Broschüren von iRights.info geben Überblick über rechtliche Fragen

28. Juni 2018 Kommentare deaktiviert für Broschüren von iRights.info geben Überblick über rechtliche Fragen

Schulmediothek.de gab den Hinweis auf die kostenlosen Ratgeber „Urheberrecht und kreatives Schaffen“ von iRights.info, die hier auf einer Seite präsentiert werden.

„Must have!“ OER-Buch zu OER-Materialien erschienen

19. Februar 2018 Kommentare deaktiviert für „Must have!“ OER-Buch zu OER-Materialien erschienen

Alles über Educational Resources – WAS für eim Versprechen! Und dazu noch kostenlos. Neu erschienen und im Portal „Was ist OER?“ lizenzfrei und als bearbeitbare Vollversion zum Downlaod angeboten: Jöran Muuß-Merholz: „Freie Unterrichtsmaterialien finden, rechtssicher einsetzen, selbst machen und teilen“.

Zum Hintergrund des Autors – und als Antwort, ob das nicht eher nur etwas „für Schulen“ ist … “ – (Nein, ist es nicht! Ein Must-have auch für Bibliotheken!):

Jöran Muuß-Merholz ist Diplom-Pädagoge mit Schwerpunkt auf Lernen und Lehren im digitalen Wandel. Er gilt als Experte und Wegbereiter für die Arbeit mit digitalen Materialien, insbesondere mit Open Educational Resources (OER). 2012 verfasste er das Whitepaper zu OER an Schulen in Deutschland. In der Folge startet er die Transferstelle für OER, die 2016 in die vom BMBF initiierte Informationsstelle OER (OERinfo) aufging. Dort ist er bis heute Herausgeber des Blogs und Gastgeber des Podcasts zugehOERt. [Eigene Beschreibung].

Leitfaden zu Rechtsfragen bei E-Learning und Lehre

5. Dezember 2017 Kommentare deaktiviert für Leitfaden zu Rechtsfragen bei E-Learning und Lehre

Wir hatten zwar bereits darauf hingewiesen, aber doppelt gemoppelt hält besser: „Neues zu E-Learning“ weist nochmal auf die Veröffentlichung hin.

Leitfaden zu Rechtsfragen bei E-Learning und Lehre

28. November 2017 § Ein Kommentar

Online-Event: Nutzung digitaler Bildungsressourcen

29. Mai 2017 Kommentare deaktiviert für Online-Event: Nutzung digitaler Bildungsressourcen

„Digitale Lernmaterialien in einem Lernmanagement-System (LMS) zur Verfügung stellen zu können, ist ein zentraler Vorteil bei der Digitalisierung der Lehre. Doch die rechtlichen Rahmenbedingungen stehen nach wie vor nicht endgültig fest. Im Online-Event geht es um den aktuellen Stand der Dinge sowie um ein Lizenz-Modell für digitale Semesterapparate.“

Montag, 29.05.17, von 14.00-15 h. Nähere Informationen auf der Homepage von e-teaching.org – für die Teilnahme muss Flash im Browser aktiviert sein.

Rechtsfragen beim E-Learning

23. Juni 2015 Kommentare deaktiviert für Rechtsfragen beim E-Learning

Konferenz Recht, Bildung, Migration – ohne Bibliothekswesen!

21. April 2015 Kommentare deaktiviert für Konferenz Recht, Bildung, Migration – ohne Bibliothekswesen!

Das Auge zuckt über die Speakerliste und wird fündig: Georgi und Oehlschläger … ach, getäuscht … doch nicht unsere Leute … falsche Schreibweise bzw. falsche Baustelle. Hm. Wo nur bleiben in der Bildungsdiskussion zu Migration und Integration die Bibliotheken? Sie stehen komplett außen vor, zumindest in der Konferenz Recht – Bildung – Migration. Das Menschenrecht auf Bildung im Kontext von Migration und Integration in Hildesheim am 23.-24.04.2015.

Viele Sparten und -vertreter wurden als Speaker geladen bzw. bewarben sich um einen Vortrag. Von Menschenrechtsinstituten, Flüchtlingsräten und Journalistinnen über Privatdozentinnen für Öffentliches Recht und Professor(inn)en für Recht sozialer Dienstleistungen oder Systematische Musikwissenschaft bis zu Koordinatoren für Bildungsintegration oder dem ZBI, also dem Zentrum für Bildungsintegration, dem Ausrichter der Konferenz.

Bibliotheks- und sonstige Medienvertreter/inn/en? Fehlanzeige!

Haben wir Bibliothekarswesen, haben unsere Fachstellen, Verbände, Universitätsbibliotheken etc. tatsächlich keinen nennenswerten Beitrag, Aufruf oder Gedanken, keine erprobten, handfesten oder impulsgebenden Projekte oder dergleichen zu bieten, die es wert wären, in einer derart instituts- und disziplinübergreifenden Konferenz eingebracht zu werden? Keinen einzigen Beitrag zu einem Thema, dass gerade Bibliotheken als öffentlicher Raum, als soziale Anlaufstation, als unzenzierter und kostenloser (räusper), weitestgehend kostenloser Anbieter von Informations- und Bildungsmedien in (beinahe) jeder Stadt betrifft?

Nun gut. Eventuell finden sich ja Teilnehmende aus unserer Branche dort ein. Und melden sich zu Wort. Denn immerhin wird die Konferenz in Kooperation mit der Antidiskriminierungsstelle des Bundes ausgerichtet. Da wären also auch Bundesvertreter anwesend. Denen man so einiges mitgeben könne. Über die IMMENSE, HERAUSRAGENDE BEDEUTUNG VON BIBLIOTHEKEN, WAS BILDUNG UND MIGRATION ANBELANGT! Und wie unterrepräsentiert, unterbudgetiert, unterirdisch abwesend sie in der allgemeinen und speziellen Diskussion sind. Oder so.

Nein, ich ende nicht mit „selber schuld“. Dazu bin ich nicht befugt, jedoch, zugegeben … es zuckt.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Recht auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: