Michael Buckland in Potsdam (Germany)

16. November 2020 Kommentare deaktiviert für Michael Buckland in Potsdam (Germany)

Ein Beitrag von Professor Hobohm in seinem Weblog.

Blockchains – was ist das und wie funktioniert es?

11. April 2018 Kommentare deaktiviert für Blockchains – was ist das und wie funktioniert es?

Blockchains – eine Kette von Blöcken, die Informationen (Daten), einen Datumsstempel sowie Hashes enthalten und gegenseitig auf sich verweisen (mit Ausnahme von Block 1), außerdem durch ein Proof-of work-Verfahren schwer manipulierbar und über ein peer-to-peer-Verfahren überprüfbar sind.

Bekannteste (bzw. mögliche) Nutzen dieses Verfahrens sind Bitcoins, das Speichern von digitalen Notariatsverträgen, Krankenakten und Steuererhebung, aber auch Zertifizierungsnachweise (Überlegung von Anja Lorenz) oder das Lösen von Copyrightproblemen (Überlegung von Matthias Andrasch)

Auf bibliothekarisch.de macht Dörte Böhner auf zwei Erklärvideos zu Blockchains aufmerksam. Das erste in Englisch mit deutschen Untertitel, Länge 5:59 Min., das zweite von Lambert Heller, ebenfalls auf Englisch, der auf die Blockchain-Technologie innerhalb des Bedeutungshorizonts der offenen Wissenschaft (Open Scholarship) in 2:14 Min. hinweist. Mehr dazu siehe auch tib.eu/blockchain.

Siehe auch Jürgens Beitrag vom 25.07.2017, der auf einen Nachhall zum #OERcamp17 verweist, dem ich die zwei o. g. Überlegungen in den Kommentaren entnommen habe.

 

Leitfaden Informationssicherheit Grundschulniveau

18. August 2016 Kommentare deaktiviert für Leitfaden Informationssicherheit Grundschulniveau

Kommt zwar aus Luxemburg, von der Regierungsagentur BEE Secure, kann aber gut übernommen werden, da die Verhältnisse die selben sind und die PDF-Datei voller anwendbarer Unterrichtsentwürfe ist. Schönes Schmankerl: Es handelt sich hier um OER, da der Leitfaden mit einer cc-Lizenz by-nc-sa 4.0 versehen worden ist!

„Artenvielfalt“ bei Robotern

29. April 2016 Kommentare deaktiviert für „Artenvielfalt“ bei Robotern

Programmieren und Roboter – diese Stichwörter werden immer wieder genannt, wenn es um Stärkung der Kompetenzen im Bereich der IT geht. Joachim Wedekind gibt in einem Blogbeitrag des Konzeptblog einen guten Überblick, der für Macher/innen von Makerspaces zum Beispiel ganz hilfreich sein dürfte.

Medienbildung und Informatik

10. November 2015 § Ein Kommentar

„Das im Jahr 2015 aktuelle Beispiel VW (wie auch den Enthüllungen von Edward Snowden) zeigt mehr als eindrücklich, wie weit unsere Gesellschaft von informatischen Prozessen und Strukturen durchdrungen ist – gerade auch in Bereichen, die wir nicht zuallererst mit digitalen Techniken in Verbindung bringen. In der Folge muss ein aktuelles Konzept von ‚Medienkompetenz‘ auch ‚informatorisches Denken‘ mit einbeziehen. Das bedeutet allerdings nicht, dass (wie von interessierter Seite gefordert) jedes Kind oder jeder Lehrer zum Programmierer wird. Vielmehr geht es KBoM darum, ein grundlegendes Verständnis über die Strukturen, Funktionsweisen und Auswirkungen informatischer Systeme zu entwickeln.“

Eine Materialsammlung auf der Website „Keine Bildung ohne Medien!“ (KBoM!)

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Informatik auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: