„Wie funktioniert das Internet?“ auf openHPI

30. August 2016 Kommentare deaktiviert für „Wie funktioniert das Internet?“ auf openHPI

Der kostenlose Kurs, der mit einem qualifizierten Zertifikat / ECTS-Punkten abgeschlossen werden kann, beginnt am 05.09.2016 und läuft bis 31.10.2016. Hier zur Anmeldung.

„In einer Welt, in der die Digitalisierung in großem Tempo voranschreitet und immer mehr Lebensbereiche durchdringt, gehört ein Grundverständnis über die Funktionsprinzipien des Internets zur Allgemeinbildung“ so HPI-Institutsdirektor Prof. Dr. Christoph Meinel, der sich mit dem Kurs an eine breite Öffentlichkeit wenden möchte. [via idw-online]

Themen sind:

  • Funktionsprinzipien und Technologien der lokalen Netzwerke (LANs) und der Weitverkehrsnetzwerke (WANs)
  • TCP/IP-Referenzmodell sowie dessen Protokolle und Anwendungen
  • typische Internetanwendungen wie der Versand von E-Mails oder die Übertragung von Daten im World Wide Web (WWW) über HTTP und HTTPS
  • Anforderungen an Internetprotokolle, IP-Adressen und Routing im globalen Internet

Die Fortbildung: Katalogisierung nach RDA – eine Festrede

8. März 2016 Kommentare deaktiviert für Die Fortbildung: Katalogisierung nach RDA – eine Festrede

Das kam zwar schon auf netbib, es wäre aber viel zu schade, es hier nicht zu bringen, wo es doch thematisch hineinpasst: Festvortrag „Die Fortbildung“ von Arne Tiedemann anlässlich der Veranstaltung „70 Jahre bibliothekarische Ausbildung in Hamburg“ des Departments Information der HAW Hamburg auf Youtube.

BibCamp Leipzig – Rückschau

22. April 2015 Kommentare deaktiviert für BibCamp Leipzig – Rückschau

Letzte Woche fand bereits das achte BibCamp statt, von dem man hier eine Sessionrückschau lesen kann. Es lohnt, sich die Sessiondokumentationen anzusehen, die jeweils auf Etherpads vorgenommen wurden (Dank an die Protokollantinnen!). Lesewolke hat einen Überblick über die Sessions zu Schulungen erstellt und Dörte Böhner hat auf bibliothekarisch.de eine Übersicht über Blogposts und Twittertweets erstellt, wo höchstwahrscheinlich demnächst dieser Post aufgenommen wird, obwohl es sich doch nur um redundante Informationen handelt … 😉

Open Access modules

2. April 2015 Kommentare deaktiviert für Open Access modules

„Within the overall framework of Unesco’s strategy on Open Access (OA) to scientific information and research, the international organisation has just made a complete set of nine Open Access modules for researchers and library schools available online.“

Via Twitter:

Das Trainingssmartphone

2. Oktober 2013 Kommentare deaktiviert für Das Trainingssmartphone

Eine wirklich gute Idee, die da bei Corvus Corax heidelbergiensis geschildert wird!

Souveränität

30. September 2013 Kommentare deaktiviert für Souveränität

Lambert Hellers Beitrag „Peer To Peer und Dezentralität – von den Wurzeln des Netzes zu den aktuellen Trends“, der sowohl in der Zukunftswerkstatt-Kolumne im Bibliotheksdienst als auch im Blog der Zukunftswerkstatt erschienen ist, sollte im Fortbildungsbereich Beachtung finden! Warum? Wegen diesem Passus:

„Wer seine Informationsdienste erfolgreich weiterentwickeln will ist gut beraten, sich nicht zum Flachbildschirmrückseiten-Berater (frei nach Gunter Dueck/em>) eines zentralen Diensteanbieters herunterzuqualifizieren, an dessen Angebot sich wenig bis gar nichts drehen lasst. Um das Potential des Netzes zu heben, müssen wir unsere Angebote vielmehr selbst in die Hand nehmen. Die kreativen Impulse dafür werden immer wieder aus Gesprächen in Blogs und Barcamps hervorgehen; sie lassen sich hingegen nicht zentral planen.“

Der zweite Teil wird eher abschrecken, aber vielleicht geht es gar nicht darum. Wer in Schulungen Web 2.0-Anwendungen zeigt und ihr Potential aufzeigt, sollte stets erwähnen, ob und dass es die Möglichkeit gibt, gehostete Programme auch auf einem eigenen Server zu installieren bzw. installieren zu lassen. Schon die Erwähnung reicht oft – jene, die dafür in Frage kommen, agieren dann schon selbständig. Wichtig auch, wenn als Dienstleistung Webspace angeboten wird, wie unlängst bei der Hochschulbibliothek der FH Rhein-Sieg, dass man solche Installationen ermöglicht, dokumentiert und ggf. auch schult.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort schulung auf Fortbildung in Bibliotheken.