Globales Lernen ist angesagt

13. März 2018 Kommentare deaktiviert für Globales Lernen ist angesagt

… und das nicht nur bei der Jugend! Das Portal Globales Lernen hält Bildungs- und Unterrichtsmaterialien parat, behandelt Fokusthemen wie z. B. „Weniger ist mehr / Degrowth“, „Flucht & Asyl“, „Abfall & Müllexporte“ oder vermittelt Referenten (unter „Schulentwicklung“) und bietet Hintergrundliteratur (unter „Theorie und Praxis) etc. Denkbar also für (Schul-)Bibliotheken, die Lernräume zur Verfügung stellen und ihren jungen Nutzern eine Hilfestellung bei der Bewältigung der Hausaufgaben bieten möchten. Und natürlich zur eigenen Information, denn sicherlich fehlt auch uns Erwachsene der eine oder andere schnelle Zugang, bzw. möchten wir uns einfach einen schnellen Überblick verschaffen.

edutags – Online-Ressourcen leichter finden

17. Februar 2016 § Ein Kommentar

Den Relaunch zum Anlass nehmen, über edutags, einem Social-Bookmarking-Werkzeug für den Bildungsbereich, auf einen großen Pool freier Bildungsmedien / OER zuzugreifen.

[via idw-online]

OER vernetzen für mehr Effektivität

11. Februar 2016 Kommentare deaktiviert für OER vernetzen für mehr Effektivität

Ist jetzt nicht wirklich eine verblüffende Erkenntnis, dass freie Bildungsmaterialien vernetzt angeboten werden sollen, um noch mehr Einsatzmöglichkeiten im pädagogisch-didaktischen Bereichen zu erzielen. Bemerkenswert ist jedoch, dass es (erst jetzt?) dazu eine Machbarkeitsstudie gab, die den Fragen des Aufbaus einer Infrastruktur nachging. Sie empfiehlt folgendes:

  • Fördermaßnahmen sollten Anreize für den Aufbau beziehungsweise die Vernetzung von Repositorien und Nachweissystemen in Bereichen schaffen, in denen OER bislang eine geringe Rolle spielen (zum Beispiel in der beruflichen Bildung und der Erwachsenenbildung).
  • […] OER-Referenzsysteme und entsprechende Materialien zu pädagogisch oder bildungspolitisch besonders relevanten Themen (zum Beispiel zur Inklusion) aufzubauen
    • Als zentrale Komponente einer vernetzenden Infrastruktur […] einen Service zum Austausch von Metadaten […]. Dieser sollte die dezentralen OER-Bestände im Sinne eines Nachweissystems integrieren und ihre Auffindbarkeit unterstützen. [via idw-online]

Erinnert mich irgendwie an die Anfänge der Diskussionen um bibliothekarische Online-Regionalverbünde in den späten ’80ern.

Richtlinie zur Förderung offener Bildungsmaterialien bekanntgegeben

25. Januar 2016 Kommentare deaktiviert für Richtlinie zur Förderung offener Bildungsmaterialien bekanntgegeben

Keine Sorge mehr vor Urheberrechtsverletzungen beim Teilen von Bildungsmaterialien durch „Open Educational Resources“ (OER). Lehr- und Lernmaterial würden unter dieser Lizenzierungsart zur Unterstützung der Qualifizierung von Bildungspersonal beitragen. Was das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) am 5.1.2016 zu seiner beabsichtigen Förderung zu sagen hat, erfahren Sie im Bibliotheksportal und aus der Bekanntmachung des BMBF selbst.
Wer sich mit der Materie OER bisher noch nicht so recht auseinandergesetzt hat, dem empfehle ich für den Einstieg den Beitrag des Betriebswirts und Juristen Leonhard Dobusch (Juniorprofessur für Organisationstheorie der FU Berlin, Blogger bei netzpolitik.org)  „Wie offen ist Lernmittelfinanzierung für OER“ im Weblog „Mapping-OER“.

 

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Bildungsmaterial auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: