Mit Abstand mehr gelernt? Ein Workshop zu Konsequenzen für die Lehr- und Lernraumplanung aus und in Coronazeiten

17. November 2020 Kommentare deaktiviert für Mit Abstand mehr gelernt? Ein Workshop zu Konsequenzen für die Lehr- und Lernraumplanung aus und in Coronazeiten

Online-Workshop „Mit Abstand mehr gelernt?“ am 19.2.2021, veranstaltet von der AG Lernräume im Netzwerk DINI e.V., die es „sich zur Aufgabe gemacht [hat], die Lehr- und Lernumgebungen an Hochschulen konzeptionell und beratend zu unterstützen.

Angesprochen sind Kolleginnen und Kollegen verschiedener Einrichtungen und institutions- bzw. hochschulübergreifender Netzwerke/Initiativen/Arbeitsgruppen.

Wer seinen Erfahrungsbericht für einen max. 10-minütigen Kurzvortrag einbringen möchte, möge ein Abstract (max. 500 Zeichen) bis 17.1.2021 einsenden.

via inetBIB-Posting vom 17.11.20, Dr. Anke Petschenka, UB Duisburg-Essen und Jens Ilg, UB Magdeburg

Im Mittelpunkt: Generationenwechsel in der wissenschaftlichen Weiterbildung

2. März 2017 Kommentare deaktiviert für Im Mittelpunkt: Generationenwechsel in der wissenschaftlichen Weiterbildung

Eine Fachtagung zum „Generationenwechsel – Wissenschaftliche Weiterbildung Älterer an Hochschulen“ kündigt die DGWF¹ für den 01.-03.03.2017 an der Karl-Franzens-Universität in Graz an.  Pressemitteilung via idw-online:

Zu beobachten ist, dass sich dieser Generationenwechsel vor allem auf drei Ebenen vollzieht: bei den Teilnehmenden, bei den Lehrenden und bei den Institutionen. Diese drei Themen sollen auf der Tagung in den Fokus gerückt werden.

Außerdem stellt sich die Frage, …

…, wie viel an Kontinuität und wie viel an Neugestaltung es bedarf, um dem Generationenwechsel adäquat begegnen zu können.
Die Tagung wendet sich an WissenschaftlerInnen, OrganisatorInnen und Institutionen, die sich mit der Weiterbildung älterer Menschen befassen.

Titelblatt Bachelorarbeit Annett BurkhardtAuch in meinem Heimatblog startete ich jüngst eine auf sieben Beiträge angelegte Serie zum Thema „Fortbildung Älterer“. Sie nimmt dabei die Bachelorarbeit² von Annett Burkhardt zur Reflexionsgrundlage, wofür ich ihr noch einmal herzlich danken darf!

¹Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e. V.; zugleich BAG WiWA Jahrestagung 2017

² Burkhardt, Annett: Die Bedeutung von Fortbildungen für ältere Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter am Beispiel der wissenschaftlichen Bibliotheen in Hamburg. Potsdam. 2015.

Bayerische Fortbildung von Hochschulbibliotheken

26. August 2016 § Ein Kommentar

„Passgenaue Fortbildung für alle:“ lautet die Überschrift eines Fachartikels im Bibliotheksforum Bayern (BFB), H. 10/2016. Dahinter steckt der Arbeitskreis (AK) Fortbildung der Bibliotheken von Hochschulen Bayern, der das Angebot der Bibliotheksakademie Bayern ergänzt. Hervorgegangen ist er aus dem AK Personal. Und für mich ist das die Bestätigung, dass, wer „Personal“ sagt, im hohen Maße auch und vor allem „Fortbildung“ meint. Oder wie sehen Sie das?

Übrigens lassen sich unter obigen Link künftige wie auch vergangene Veranstaltungen (mein Themenfindetipp für Veranstalter!) und außerdem – sehr ungewöhnlich – die vergangenen Protokolle einsehen. Letzteres findet man normalerweise nur im Intranet vor, wenn überhaupt … Sehr löblich!

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Hochschulen auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: