, darauf hinzuweisen, dass dieser heute abend ab 20 h wieder stattfindet!

Der digitale Werkzeugkasten

12. Dezember 2019 § Ein Kommentar

Der FID Romanistik stellt in seinem Weblog den digitalen Werkzeugkasten eingehend vor; dieser läßt sich natürlich auch direkt anwählen.

Für fast alles … fast 100 Content-Marketing-Tools im Test!

5. Dezember 2019 Kommentare deaktiviert für Für fast alles … fast 100 Content-Marketing-Tools im Test!

Schon der Hammer, diese Auflistung von Tools via Seokratie! Um sich unter den 93 beschriebenen Werkzeugen zurechtzufinden, wurde sie nach Kategorien aufgelistet. Ich werde sicher nach und nach ein paar unter die Lupe nehmen. Ein paar alte Bekannte, die wir hier auf bibfobi schon empfohlen hatten, sind ebenfalls dabei. Hier die Liste:

Keyword und Themenrecherche Tools
Influencer Marketing Tools
Content Creation Tools
Content Curation Tools
Management-Tools
Analyse Tools
Promotion, Retargeting und Personalisierungs Tools
Marketing Automation Tools
E-Mail-Marketing-Tools
Distribution Tools
Schreibtools
Content Collaboration Tools
Grafik Tools
Video Tools
Audio Tools
Interactive Content Tools

Sehr schöne Aufstellung: digital learning lab

19. November 2019 Kommentare deaktiviert für Sehr schöne Aufstellung: digital learning lab

Aus Hamburg und aus dem Schulbereich kommt das schön programmierte digital learning lab, in dem sich zu stöbern lohnt!

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort tools auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: