Videoconferencing Alternatives

22. April 2020 Kommentare deaktiviert für Videoconferencing Alternatives

Das Weiterbildungsblog verweist auf einen Artikel, der die Möglichkeiten zu benennen versucht, die verschiedenen Arten von Videokonferenzen in einer Matrix zu verorten und dabei auch Alternativen aufzuzählen.

Ich weiß nicht, ob wir dies hier schon hatten. digitalcourage hat ja auch eine Sammlung datensparsamer Programme und Instrumente veröffentlicht.

WebJunction Course Catalog: The Learning Place for Libraries

24. Januar 2020 Kommentare deaktiviert für WebJunction Course Catalog: The Learning Place for Libraries

WebJunction is the place where public library staff gather to build the knowledge, skills and support we need to power relevant, vibrant libraries.

WebJunction courses and webinar archives are free for all library workers and volunteers:

Zentrum für Bibliotheks- und Informationswissenschaftliche Weiterbildung der TH Köln (ZBIW): 2019/2

3. Juni 2019 Kommentare deaktiviert für Zentrum für Bibliotheks- und Informationswissenschaftliche Weiterbildung der TH Köln (ZBIW): 2019/2

Das zweite Halbjahresprogramm des ZBIW kann hier eingesehen werden.

ZBIW – Halbjahresprogramm veröffentlicht

3. Juli 2018 Kommentare deaktiviert für ZBIW – Halbjahresprogramm veröffentlicht

Das Zentrum für Bibliotheks- und Informationswissenschaftliche Weiterbildung der TH Köln hat sein zweites Halbjahresprogramm veröffentlicht. Auf der Homepage, Mitte, rechts.

Programm des Bibliothekartages ist online

23. Februar 2018 Kommentare deaktiviert für Programm des Bibliothekartages ist online

Hier. 🙂

„Lesestart für Flüchtlingskinder“

2. Februar 2017 Kommentare deaktiviert für „Lesestart für Flüchtlingskinder“

„„Lesestart für Flüchtlingskinder“ ist ein bundesweites Programm, das Flüchtlingskinder und ihre Eltern in Erstaufnahmeeinrichtungen mit dem Vorlesen und Lesen vertraut macht, um erste Zugänge zur deutschen Sprache zu bekommen und das Lesenlernen zu unterstützen. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt.“

Hier geht es zur Homepage der Initiative, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterhalten wird.

Bibliotheksweiterbildungen 2017 der FU Berlin

7. Dezember 2016 Kommentare deaktiviert für Bibliotheksweiterbildungen 2017 der FU Berlin

Weiterbildungszentrum der FU Berlin in Dahlem Das Programm der Bibliotheksweiterbildungen 2017 des Weiterbildungszentrums der FU Berlin sind online: http://www.fu-berlin.de/wbz/bib. Sie richten sich an Beschäftigte in Wissenschaftlichen und Öffentlichen Bibliotheken. Ergänzend findet man wieder ein umfangreiches Paket zum Thema Leseförderung unter http://www.fu-berlin.de/wbz/lf.
Gedruckte Bibliotheksweiterbildungsprogramme können bei Angela von der Heyde über bibliotheken@weiterbildung.fu-berlin.de angefordert werden.

——–

Bild: Fridolin freudenfett (Peter Kuley) auf Wikimedia Commons, lizenziert unter der Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license

Das Programm des Bibliothekskongresses 2016 in Leipzig ist online

26. November 2015 Kommentare deaktiviert für Das Programm des Bibliothekskongresses 2016 in Leipzig ist online

BID16

Bericht über eine Scratch-Konferenz

25. August 2015 Kommentare deaktiviert für Bericht über eine Scratch-Konferenz

Es gibt Dinge, von denen man weiß, dass sie relevant oder interessant sind, auch wenn man selbst in der Praxis noch keine Berührung damit hatte. Bei mir sind das Programmieren und Gaming – zu beidem fehlt mir schlicht die Zeit. Dennoch schaue ich ab und zu einmal ein Let’s play an oder lese einen Konferenzbericht, wie den von Joachim Wedekind auf dem Konzeptblog, der unter dem Titel „Scratch2015AMS – Begegnung mit einer Community“ von einer Konferenz zum Programm Scratch berichtet. Hier ist übrigens eine Seite des M.I.T. dazu. Übrigens handelt es sich bei „Beat“, auf den Joachim Wedekind hinweist, um Beat Döbeli Honegger, den Pionier mit Beats Biblionetz, der Fundgrube zum Stöbern!

Die „App“ zum Bibliothekartag 2014

27. Mai 2014 § Ein Kommentar

Wie schon im letzten Jahr zum Bibliothekskongress gibt es auch diesmal die Möglichkeit, Informationen zur Konferenz angepasst auf das Smartphone oder das Tablet zu holen, mit Hilfe einer Bibliothekartags-„App“, die hier auf der BIB-Homepage eingehender erläutert wird. – Auf Twitter wurde zu Recht die Benennung kritisiert, es ist eine mobile, personalisierbare Seite, keine richtige App, die man beispielsweise im PlayStore herunterlädt.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort programm auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: