Privates teilen in der Arbeitswelt – wie stehen wir (heute) dazu?

14. April 2020 Kommentare deaktiviert für Privates teilen in der Arbeitswelt – wie stehen wir (heute) dazu?

Arbeiten heißt heute auch, Kollegen am Privatleben teilhaben zu lassen. Die neue Arbeitswelt verlangt danach – auch wenn das manchmal Einblicke bringt, die man niemals haben wollte.

Wer glaubt, dies wäre ein aktueller Artikel in Zeiten der Coronakrise, irrt. Bereits am 13.11.2019, als noch niemand von diesem Virus Notiz genommen hat, stellte Angelika Slavik in der SZ die Frage: „Kann man Berufliches und Privates überhaupt trennen?“

Dass ich diesen Artikel aufhob, um ihn bei Gelegenheit mal zu posten, lag an der Thematik „Social Media“. Spannend fand ich die darin gestellte Frage, „wie sehr sich das Verhältnis von Privatheit und Professionalität verändert hat.“

Wir finden in diesem Artikel nichts explizites zum Homeoffice. Dennoch – vor diesem neuen Hintergrund passt auch die für obige Frage gegebene Antwort wie die berühmte Faust aufs Auge: „Arbeiten heißt heute, Einblicke in sein privates Leben zuzulassen, ob man will oder nicht.“

Fast schon prophetisch, nicht wahr?!

Bemerkenswert ist, dass fast alle nun doch auch wollen, also Privates zulassen. Ich sehe in meinen Videokonferenzen unaufgeräumte Dachböden im Hintergrund, sich stapendes Küchengeschirr, spielende Kinder, … und wenn ich ganz genau hinsehe, sogar dreckige Fensterglasscheiben. (Quatsch, die sind inzwischen alle mehrmals geputzt. Es waren doch nur die Flecken meiner eigenen Brille!)

Etwas anders gemeint, aber durch die Corona-Brille gesehen finde ich auch den Schlusssatz sehr, sehr passend:

„Fotografiert es [das Bild aus Kindertagen], postet es bei Instagram und schreibt dazu: „Good old times.“ Gibt sicher viele Likes von den Kollegen.“

2020 EDUCAUSE Horizon Report™ | Teaching and Learning Edition

10. März 2020 Kommentare deaktiviert für 2020 EDUCAUSE Horizon Report™ | Teaching and Learning Edition

This report profiles key trends and emerging technologies and practices shaping the future of teaching and learning and envisions a number of scenarios and implications for that future. It is based on the perspectives and expertise of a global panel of leaders from across the higher education landscape.

[via educause incl. pdf zum Herunterladen]

Ankündigung 34. #BIBchatDE

3. Januar 2020 Kommentare deaktiviert für Ankündigung 34. #BIBchatDE

Themen, Trends und Perspektiven – Was war, was bleibt, was kommt in unseren Bibliotheken?

Weiteres im BIBchatDE-Blog

Horizon Report 2019

20. Mai 2019 Kommentare deaktiviert für Horizon Report 2019

Beat Döbeli Honegger erwähnt in seinem Biblionetz den Horizon Report 2019.

Horizon Report Library 2017 – Engl.

24. März 2017 Kommentare deaktiviert für Horizon Report Library 2017 – Engl.

Horizon Report – 2017 Library Edition. Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte die erste Seite geflissentlich übersehen. Und gleich auf die Seite 18 springen. Darin die kurzfristigen Trends der nächsten ein bis zwei Jahre. Das hätten wir dann wohl schon verpasst, der Haushalt ist festgelegt. 😉

Reihe zu Trend-Monitoring

14. Dezember 2016 Kommentare deaktiviert für Reihe zu Trend-Monitoring

Trendanalyse ist für viele Organisationen wichtig, um in Bezug auf Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben und nicht den Faden zu den sich wandelnden Bedürfnissen der Nutzer abreißen zu lassen. Benutzerumfragen sind hier das eine Instrument, Trend-Monitoring und Trend-Analysen ein anderes. Birgit Fingerle hat nun in zwei Beiträgen in ZBW Media Talk das Trend-Monitoring vorgestellt:

Horizon Report 2015 Library Edition erschienen

19. August 2015 § Ein Kommentar

Leichtere Zugänglichkeit von Forschungsinhalten, Bibliotheksräume der Zukunft, Vermittlung digitaler Informationskompetenz, Makerspaces und Online-Lernen – das sind unter anderem die Trends, Technologien und Herausforderungen der kommenden fünf Jahre für wissenschaftliche Bibliotheken, zusammengestellt im Horizon Report 2015 Library Edition (PDF).

Horizon Report 2015 (Hochschulausgabe)

5. Juni 2015 § 2 Kommentare

Der Horizon Report ist ein Produkt der kontinuierlichen Zusammenarbeit zwischen dem New Media Consortium (NMC) und der EDUCAUSE Learning Initiative (ELI). Seit 2009 übersetzt das Multimedia Kontor Hamburg diesen Trendreport aus den USA und stellt die deutsche Version online zur Verfügung. (PDF-Dokument, 56 Seiten, 2015). [via Bildungsserver]

Horizon Report 2015

23. Februar 2015 § Ein Kommentar

Jedes Jahr wird er von vielen beinahe sehnsüchtig erwartet: der Horizon Report. Die englische Version der Higher Education Edition für 2015 wurde nun veröffentlicht.

Elke Lackner in Web 2.0 in Lehre und Unterricht

Vorhersagen im Bereich #edtech

20. Januar 2015 Kommentare deaktiviert für Vorhersagen im Bereich #edtech

Das ist eine schöne Visualisierung, die sich zur Betrachtung und zum Nachdenken eignet:

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort trend auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: