Neues Weblog „Open Educational Resources in Bibliotheken“

29. Juni 2015 Kommentare deaktiviert für Neues Weblog „Open Educational Resources in Bibliotheken“


Ich habe in der letzten Zeit hier in „Fortbildung in Bibliotheken“ oft über Open Educational Resources geschrieben. Da der Fokus dieses Weblogs und des dazugehörigen Twitter-Accounts @bib_fobi im Grunde ein anderer ist, habe ich jetzt ein anderes Weblog eingerichtet, um das Thema fokussiert anbieten zu können: „Open Educational Resources in Bibliotheken“ und auch dazu gibt es einen thematischen Twitter-Account @bib_oer.
Das soll nicht heißen, dass es hier nicht mehr um OER gehen soll, aber ich kann ein wenig abstufen und hier nur die wichtigeren Dinge posten.

Der Kluge häuft sein Wissen an, der Weise sortiert es!

28. November 2014 Kommentare deaktiviert für Der Kluge häuft sein Wissen an, der Weise sortiert es!

Das ist ein sehr schöner Spruch – wobei Bibliothekar/innen mit beidem einig sind, mit dem Sammeln und dem Erschließen! Das Motto steht über dem ersten Beitrag eines neuen Blogs mit dem Titel „lernox : neues Lernen leben“, das vor allem OERs, Open Educational Resources helfen erschließen soll.

Google News – aufnehmen lassen, gefunden werden

2. September 2014 § Ein Kommentar

Wessen Blognachrichten künftig auch in den Google News erscheinen möchte, der sollte sich HIER anmelden. Denn Google hat seine Suchmaschine neu justiert. Voraussetzung für die Aufnahme ist, dass der Blogbetreiber allgemeine, technische und qualitative Richtlinien einhält. Diese werden (s. Link oben) lang und breit erklärt, bis sich am Ende des Eintrags endlich der zielführende Link zur Anmeldung findet.

Senden Sie uns Ihre Website

Reichen Sie Ihre Webseite bei uns ein, wenn Sie alle oben stehenden Informationen aufmerksam durchgelesen haben und Ihre Seite unseren Webmaster-Richtlinien sowie den technischen Anforderungen und den Qualitätsrichtlinien von Google News entspricht.

Ausfüllen und absenden.

Fürs WEGA- Team hab‘ ich’s natürlich schon gemacht. Ich meine jedoch, Jürgen, für unseren gemeinsamen Blog hier könntest du deinen Namen ins Formular eintragen – wäre das okay?!

Twitterchat, ein Trend

20. August 2014 § 2 Kommentare

Lehrer und andere an den Themen eLearning und OER Interessierte treffen sich periodisch dienstags 20-21 h auf Twitter zum edchat.de (hier ein Video mit einem Interview dazu. Im Beschreibungstext des Videos wird das Prinzip des Chats sehr gut erklärt). Erfunden wurde das Prinzip als edchat in den USA. Zusätzlich zu Twitter gibt es noch ein Wiki (auf ZUM.de), einen Blog und GoogleDocs, auf denen vorbereitet und gesammelt wird. Zum Beispiel der gestrige edchat.de wurde zusammengefasst:

Das Format – so fiel mir heute auf – wird jetzt offensichtlich auch von anderen Bereichen übernommen, offensichtlich von der Special Libraries Association, hier diesbezüglich drei Einträge, die einen Eindruck – auch bezüglich der Bandbreite der Antworten – geben:

Was macht das also aus? Wer sonstwo chattet, wird von Twitter als Medium vielleicht entsetzt sein, aber es bietet gute Möglichkeiten zu diskutieren, zu dokumentieren und ist offensichtlich auch als Medium spannend, so dass man Lust hat, zumindest zuzugucken, wenn nicht mehr!

7 Ideen gegen Blogging-Burnout

8. Juli 2014 Kommentare deaktiviert für 7 Ideen gegen Blogging-Burnout

Bloggen dient zuvörderst – neben der Archivierung fachlicher Fragen und Antworten – der eigenen Weiterbildung – zumindst git das für mich persönlich. Denn in der Suche nach Blogbarem lerne ich viel dazu und muss mich, so ich alles richtig wiedergeben möchte, mit den Inhalten ausreichend auseinandersetzen. Oberflächliche Recherche lässt sich schnell erkennen und könnte peinlich werden.

Doch was, wenn die Schreiberin, der Schreiber einmal keinen Bock auf Blog hat? Eine gute Idee ist es, sich abzuwechseln und gegenseitig aufzufangen, wenn’s mal nicht so läuft und der Flow einfach fehlt. So halten es Jürgen und ich miteinander, und das bewährt sich nun schon im verflixten siebten Jahr (vormals im Fobikom-Weblog).

Hier weitere Seven Ideas for Avoiding Blogging Burnout

Eine pfiffige Idee daraus und leicht umzusetzen: das Blogzimmer neu zu tapezieren!

[Tipp von Christoph Deeg via biblioadmin]

Überblick über Weblog-Anbieter

13. Januar 2014 Kommentare deaktiviert für Überblick über Weblog-Anbieter

Dass sich Weblogs nicht nur für fachliche Kommunikation und Mitteilungen eignen, sondern auch im Rahmen von Unterricht/Schulung als kollaboratives Werkzeug konzipieren läßt, ist in letzter Zeit ein wenig in den Hintergrund getreten. Free Technologies for Teachers bietet einen tabellarischen Überblick über verschiedene Blog-Anbieter für diesen Zweck. Hierzu zwei Bemerkungen: Der Unterschied zwischen WordPress.com und WordPress.org liegt darin, dass das erste die Variante ist, bei der man ein Weblog bei WordPress als Provider anlegt, wohingegen das zweite die Weblog-Software WordPress ist, die man auf einem eigenen Server installiert, anpasst und pflegt. – Und Kidblog habe ich als Provider noch gar nicht wahrgenommen, sieht interessant aus!

Thanks for flying with us …

1. Mai 2013 Kommentare deaktiviert für Thanks for flying with us …

You registered on WordPress.com 5 years ago! Thanks for flying with us. Keep up the good blogging!“ Ja, das galt mir. Die Nachricht ist zwar schon ein paar Tage alt, aber zum 1. Mai ein netter Platzhalter – wir wollen den Feiertag schließlich nicht mit Arbeit entweihen.

Genau seit dem 11.04.2008 bin ich Bloggerin. Mit dem FobiKom-Weblog begann’s, dann nach einem kleinen Ablöseprozess diese Nachfolger „bibfobi“, und natürlich meinen Brotberuf-Blog, der irgendwie öfters mal den Kürzeren zieht. Nicht zu vergessen seit Oktober 2012 meinen Blog Bienen-leben-in-Bamberg.de.

Die Blogs helfen mir beim Neuentdecken, Bewahren, Reflektieren, Repetieren, Lernen, Wiederentdecken, Aufdecken und Abregen meines bewegten Arbeits- und Freizeitlebens. Na ja, manchmal ist die Technik dahinter auch zum Aufregen. Aber im Großen und Ganzen okay. Was es wohl in weiteren 5 Jahren geben wird? Ich bin gespannt. Und hoffe, genügend Zeit zu finden, immer gerade noch rechtzeitig auf den Zug der Zeit zu springen. Oder auch mal wieder abzuspringen. Siehe FobiKom. Schade eigentlich, dass er vom BIB nicht weitergeführt wurde. Er hat immer noch erstaunlich viele Zugriffe. So, bevor die Rührung mich ergreift … flying away in die „Freinacht“!

Hundert!

9. April 2013 § 3 Kommentare

Genau 100 Artikel sind seit dem Start des bibfobi-Weblogs zum Thema „Fortbildung in Bibliotheken“ im Januar 2013 von Dr. Jürgen Plieninger und Ilona Munique geschrieben worden. Er ist quasi ein Nachfolger des FobiKom-Weblogs, der es innerhalb viereinhalb Jahren – April 2008 bis September 2012 – zu 1.357 Artikeln gebracht hat. Und auch heute noch richtig gut besucht wird. Das Ablösemodell hier mausert sich ebenfalls. Es ist schließlich nur in vier Punkten etwas anders.

  1. Das bibfobi-Tagebuch ist nicht mehr auf den BIB ausgerichtet
  2. Es ist etwas schlanker, sprich: vor allem meine Artikel sind etwas kürzer geworden
  3. Eher selten wird es an Samstagen einen Beitrag geben
  4. Fotos gibt es auch nur noch wenig. Zwei Gründe: 1. Zeitersparnis und 2. Nervenersparnis im Bezug auf  den Urheberrechtschutz. Wir hoffen, das ist okay für euch Lesenden. Oder doch nicht?

Diese Frage und eine weitere möchten wir gerne beantwortet wissen. Das sei uns anlässlich dieses kleinen Jubiläums gestattet. Die zweite Frage ist: Habt ihr euch an das Design gewöhnt? Oder sollen wir ein anderes wählen? Nein? Ja? Und wenn Ja – welches? Schreibt im Kommentarfeld oder gerne auch per E-Mail. DANKE!

P. S.: Und schreibt uns natürlich auch, was ihr generell verbesserungswürdig findet oder welche Meldungen ihr hier erwartet!

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Weblog auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: