Wie funktioniert Überzeugungsarbeit für OER?

30. Juni 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Wie überzeugt man den Bildungsminister, OER-Projekte zu initiieren? Matthias Andrasch auf dem Blog Bündnis Freie Bildung über seine Erkenntnisse aus dem 2. OER Policy Forum in Warschau.

Eine nicht ganz einfache Aufgabe, denn in ihrem Land waren die Bildungsminister*innen bisher immer nur wenige Jahre im Amt – und OER war bisher weder Top-Priorität bzw. teilweise eher vollständiges Neuland.

 

Weiterbildungsangebot des ZBIW für das 2. Halbjahr 2017

29. Juni 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

„Unser aktuelles Angebot bietet Öffentlichen wie Wissenschaftlichen Bibliotheken dreiundvierzig Seminare zu bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Themen sowie weitere Sonderveranstaltungen und Weiterbildungsformate.“

Hier geht’s zur Homepage mit den Informationen.

25 Jahre Datenbank FIS Bildung

28. Juni 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Der Bildungsserver veröffentlicht anlässlich des 25. Jubiläums der Datenbank FIS Bildung einige Beiträge. Hier ist der erste der Reihe, die anderen sind unter dem Text dann verlinkt. Das ist eine gute Gelegenheit, etwas zu dieser Datenbank zu sagen, die ein wunderschönes Beispiel für diese sozialwissenschaftlichen Datenbanken mit einer breiten Abdeckung und mit Mehrwert auch für andere Professionen darstellt. Wollen Sie eine Probe aufs Exempel? Geben Sie doch einmal „Informationskompetenz“ ein oder „Medienpädagogik“. Genau, die Schnittmengen sind nicht gering und der Mehrwert, der neben den nicht wenigen Ergebnissen in verschiedenen Sprachen und Einschränkungsmöglihckeiten auch Volltexte umfasst, ist auch in der Möglichkeit des Blicks über den Tellerrand zu sehen. Gute Suchfunktionen, Einschränkungsmöglichkeiten und brauchbare Ergebnisse. Auch für Bibliothekarinnen und Bibliothekare!

Emotionen haben hohe Reichweite

27. Juni 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

WOW! Um 20% werden Posts mit emotionalen und/oder moralischen Begriffen wie „Pflicht“, „Angst“ oder „Gier“ häufiger in sozialen Netzwerken geteilt als ohne derartige Begriffe. So gelesen in unserer Tageszeitung (FT).

Würde bedeuten, dass, wenn eine Fortbildungsorganisation für ihre Veranstaltung via Facebook & Co. mehr Teilnehmende generieren möchte, dies mit Lockstoffrufen wie z. B. „Wow“ (na, hat’s hier gewirkt!?), „Cool“, „Fantastisch“, „Super“ etc. einleiten müsste. Wer mehr über Social Media Marketing erfahren möchte: Facebook Reactions: Welche Emotionen sorgen für Reichweite oder Klicks? Der Beitrag erschien vor über einem Jahr, dürfte jedoch kaum veraltet sein.

Beispiele gefällig? So könnte die Praxis aussehen:

Alle Fortbildungsthemen entnommen aus dem Portal Library Training.

Schlank aussehen auf Selfies

26. Juni 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Man kann’s nicht schönreden. Der Bogen unseres Blogtheamas Fortbildung lässt sich per tut nicht spannen zum perfekten Selfie. Allenfalls zu Präsentationstechnik und Social Media. Egal, haben Sie einfach etwas dazugelernt zum weltbewegenden Phänomen der Selbstinszinierung.

ALA: Career Development Resource Guide

23. Juni 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Die American Library Association gibt einen Career Development Resource Guide heraus, meldet INFOdocket.

Grundfragen des Multimedialen Lehrens und Lernens 2017 #gml17

22. Juni 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Weitere Tweets zur Tagung unter #gml17.

Wo bin ich?

Du siehst dir momentan die Archive für Juni, 2017 auf Fortbildung in Bibliotheken an.