Fundus „Open Mind“ zu Geist, Gehirn, Bewusstsein

11. Februar 2015 Kommentare deaktiviert für Fundus „Open Mind“ zu Geist, Gehirn, Bewusstsein

Eine Textsammlung von knapp 100 Autor(inn)en und Kommentator(inn)en zum neuesten Stand der Forschung auf dem Gebiet „Geist, Gehirn, Bewusstsein und Selbstbewusstsein“ steht ab sofort kostenlos im Internet zur freien Verfügung. Die MIND Group der Johannes Gutenberg Universität macht sich damit quasi selbst und anderen ein Jubiläumsgeschenk. Vielen Dank!

 

Erstaunliche Kapazität des menschlichen Gehirns

27. August 2014 Kommentare deaktiviert für Erstaunliche Kapazität des menschlichen Gehirns

 

Zur „Neurowoche 2014“ in München am 15.09.2014 von 18.30 – 20.30 Uhr in der TU München gibt’s neben einem Weltrekordversuch jede Menge Tipps, wie man die Gedächtnisleistung deutlich verbessern kann. Genug Schlaf gehört hier sicherlich dazu, ebenso wie ein wenig Ausdauersport. Die Moderation übernimmt der von „Wetten, dass …“ her bekannte mehrfache Gedächtnisweltrekordhalter und Münchner Neurowissenschaftler, Dr. Boris Nikolai Konrad bei freiem Eintritt. Er ist der Auftakt zur Neurowoche 2014, zu der sich vom 15.9. bis 19.9. etwa 7000 Experten rund um Gehirn und Nerven im Internationalen Congress Center München (ICM) zum wissenschaftlichen Austausch treffen.

 

 

http://idw-online.de/de/news598952

Eselsbrücken

10. Juni 2014 § Ein Kommentar

Das ist eine schöne Sammlung von Merksätzen und Eselsbrücken , einerseits zum Stöbern und wiedererkennen, andererseits zum Entdecken.

Macht Junkfood dumm?

25. Februar 2014 Kommentare deaktiviert für Macht Junkfood dumm?

Ja. Zumindest zeitigt fett- und zuckerhaltiges Essen Gedächtnisstörungen. Bei Ratten jedenfalls. Und die sind ja so dumm auch wieder nicht. Schuld sind Entzündungen im hippocampalen Bereich des Gehirns. Und das geht wohl sehr schnell, nämlich innerhalb einer Woche. Doch das Schlimmste kommt noch:

Unseren vorläufigen Daten zufolge ist die Schädigung auch nicht reversibel wenn die Ratten wieder auf eine gesunde Ernährung umgestellt werden, was sehr bedenklich ist.

Aus ist mit den Chips … 😦

[via idw-online]

 

Visuelles Lernen verändert Gehirn

25. März 2013 Kommentare deaktiviert für Visuelles Lernen verändert Gehirn

Nachweisbar und lang anhaltend verändert visuelles Lernen das Gehirn. Dies hat ein Versuch ergeben, der Probanden vor Suchmuster-Aufgaben stellte. Das Ergebnis war, dass sich die neuronale Aktivierung im Gehirn im Verlaufe einer Woche merklich steigerte. Der Effekt der Erkennungsleistung hielt dabei über einen Zeitraum von neun Monaten messbar an.
[via idw-online]

Ich leite daraus ab, dass sich das Visualisieren in Seminaren günstig auf den Lerneffekt auswirkt. Doch gehe ich davon aus, dass ein einmalig erfolgter visueller Reiz nicht für eine neuronal nachweisbare Veränderung der Hirnleistung ausreichen wird. Sicherlich macht’s die Wiederholung aus. Nun, das wäre zu schaffen. Idee: Die Teilnehmenden erhalten eine Wiederholungsmöglichkeit über eine Fotodokumentation, die zuhause nachbetrachtet werden kann. Klar, das macht den Trainer(inne)n natürlich schon etwas (meist unbezahlte) Mehrarbeit. Doch mittels Handy-Uploads wiederum auch nicht so viel, dass man darauf verzichten sollte. Allerdings – wird während der Seminare fotografiert, verzichten Teilnehmende gerne mal auf die Mitschrift. Die wiederum ebenfalls gedächtnisstärkend sein kann. Hm, wie nun? Tja, wenn es ein Patentrezept gäbe, wär’s ja einfach 😉

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Gehirn auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: