Lerntypen, Lernstile

30. September 2014 Kommentare deaktiviert für Lerntypen, Lernstile

Gerade wenn es um die didaktische Umsetzung geht, sind die Vorstellungen über Zielgruppen hilfreich. Hierzu ein hilfreicher Beitrag von Elke Lackner.

BibCamp 7 fand in Potsdam statt

29. September 2014 Kommentare deaktiviert für BibCamp 7 fand in Potsdam statt

Das siebte BibCamp fand Freitag/Samstag an der FH Potsdam statt. Neuigkeiten gab es auf Twitter #bib7, in zwei Blogposts. Ein Wiki für die Ergebnisse soll noch eingerichtet werden.

Top 100 Tools for Learning – die Präsentation

26. September 2014 Kommentare deaktiviert für Top 100 Tools for Learning – die Präsentation

Anmeldeschluss BIX, Bibliotheksindex naht

25. September 2014 Kommentare deaktiviert für Anmeldeschluss BIX, Bibliotheksindex naht

bix-logoFür lernende und entwicklungsbereite Bibliotheken dürfte es ein „Must“ sein. Doch nur noch bis 30.09.2914 ist eine Anmeldung zur Teilnahme am Bibliotheksindex, BIX, der als Leistungsabgleich und -vergleich seinesgleichen sucht, möglich. Ganz gleich, ob öffentliche oder wissenschaftliche Bibliothek, gleich anmelden, wem es nicht gleich ist, zu wissen, wie er abschneidet in Punkto Angebot, Effizienz, Nutzung und Entwicklung. Die Fortbildungsstunden dividiert durch die Mitarbeitergesamtstunden ist beispielsweise einer der Indikatoren, und er rechtfertigt es demnach, warum wir hier ein bisschen Werbung machen. Denn so lange es den BIX auch schon gibt – selbstverständlich ist der Service nicht. Es wäre schade, wenn es ihn nicht mehr gäbe, jetzt, wo er sich vom Ranking zum Rating entwickelt hat, welches den Konkurrenzdruck abgelegt hat zugunsten einer Einordnung nach Leistungsgruppen. Besonders gut eignet sich der BIX für die Öffentlichkeitsarbeit. Doch dazu mehr im Beitrag „Nach den Sternen greifen wird begriffen“ des WEGA-Team-Blogs.

Die Eingabe der für das Rating benötigten Daten ist übrigens bequem und online via der DBS, Deutschen Bibliotheksstatistik möglich. Stichtag ist jeweils der 15. Februar.

 

 

The Top 100 Tools for Learning 2014

24. September 2014 Kommentare deaktiviert für The Top 100 Tools for Learning 2014

Wieder einmal kommt das Ranking der vielen, vielen Tools, welche Jane Hart Jahr für Jahr per Umfrage erstellt. Wunderschön, da kann man herunterscrollen. Es werden einem jene Tools markiert, die neu auf der Liste sind. 17 Prozent sind neu auf der Liste. Dynamisch? zu wenig dynamisch? Interessant wären auch jene Programme, die dafür weichen mußten. Beispielsweise vermisse ich den Wiki-Anbieter PBWorks auf der Liste, das mir gute Dienste leistet. Überhaupt sind Wikis selten, GoogleSites und Wikinomics, dann hat es sich auch schon.

E-Tutorial für Schülerinnen und Schüler der 11./12./13. Klassen!

23. September 2014 Kommentare deaktiviert für E-Tutorial für Schülerinnen und Schüler der 11./12./13. Klassen!

Ein Klientel oder vielmehr eine Zielgruppe, deren Bedürfnisse Öffentliche und Wissenschaftliche Bibliotheken gleichermaßen beschäftigt, sind Schüler/innen mit Projektarbeiten. Die HDM Stuttgart hat in Kooperation mit Bibliotheken des Netzwerks Informationskompetenz Berlin/Brandenburg (NIK-BB) ein E-Tutorial erstellt, das nicht nur an Ort und Stelle genutzt werden kann (man kann darauf verlinken), man könnte den Inhalt auch übernehmen und im eigenen Rahmen anbieten, solange man nichts verändert und die Nutzung nicht kommerziell ist (CC BY-NC-ND 4.0). Die Stationen des Tutorials lauten:

  1. Wie finde ich ein Thema?
  2. Welche Medien brauche ich?
  3. Wo suche ich?
  4. Wie suche ich?
  5. Was habe ich gefunden? und
  6. Wie schreibe ich eine Hausarbeit?

Kursangebote für Kurzentschlossene

22. September 2014 Kommentare deaktiviert für Kursangebote für Kurzentschlossene

Am Freitag, 26.09. in Tübingen: Monitoring. Mit welchen Techniken und Programmen halte ich mich bezüglich meiner Themen und meiner Institution auf dem Laufenden?

Am nächsten Dienstag, 30.09. in Tübingen: Arbeitsorganisation 2.0. Welche Programme und Strategien helfen, die eigene Arbeit und die Arbeit in Gruppen/Abteilungen schlank zu halten?

Am Donnerstag, 09.10. in Köln: Open Educational Resources. Wie können Öffentliche und Wissenschaftliche Bibliotheken ihrem Bildungsauftrag gerecht werden, indem Dienstleistungen zu freien Bildungsmaterialien angeboten werden.

Am Freitag, 10.10. in Köln: Monitoring. Mit welchen Techniken und Programmen halte ich mich bezüglich meiner Themen und meiner Institution auf dem Laufenden?

Ich sage „Hund“ …

22. September 2014 Kommentare deaktiviert für Ich sage „Hund“ …

… und du sagst … ? … NA? … ziemlich sicher Katz‘ – stimmt’s?!

Was hinter diesem Mechanismus unseres (Erwachsenen-)Gehirns eines mentalen „Durchschnitts-Lexikon“ steckt, erforschen derzeit Wissenschaftler mit Hilfe eines Assoziationsspieles als Teil des internationalen Projektes „Small World of Words“, welches von der Katholischen Universität Leuven geleitet wird. Gut, es geht ihnen in erster Linie um neuere Erkenntnisse für die Demenz-Forschung. Doch beim Pressetitel „Die Bibliothek in meinen Kopf …“, zumal gemeldet vom Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung, konnte ich einfach nicht widerstehen … Übrigens werden wir dazu aufgerufen, das Projekt zu unterstützen, indem wir unsere eigenen Assoziationen verraten unter:

Verraten auch Sie Ihre Assoziationen und unterstützen Sie damit das Projekt „Small World of Words“ unter: www.smallworldofwords.com/de/

[via idw-online]

Kostenfreie Sozialdaten

19. September 2014 Kommentare deaktiviert für Kostenfreie Sozialdaten

Für IuD-Einrichtungen, insbesondere Bibliotheken, aber auch für Bildungsanbieter sehr hilfreich, ja, im Grunde unabdingbar: Sozialdaten, an die man sonst nur schwer rankommt. Denn wie sonst kann eine öffentliche Einrichtung ihr Angebot ziel- und passgenau sowie zukunftsfähig planen? Mit ZEFIR sind nun kostenfreie Daten aus Kommunen über 5.000 Einwohner abrufbar. Der Scientific Use File (SUF) des „Wegweisers Kommune“ ist online.

Die Datensätze enthalten jeweils 153 Indikatoren (Stand 2014) aus den Politikfeldern „Demographie“, „Soziale Lage“, „Integration“, „Bildung“ und „Wirtschaft und Arbeit“ für die Jahrgänge 2009, 2010 und 2011.

[via idw-online]

Deutscher Weiterbildungstag 2014 kein Thema für Bibliotheken

18. September 2014 § 4 Kommentare

Der bundesweite Deutsche Weiterbildungstag 2014 am 19.09. unter dem Motto „Europa BILDEN“ ist offensichtlich in Bibliothekskreisen kein Grund zum Feiern, geschweige denn, sich mit Aktionen daran zu beteiligen. Von 521 Veranstaltungseinträgen fand ich unter dem Stichwort „Bibliothek“ keinen einzigen, lediglich unter „Bücherei“ gesucht hielt die Stadtbücherei Bornheim einsam ihr Fähnchen hoch mit der Aktion „La Serata Italiana – ein italienischer Sommerabend“.

Wünschen wir ihr viele Interessierte und eine gute Pressearbeit, denn das ist das Ziel des DWT: medial für mehr Aufmerksamkeit in Sachen Bildung zu sorgen. Dazu fahren die Veranstalter am alle zwei Jahre stattfindenden Großereignis auch jede Menge Prominenz auf – von Andrea Nahles über Ranga Yogeshwar bis Tom Buhrow und Prof. Dr. Johanna Wanke u. v. m.

 

Wo bin ich?

Du siehst dir momentan die Archive für September, 2014 auf Fortbildung in Bibliotheken an.

%d Bloggern gefällt das: