Den Arbeits-Flow fördern

1. September 2016 Kommentare deaktiviert für Den Arbeits-Flow fördern

Der Flow, das ist, wenn es flutscht und alles leicht von der Hand geht. Wer will das nicht? Es gelingt offenbar um so leichter, je stärker die Bindung der Mitarbeiter/innen an die eigene Organisation. Außerdem empfehlenswert ist „eine gute Passung von den Arbeitstätigkeiten und der Fähigkeiten der Mitarbeiter“, so die Pressemeldung des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund. Heißt auf gut Deutsch: Fortbildungen, ne?!

Glück und Informationsverarbeitung und Flow

27. November 2015 § 2 Kommentare


Christian Spannagel interviewt Jean-Pol Martin, den Didaktiker, der das Konzept Lernen durch Lehren entwickelt hat. – Ich gebe zu, dieser Beitrag ist ein wenig offtopic, finde den Gedanken aber spannend, dass Informationsverarbeitung mit Glück zu tun hat!

Eintauchen

27. August 2013 Kommentare deaktiviert für Eintauchen

Ein Beitrag im Medienpädagogik Praxisblog zum Gaming behandelt die Problematik, dass (Medien-)Pädagogen zwar oft über Computerspiele sprechen, aber nicht aus Erfahrung. Das wäre jedoch die Voraussetzung, um bei medienpädagogischen Veranstaltungen das Medium Computerspiel als Thema auftaucht, mitsprechen zu können. Die Frage ist jene

„(…) nach der Verhältnismäßigkeit und die Tiefe mit der wir MedienpädagogInnen uns mit einem Medium auseinandersetzen, welches erwiesenermaßen auf so viele in unserer Zielgruppe direkt oder indirekt wirkt?“

Und gleich danach kommt jene Frage, die den meisten von uns im Kopf herumspukt: Wann soll man denn dafür noch Zeit haben?
Ersetzen Sie Medienpädagoge/Medienpädagogin durch Bibliothekar/in: Gretchen lässt grüßen …

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort flow auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: