53. #BibChatDe: Wissenstransfer – Generationswechsel in der Bibliothek gestalten

30. Juli 2021 Kommentare deaktiviert für 53. #BibChatDe: Wissenstransfer – Generationswechsel in der Bibliothek gestalten

Montag, 02.08.21 um 20.00 h auf #twitter

Ankündigung und Einführung auf dem #BIBchatDE-Weblog.

Working Out Loud

21. Februar 2020 Kommentare deaktiviert für Working Out Loud

Carina Dony hat eine Bachelorarbeit zur Wissensmanagementmethode „Working Out Lound“ verfasst und wird von ZBW Media Talk dazu interviewt. Das Interview gibt es auch auf Englisch. Und ihre Bachelorarbeit ist unter den dreien, die von der BIB-Kommission für Ausbildung und Berufsbilder dieses Jahr mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurde. Und wer neugierig ist, kann ihre BA-Arbeit auch im Netz finden und herunterladen!

Welches Wissen benötigen Trainer?

21. Januar 2020 Kommentare deaktiviert für Welches Wissen benötigen Trainer?

Ergebnisse einer Umfrage, präsentiert auf der Webseite von wb-web.

Bachelorarbeit „Working Out Loud zur Unterstützung der Lernenden Bibliothek“

20. Februar 2019 § 2 Kommentare


Bibliotheken sind Lernorte. Der interne Organisationsaufbau von Bibliotheken weist hingegen bisher wenige Strukturen einer Lernenden Organisation auf. Um die Bereitstellung von Medien und Informationen für Bibliotheksnutzer aufrechtzuerhalten und stetig an deren Bedürfnissen auszurichten (z. B. im Kontext der fortschreitenden Digitalisierung), bedarf es eines gut ausgebildeten Bibliothekspersonals.

Aus dem Abstract einer Bachelorarbeit der Hochschule Hannover, welche das Konzept „Working Out Loud“ (ein Ansatz des Wissensmanagements) für die Anwendung in Bibliotheken untersucht.

#EDchatDE Wissensmanagement im Bildungskontext

30. Oktober 2018 Kommentare deaktiviert für #EDchatDE Wissensmanagement im Bildungskontext

Blockchains – was ist das und wie funktioniert es?

11. April 2018 Kommentare deaktiviert für Blockchains – was ist das und wie funktioniert es?

Blockchains – eine Kette von Blöcken, die Informationen (Daten), einen Datumsstempel sowie Hashes enthalten und gegenseitig auf sich verweisen (mit Ausnahme von Block 1), außerdem durch ein Proof-of work-Verfahren schwer manipulierbar und über ein peer-to-peer-Verfahren überprüfbar sind.

Bekannteste (bzw. mögliche) Nutzen dieses Verfahrens sind Bitcoins, das Speichern von digitalen Notariatsverträgen, Krankenakten und Steuererhebung, aber auch Zertifizierungsnachweise (Überlegung von Anja Lorenz) oder das Lösen von Copyrightproblemen (Überlegung von Matthias Andrasch)

Auf bibliothekarisch.de macht Dörte Böhner auf zwei Erklärvideos zu Blockchains aufmerksam. Das erste in Englisch mit deutschen Untertitel, Länge 5:59 Min., das zweite von Lambert Heller, ebenfalls auf Englisch, der auf die Blockchain-Technologie innerhalb des Bedeutungshorizonts der offenen Wissenschaft (Open Scholarship) in 2:14 Min. hinweist. Mehr dazu siehe auch tib.eu/blockchain.

Siehe auch Jürgens Beitrag vom 25.07.2017, der auf einen Nachhall zum #OERcamp17 verweist, dem ich die zwei o. g. Überlegungen in den Kommentaren entnommen habe.

 

Wer fällt die besseren Entscheidungen? Nachdenken versus Lebenserfahrung

15. Dezember 2016 Kommentare deaktiviert für Wer fällt die besseren Entscheidungen? Nachdenken versus Lebenserfahrung

Hätten Sie’s gedacht? Um eine gute Entscheidung zu fällen, sind Unerfahrene nicht schlechter als Lebenserfahrene, sofern sie gründlich über Handlungsalternativen nachdenken durften, so eine Bayreuther Studie.

Beruhigend zu wissen, nachdem in naher Zukunft viele Altgediente in den Ruhestand gehen und das Feld den „Grünschnäbeln“ hinterlassen (müssen). Keine Sorge also.

Doch um gründlich nachzudenken, bedarf es der Einsicht in die Notwendigkeit des Nachdenkes (Selbsterkenntnis) sowie genügend Gelegenheiten fürs Hirnen (Zeitmanagement). Kann man lernen. Womit ich die Kurve zu unserem Themenbereich hoffentlich hinbekommen habe 😉

Wissensmanagement und Story Telling

6. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Wissensmanagement und Story Telling

Was ist Storytelling und wie kann es innerhalb des Wissensmanagements eingesetzt werden? Mit dieser Frage beschäftigen sich Christine Erlach, Angelika Mittelmann und Gerhard Schatzl und fassen diese in einer Präsentation zusammen, die als PDF-Datei genutzt werden kann. Es sei eine gute Methode, das Erfahrungswissen zu gewinnen und festzuhalten.

Wissensmanagement (#wmooc) bei mooin

5. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Wissensmanagement (#wmooc) bei mooin

Hat gestern angefangen, man kann das Schiff aber noch entern und vier Monate lang drei Stunden die Woche (mit Pausen zwischen den Modulen) Wissensmanagement lernen.

„Inhaltlich geht es im Kurs um Wissensmanagement in Unternehmen, öffentlicher Verwaltung und Non-Profit-Organisationen aber auch in der ganz persönlichen tagtäglichen Wissensarbeit. Was gehört dazu:

  • Erfahrungen bewahren
  • Mitarbeiter motivieren
  • Wissen nutzen und neu erwerben
  • Fehler reduzieren
  • ISO 9001 erfüllen
  • Innovation stärken
  • Finden statt Suchen
  • Life Balance leben
  • effektiver Lernen“

YouTube als Wissensmanagement-Tool

10. Mai 2016 § Ein Kommentar

Kann man gar nicht genug betonen, was Pia Ziefle im Techniktagebuch (be)schrieb, finde ich.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Wissensmanagement auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: