Kompetenzen für Lehrende

17. Januar 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Der Titel kommt etwas bombastischer daher, als ich es oben abgebildet habe: „9 Fundamental Digital Skills for 21st Century Teachers“. Eine Grafik mit neun Kompetenzen, für die dann die geeigneten Tools in der Matrix gleich zugeordnet werden. Hilfreich. [Jochen Robes hatte auf Twitter darauf hingewiesen.]

Das Thema bleibt, die Umgebung ist neu

28. Mai 2015 § Ein Kommentar

„Web 2.0 in der politischen Bildung“ oder einfach kurz pb21 war ein Angebot, das lange Zeit in vielen Beiträgen brachte, was für das E-Teaching sinnvoll war. Die Inhalte wurden auf der alten Homepage archiviert.
Jetzt kommt die Meldung, dass im bereits bestehenden Blogkanal werkstatt.bpb.de auf bpb.de das Projekt pb21.de ab sofort weitergeführt wird:

Mit dem neuen Kanal auf der Website bpb.de will die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb die Bedeutung des Themenfelds “Digitale Bildung” weiter stärken und eine engere Anknüpfung an Inhalte auf bpb.de herstellen.

Web Writing: Why and How for Liberal Arts Teaching and Learning

28. April 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Ein frei im Netz verfügbares E-Book über das Schreiben im Netz. Viele der Beiträge beziehen sich auf das Lehren und Lernen im Netz.

E-Book: Teaching in a Digital Age

14. April 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Das erste Kapitel dieses per Open Access verfügbaren E-Books hatten wir hier in bibfobi schon einmal. Jetzt ist das ganze Buch „Teaching in a Digital Age“ von A.W. (Tony) Bates erschienen.

„Digitale Lehre ist keine Postkutsche mit Motor“

9. April 2015 § Ein Kommentar

„Was man nicht im Kopf hat, muss man halt im digitalen Speicher haben. Was heißt das fürs Lernen? Da muss man ganz neue Wege gehen, meint Friedrich W. Hesse von der Universität Tübingen. Und wirft eine spannende Frage auf: Wann ist man künftig eigentlich Experte, wenn das mühsam angesammelte Kopf-Wissen weniger zählt?“

Themenspecial Mobiles Lernen bei e-teaching.org

27. Oktober 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

Im e-teaching.org-Special geht es z.B. darum, welche didaktischen, technischen und organisatorischen Maßnahmen nötig sind, um etwa in einer Vorlesung Abstimmungssysteme zu nutzen oder situiert „vor Ort“ bei Exkursionen mobile Geräte einzusetzen. Und welche kritischen, z.B. datenschutzrechtlichen Fragen sind zu beachten?

Heute um 14 h „Mobiles Lernen” – ein Überblick über Szenarien und Technologien, ein Podium mit Podium mit Prof. Dr. Claudia de Witt (FernUniversität in Hagen) / Dr. Uwe Oestermeier (Leibniz-Institut für Wissensmedien Tübingen) auf e-teaching.org! – Die Themenseite selbst ist hier zu erreichen.

e-teaching.org positiv evaluiert

10. Dezember 2013 § Hinterlasse einen Kommentar

Leibnizinstitute werden periodisch evaluiert – wie ältere Bibliothekarinnen und Bibliothekare vom DBI (Deutsches Bibliotheksinstitut) her noch gut wissen. Damals hieß das „blaue Liste“ und umfaßte eine Reihe von Instituten die gemeinsam von Bund und Ländern finanziert wurden. Die Leibniz-Gemeinschaft ist die Nachfolgerin der Blauen Liste. Jedenfalls, das DBI wurde abgewickelt. Ebenso ein Institut in Tübingen, das DIFF, das Deutsche Institut für Fernstudien. In gewisser Weise ist das Leibniz-Institut für Wissensmedien, ebenfalls in Tübingen, eine Nachfolgeinstitution. Und diese betreibt seit mehr als 10 Jahren e-teaching.org, ein Selbstlernangebot, ein Baustein für hochschulspezifische Qualifizierungs- und Medienentwicklungsstrategien und ein Portal für Informationen zum eLearning insbesondere im Hochschulbereich, das zuverlässig sowohl über Kongresse und Fortbildungen als auch zu Instrumenten des eLearnings informiert. Auch eine Community ist dort angesiedelt. Wer es noch nicht kennt, sollte anfangen zu graben! [via konzeptblog]

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort eteaching auf Fortbildung in Bibliotheken.