Online-Kurs-Reihe Openness

7. Januar 2022 Kommentare deaktiviert für Online-Kurs-Reihe Openness

Im Januar 2022 lädt der Studiengang Informationswissenschaften der HdM Stuttgart zu zwei weiteren kostenlosen Online-Kursen ein, in denen Expertinnen und Experten unterschiedliche Aspekte des Themas Openness beleuchten. Sie werfen einen Blick über den Tellerrand auf die Museumsszene.

Am Dienstag, 11.01.22, 17:00 Uhr stellt Dr. Johannes C. Bernhardt vom Badischen Landesmuseum Karlsruhe den Einsatz digitaler Spiele im Museum vor.

Am Dienstag, 18.01.22, 17:00 Uhr geht es um das Thema Künstliche Intelligenz in Museen und wir freuen uns auf Sonja Thiel, die ebenfalls von Badischen Landesmuseum in Karlsruhe kommt.

Die Online-Kurse finden statt im Rahmen des Moduls „Open Society“, das der Studiengang Informationswissenschaften in seinem Curriculum verankert hat. Damit wird ein Querschnittsthema in den Studienplan aufgenommen, das die Zukunft der Bibliotheks- und Informationsbranche entscheidend beeinflussen wird. Themen sind: Open Science, Citizen Science, KI in der Gesellschaft, Open Educational Resources, Forschungsdatenmanagement.

Die Online-Kurse sind kostenlos und die HdM freuen uns über viele Interessierte aus der Fachcommunity. Weitere Infos (z.B. zum Zugang) sowie das vollständige Programm finden Sie hier: https://openup.iuk.hdm-stuttgart.de/programm-der-webinar-reihe-winter-2021-22/

Ab März 2022 – also im Sommersemester – setzt die HdM Stuttgart die Reihe von Online-Kursen fort.

MUTEC, Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik, auch für Bibliotheken

7. September 2016 Kommentare deaktiviert für MUTEC, Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik, auch für Bibliotheken

Ist ja doch alles irgendwie wesensverwandt, nicht wahr? Vom 10.-112.11.2016 findet die MUTEC in Leipzig statt. Ab sofort steht auch der Ticketshop online parat. „Buchen Sie Ihr Ticket im Online-Ticketshop und sparen Sie sich Wartezeiten an der Kasse und Geld!“, so der Veranstalter. Und € 3,- lassen sich außerdem sparen. Für das Geld trinken wir was zusammen, falls wir uns sehen. Was durchaus sein kann … ICH finde es jedenfalls spannend, mal in Nachbargefilden zu stöbern! Zum Beispiel:

  • Licht im Museum
  • EARs-ON! MINDs-ON! Mediale Evolution … Einsichten zu nutzungsfreundlichen Audioguide-Inhalten
  • „Expertise zeigen, Themen setzen“ – Digitales Content-Marketing
  • Innovative Technologien für ein beeindruckendes Besuchererlebnis
  • 3D Massendigitalisierung. Ein Meilenstein für die museale Nutzung
  • Auditive und visuelle Inszenierungen für kleinere und mittelgroße Ausstellungen und Museen
  • „Digitalisierung, und dann?“ – Nachhaltige und strategische Nutzung von Digitalisaten und Linked Open Data
  • „Der Trompeter von Säckingen“ – eine wegweisende Literaturausstellung für Bad Säckingen
  • Erhöhung der Reichweite des Online Angebots eines Museum durch Einsatz zeitgemäßer Technologie am Beispiel der Staatlichen Museen zu Berlin
  • Keynote-Vortrag „Das Shruggie-Prinzip“ – Eine Ermutigung zu digitaler Gelassenheit

Beinahe möchte ich das gesamte Programm hier aufführen. Klingt doch alles sehr interessant!

Fortbildung für den Notfall

31. März 2014 Kommentare deaktiviert für Fortbildung für den Notfall

Klingt kurios, ist es aber beileibe nicht: Denn was haben Köln, Weimar und Prag gemeinsam? Archiv, Forschungs- und Fachbibliothek eint im Schrecken ein erheblicher Schaden durch Katastrophen wie Einsturz, Brand und Flut. Ob eine präventive Fortbildung damals geholfen, zumindest Erleichterung gebracht hätte? Wer auf Nummer Sicher gehen möchte: Am 10. April 2014 bietet die Arbeitsgemeinschaft der Kunst- und Museumsbibliotheken in Brauweiler den Workshop „Notfallvorsorge für (Museums-)Bibliotheken“ (PDF) an.

Weitere Links:

Sicherheit und Katastrophenschutz für Museen, Archive und Bibliotheken – Broschüre

B. I. T.-Katastrophenplanung für Informationseinrichtungen (Elisabeth Reicher, 2009)

 

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Museum auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: