25.02. – Tag der Schachtelsätze

25. Februar 2021 Kommentare deaktiviert für 25.02. – Tag der Schachtelsätze

Der bundesweite Ehrentag der Hypotaxe in Deutschland wird von mir besonders gefeiert. Denn er steht sinnbildlich für meinen höchst persönlichen Ansatz lebenslangen Lernens! Kleist’sche Schachtelsätze sind nämlich mein (nicht immer so) geheimes Laster. Klar, wenn es um meine Pressesseminare geht, kann ich gaaaanz anders. Mehr als 12 Wörter soll ein Satz in einer Pressemeldung bekanntlich nicht haben. Auch die Tagesschau verwendet nicht  mehr als 20 Wörter, und gelesen ist für die meisten ja doch schwerer als gehört. Ne, ne, ich kann perfekt kurz!Vor allem korrigieren bei anderen.

Doch nur, weil ich es jahrelang geübt habe. Wenn ich verwegen bin und meine Schleusen öffne, also bevorzugt auf meinen Blogs – die ich im Übrigen als Archive und eher zum eigenen Vergnügen betrachte, und erst danach kommt der Öffentlichkeitsaspekt – also, wenn ich lustig bin und mich einen Kehricht schere um meinen professionellen Ruf, dann breche ich mit Lust und Leidenschaft aus dem Korsett der eng bemessenen Satzlängen aus und fröne meinen Wortreihungen, bis mir oder auch anderen buchstäglich schwarz vor Augen wird.

Yep. Und Sie so?!

Wie schreibe ich eine Hausarbeit in Wirtschaftswissenschaften?

22. August 2019 Kommentare deaktiviert für Wie schreibe ich eine Hausarbeit in Wirtschaftswissenschaften?

Kostenlose Broschüre (auch als PDF) „Schreibe Deine beste Hausarbeit in Wirtschaftswissenschaften“ erhältlich bei ZBW – Leibniz Informationszentrum Wirtschaft. Der Text der 36 Seiten hätte zwar gut und gerne auch auf 3,6 Seiten gepasst. Doch so erscheint das Blättern vielleicht für junge Studierende verlockender, zumal mit der orangen Farbgebung. Diese wiederum lädt zwar nicht zum Ausdrucken ein – WAS für ein Tintenverbrauch! – doch das tut heutzutage wohl eh niemand mehr.

Inhaltlich gibt der Leitfaden Tipps zur Themenfindung und Literaturrecherche, Lesetechniken und Leitfragen herausfinden, zum Exposé und wie man letztendlich seine Arbeit schreibt, richtig zitiert und schlussendlich korrigiert und … abgibt. Ja, auch über den Gebrauch von Bibliothek(smitarbeiter/innen) und Fachschaften etc. finden sich ermutigende Zeilen.

Herausgegeben von der zbw.eu / econbiz.de unter der Redaktion von Dr. Tamara Pianos mit Text von Nicole Krüger.

Hausarbeit schreiben leicht gemacht

19. Dezember 2017 Kommentare deaktiviert für Hausarbeit schreiben leicht gemacht

Guided Walk macht Hausarbeiten einfacher. Und ist selbst auch sehr einfach aufgebaut. Zunächst drei Bereiche:

  • Literatur suchen und bewerten
  • An den Volltext gelangen
  • Richtig zitieren

Unter den jeweiligen Themen finden sich ein paar Fragen, die auch mit „Ich gehe erstmal einen Kaffee trinken“ beantwortet werden können. Also durchaus wirklichkeitsnah 😉

Literaturtipp: Wissenschaftliches Deutsch

13. Februar 2017 Kommentare deaktiviert für Literaturtipp: Wissenschaftliches Deutsch

Worauf kommt es an beim wissenschaftlichen Lesen, beim Verstehen von Vorlesungen und für das Abfassen wissenschaftlicher Arbeiten?

„Hier formulieren wir keine Regeln, sondern zeigen, warum bestimmte Formulierungen oder Formalia notwendig sind“, erläutert Moll. „Denn wir sind“, so ergänzt Thielmann, „davon überzeugt, dass es für verständliche Wissenschaftssprache nur ein Rezept gibt: Erstens: verstehen, wie Wissenschaft tickt und von daher verstehen, worauf es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ankommt, wenn sie sich schriftlich oder mündlich über ihre Gegenstände äußern; zweitens: sich genau aus diesem Verständnis heraus selbst wissenschaftlich zu artikulieren“.

Moll, Melanie/Thielmann, Winfried (2017) Wissenschaftliches Deutsch. Wie es geht und worauf es dabei ankommt. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft (= UTB-Band Nr. 4650) ISBN 978-3-8252-4650-1

Thesis Writer – Hilfe beim wissenschaftlichen Schreiben

18. Februar 2016 Kommentare deaktiviert für Thesis Writer – Hilfe beim wissenschaftlichen Schreiben

 

Otto Kruse ist sicher vielen bekannt als Verfasser von Büchern zum wissenschaftlichen Schreiben und der Überwindung von Schreibblockaden („Wer hat Angst vorm leeren Blatt?“). Er lehrt an der ZHAW Winterthur, wo er jetzt eine Plattform eröffnet hat, die beim Schreibprozess helfen soll: Thesis Writer!

Tools für das wissenschaftliche Arbeiten/Schreiben

25. März 2015 Kommentare deaktiviert für Tools für das wissenschaftliche Arbeiten/Schreiben

#pb21 zu Lernen mit Wikis und zu kollaborativem Schreiben

16. Mai 2014 Kommentare deaktiviert für #pb21 zu Lernen mit Wikis und zu kollaborativem Schreiben

Wer in den letzten 15 Jahren nach Unterrichtsmaterialien gesucht hat, die/der kam um ein Internet-Angebot nicht herum: ZUM.de. Das Akronym ZUM bedeutet aufgelöst „Zentrale für Unterrichtsmaterialien“ und ist eine sehr nachhaltige Intitiative von Lehrern, nicht nur im eigenen Saft zu schmoren, sondern die Materialien auch auszutauschen. Die Webseit läuft seit einiger Zeit als Wiki und so erscheint auf #pb21 (= politische Bildung im 21 Jahrhundert) ein Podcast mit einem Gespräch mit einer der „Macherinnen“ von ZUM.de.
Sehr schön ist im Artikel zum Podcast auch der Link zu einem Eintrag über Werkzeuge, die das kollaborative Schreiben unterstützen.

8 digitale Skills für zukunftsfähige Studenten

12. Dezember 2013 Kommentare deaktiviert für 8 digitale Skills für zukunftsfähige Studenten

Ein Forschungbericht* über die Auswirkungen der digitalen Werkzeuge auf das studentische Schreiben und wie Schreiben in den Schulen gelehrt wird, brachte es vor einer Weile zutage:
91% der befragten Lehrer waren der Meinung, dass „die Beurteilung der Qualität von Informationen“ die Spitzenkompetenz sei, die Studenten zukünftig brauchen werden. „Sich schriftlich wirkungsvoll auszudrücken“ hielten ebenfalls 91% der Lehrer für grundlegend. 54% waren der Ansicht, dass das „Arbeiten mit Audio-, Video- oder Grafikinhalten“ zwar wichtig sei, jedoch nicht essentiell.
Eine Grafik mit den restlichen Skills findet sich im Weblog-Eintrag von  Educational Technology and Mobile Learning

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Wissenschaftliches Schreiben auf Fortbildung in Bibliotheken.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: