Preisverleihung von @cvsued in Nürnberg

12. Mai 2019 Kommentare deaktiviert für Preisverleihung von @cvsued in Nürnberg

Am 18. Mai findet die Preisverleihung von @cdvsued in Nürnberg statt. In der Tafelhalle des @KuKuQuartier werden rund 20 Teams ihre innovativen Projekte rund um die offenen Datensätze von insgesamt 31 Kulturinstitutionen präsentieren. Jetzt anmelden! https://t.co/dGN35xR7yL pic.twitter.com/yDkCWvL6Lc— DtDigitaleBibliothek (@ddbkultur) May 9, 2019

Voting-Aufruf für Living Library auf „Schule des Jahres“

6. September 2016 Kommentare deaktiviert für Voting-Aufruf für Living Library auf „Schule des Jahres“

Gerne entsprechen wir der Bitte um ein Voting für die „Schule des Jahres“ und zwar für das Projekt „Living Library“ in der Rubrik „Beste Schülerfirma“, um es auf einem ersten Platz zu heben. Dr. Erika Labinsky vom Max-Planck-Gymnasium im Delmenhorst wandte sich via Inetbib an geneigte Bibliothekswesen, und ich meine, wir sollten sie (bis zum 10.10.2016) nicht enttäuschen. Der Gewinn soll in ein digitales Ausleihsystem gesteckt werden. Gut so!

Was man noch wissen sollte: Auf der genannten Voting-Webseite muss man noch weitere Projekte in den Kategorien „Das beste soziale oder karitative Projekt“ und „Gesundheit weiter gedacht“. Für Abstimmungsbeteiligte winkt ein Mobiltelefon.

Viel Erfolg!

Ideen für Lern-Apps ausgezeichnet

6. Juli 2015 Kommentare deaktiviert für Ideen für Lern-Apps ausgezeichnet

In Österreich fand ein mLearning(= mobiles Lernen)-Wettbewerb statt. Futurezone stellt die prämierten Ideen vor.

Die Konkurrenz digitaler Kurskonzepte

10. Mai 2013 § 2 Kommentare

Im Wettbewerb „MOOC Production Fellowship“ steht der Online-Kurs „Praxis des Wissensmanagements“ einer ganzen Reihe inspirierter und inspirierender Online-Kurse gegenüber. In seinem Kurs geht es u. a. „um Fragen, wie man in und außerhalb von Organisationen effektiv mit Wissen umgehen und wie zum Beispiel Wissen bewahrt werden kann, wenn Personen eine Organisation verlassen.“, so Joachim Griesbaum, Juniorprofessor für Informationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Soziale Netzwerke und Kollaborative Medien an der Uni Hildesheim.

„Medienbildung und Mediendidaktik – Grundlagen und Praxis“ von Kerstin Mayrberger ist ein weiteres Online-Seminar, welches sich der Konkurrenz um den 10-mal mit je 25.000 Euro dotierten Preis für ein gelungenes Konzept eines innovativen Massive Open Online Course (MOOC) stellt. „Im Kurs wird das „Lernen mit Medien und über Medien in einer mediatisierten Gesellschaft“ bearbeitet.“

Ich persönlich finde „Standortmanagement“ von Jürgen Stember und Andrè Göbel spannend. „In diesem Modul steht das Beziehungsverhältnis zwischen Unternehmen auf der einen und dem geographischen Standort auf der anderen Seite im Vordergrund. Ziel des Standortmanagements ist es, der Verstärkung regionaler Ungleichheiten entgegenzuwirken.“ Wäre etwas für unseren Bamberger City-Manager.

250 Kurse stellen sich der Abstimmung, und zwar bis zum 23.5.2013.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Wettbewerb auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: