Aufzeichnung und Materialien zu „Lehren und Lernen in hybriden Lernräumen – Konzepte, Modelle, Szenarien“

28. November 2022 § Hinterlasse einen Kommentar

Einstündige Aufzeichung nebst weiteren Materialien zum hochschulweiten Projekt „Lehren und Lernen in hybriden Lernräumen – Konzepte, Modelle, Szenarien“ bei e-teaching.org jetzt online. Im Fokus stand dabei u.a. die Frage, welche Lehr- und Lernszenarien durch hybride Räume gezielt unterstützt werden können.

Werbung

Ausschreibung Förderlinie OERContent Nordrhein-Westfalen

24. August 2022 Kommentare deaktiviert für Ausschreibung Förderlinie OERContent Nordrhein-Westfalen

Bis zum 31.12.2022 können Anträge nach der Förderlinie OERContent.nrw für eine maximale Laufzeit von zwei Jahren eingereicht werden.

Die ausgewählten Anträge, bei denen mindestens drei Hochschulen an E-Learning-Formaten zusammenarbeiten, erhalten bis zu 1,5 Millionen Euro. E-Learning-Formate können zum Beispiel Online-Kurse, Lern-Videos oder virtuelle Labore sein.

Die Förderung beginnt am 01.09.2023.

Dazu findet am 31.08. und am 20.09. von 10-11.30 Uhr eine Infoveranstaltung in der Geschäftsstelle ORCA.nrw statt. Anmeldung hierfür per E-Mail an. Den Link zum Meetingraum gibt’s im Anschluss.

Fragen beantworten Lukas Tappmeyer, lukas.tappmeyer@th-koeln.de und Günther Straub guenther.straub@th-koeln.de aus der ORCA.nrw-Netzwerkstelle der TH Köln.

Pandemieeinfluss auf die deutsche Hochschullehre

23. März 2022 Kommentare deaktiviert für Pandemieeinfluss auf die deutsche Hochschullehre

In zwei Beiträgen wird der Einfluss der Pandemie auf die deutsche Hochschullehre beschrieben. Bleibt alles, wie gehabt, oder an welchem Punkt sind echte Änderungen / Verbesserungen zu erwarten?

05.10. – Internationaler Tag der Lehrerinnen und Lehrer

5. Oktober 2021 Kommentare deaktiviert für 05.10. – Internationaler Tag der Lehrerinnen und Lehrer

Am World Teacher’s Day möchte ich allen Lehrkräften herzlich danken, die die letzten beiden Coronajahre alle Kraft und Liebe in sich aktivierten, um den Heranwachsenden das Lernen zu ermöglichen. In unserem Bekanntenkreis befinden sich einige dieser bewundernswerten Menschen, die bestätigen, dass das Lehrer/innen-Dasein nur im Geiste einer „Berufung“ und mit viel Einsatzbereitschaft möglich ist. Genau wie bei uns Bibliothekar(inn)en, die ja durchaus eine Artverwandtschaft aufweisen.

Die Lehre ist wohl der älteste Beruf, die älteste Berufung der Menschheitsgeschichte. Hätte eine Mutter ihrer Tochter, ein Vater seinem Sohn, eine Tante ihrem Neffen, ein Onkel seiner Nichte, … ein ganzes Dorf seinen Kindern nicht erklärt, wie die Natur, das sich Gesunderhalten, die Jagd, das Sammeln, das sich Verteidigen, der Handel und das Rechnen, die Sonnen- und Sternenuhr, ja, das Leben in all seinen Facetten, … funktioniert …

… ja, dann wäre die Welt wohl ein anderer Ort. Wissen vermitteln, um das Leben zu meistern, möglichst auch, um Gutes zu bewirken, war und ist das Ziel. Dass nicht immer etwas Gutes aus dem vermittelten Wissen entstanden ist, gehört zum Menschsein dazu. Deshalb sind Unterweisungen, abgekoppelt von Geisteshaltungen, von Moral, Religion, Philosophie, Geschichte, Ethik, Kultur etc. untrennbar. Doch das ist wieder eine andere Überlegung. Na ja, warum auch nicht. An so einem Jahrestag darf ruhig ein wenig reflektiert werden, was das Lehrer(inn)endasein so alles ausmacht, von der Pädagogik mal ganz zu schweigen.

Wünschen wir also allen, die Lehren, einen wunderbaren Tag mit vielen guten Erlebnissen und Erkenntnissen, die sie für das nächste, vielleicht weiterhin turbulente Jahr bei der Stange halten. Danken wir ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz und hoffen wir, dass sie dabei gesund an Körper und Geist bleiben.

Open Access: Hochschullehre in Corona-Zeiten

27. April 2021 Kommentare deaktiviert für Open Access: Hochschullehre in Corona-Zeiten

#E-Book zur Digitalisierung der Hochschullehre

17. Dezember 2020 Kommentare deaktiviert für #E-Book zur Digitalisierung der Hochschullehre

Im Jahr 2020 ein E-Book zur Digitalisierung der Hochschullehre herauszubringen, scheint auf den ersten Blick ein sehr zeitgemäßes Projekt zu sein.

[herunterzuladen in duz-open}

Mit Abstand mehr gelernt? Ein Workshop zu Konsequenzen für die Lehr- und Lernraumplanung aus und in Coronazeiten

17. November 2020 Kommentare deaktiviert für Mit Abstand mehr gelernt? Ein Workshop zu Konsequenzen für die Lehr- und Lernraumplanung aus und in Coronazeiten

Online-Workshop „Mit Abstand mehr gelernt?“ am 19.2.2021, veranstaltet von der AG Lernräume im Netzwerk DINI e.V., die es „sich zur Aufgabe gemacht [hat], die Lehr- und Lernumgebungen an Hochschulen konzeptionell und beratend zu unterstützen.

Angesprochen sind Kolleginnen und Kollegen verschiedener Einrichtungen und institutions- bzw. hochschulübergreifender Netzwerke/Initiativen/Arbeitsgruppen.

Wer seinen Erfahrungsbericht für einen max. 10-minütigen Kurzvortrag einbringen möchte, möge ein Abstract (max. 500 Zeichen) bis 17.1.2021 einsenden.

via inetBIB-Posting vom 17.11.20, Dr. Anke Petschenka, UB Duisburg-Essen und Jens Ilg, UB Magdeburg

Teilen?! – Lehrmaterial nutzen, anpassen und tauschen

9. April 2019 Kommentare deaktiviert für Teilen?! – Lehrmaterial nutzen, anpassen und tauschen

Markus Deimann hat seine Keynote beim Tag der Lehre an der DHBW-Karlsruhe in einem Blogbeitrag erläutert und teilt die Folien, den Text und den Audiomitschnitt.

5.000 Einträge im e-teaching.org-Blog

8. Oktober 2018 Kommentare deaktiviert für 5.000 Einträge im e-teaching.org-Blog

Ein schöner Rückblick, der da im e-teaching.org-Blog geboten wird. Generell ist es ja zuviel, was dort kommt, aber wie bei jedem Blog kann man wunderbar nach Kategorien eingrenzen!

Leitfaden zu Rechtsfragen bei E-Learning und Lehre

28. November 2017 § Ein Kommentar

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort hochschullehre auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: