Konferenzen per Twitter folgen

30. Juli 2019 Kommentare deaktiviert für Konferenzen per Twitter folgen

Esther Seyfarth hat im Techniktagebuch sehr differenziert ihre Praxis des Folgens einer Konferenz geschildert. Allerdings ist es die reine Nutzersicht – wenn man institutionellen/Web 2.0-Hintergrund hat und verschiedene Nachrichten (beispielsweise solche mit Links oder solche mit anschaulichen Schilderungen) weiterverteilen möchte, kommt noch eine Perspektive des Kuratierens, des Weiterverteilens hinzu. Wenn auf der Konferenz/der Veranstaltung dann eine Twitterwall oder ähnliches installiert ist und man (neben Weblogs, Homepages etc) auch über Twitter retweetet und weiterverteilt, kann es zu Rückkopplungen/Verstärkungen kommen – seien sie erwünscht oder nicht.

Werbung

#EDchatDE

2. März 2016 Kommentare deaktiviert für #EDchatDE

Um sich mit dem Twitterchat #EDchatDE vertraut zu machen, ist der gestrige Termin für Bibliothekarinnen und Bibliothekare vielleicht besonders geeignet, ging es doch um das Thema „“Informationen beschaffen: Digitale Kanäle und Strategien, um am Ball zu bleiben.“ Dieser Twitter-Chat geht jeweils dienstags von 20 bis 21 h und man kann ihn verfolgen oder auch teilnehmen. Die Fragen werden schon vorher auf dem Weblog veröffentlicht und so kann man sich schon vorher in die Struktur einfühlen – denn die Stunde ist schnell herum! Gestern ging es um Tools, sich auf dem Laufenden zu halten und oft tauchte das Akronym PLN auf – personal learning network. Auch der #EDchatDE ist eines …

Effektives Recherchieren: Veröffentlichung zur wissenschaftlichen Internetrecherche

16. Oktober 2013 § Ein Kommentar

Recherche 2.0 Soeben erschienen:

Recherche 2.0 : Finden und Weiterverarbeiten in Studium und Beruf / Müller, Ragnar; Plieninger, Jürgen; Rapp, Christian. – Wiesbaden: Springer VS, 2013, VII, 140 S. 978-3-658-02249-5 19,99 € (Buch), 10,66 € (Kindle-eBook)

Das Buch bietet sowohl eine grundlegende Einführung in die freie Recherche als auch in die Techniken des Dokumentierens und Erschließens. Unter
http://www.springer.com/springer+vs/soziologie/book/978-3-658-02249-5 finden Sie Probetexte. In Uninetzen mit entsprechenden Lizenzen könnte es zugänglich sein, wie z.B. an der Universität Tübingen.
Wer keinen Zugriff hat, findet beim Selbstlernangebot „Professioneelle Internetrecherche und Wissensmanagement an Hochschulen“ quasi die Blaupause für das Buch.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort up to date-bleiben auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: