Podiumsdiskussion Zukunft des Berufsbildes Bibliothekar/in

28. September 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Podiumsdiskussion am 17.10.2017 in der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam

Sehr geehrte Damen und Herren,

das digitale Zeitalter hat auch in Bibliotheken und Informationseinrichtungen Einzug gehalten und einen Prozess zur nachhaltigen Neustrukturierung dieser Institutionen angestoßen. Innovative Instrumente und Hilfsmittel wie Patron Driven Acquisition, Smart Shelves oder auch Content-Plattformen wie die Deutsche Digitale Bibliothek wurden entwickelt und ihre Anwendung ist vielfach Bestandteil der bibliothekarischen Praxis geworden. Damit einhergehend verändern sich die Aufgabenbereiche und Anforderungen an die bibliothekarische Profession. Wir, angehende Bibliothekar*innen und Studierende des Projektseminars „Die Interaktive Bibliothek“ an der Fachhochschule Potsdam (FHP) haben uns mit bibliotheksspezifischen Neuerungen beschäftigt und uns im Laufe des Seminars die Frage gestellt, wie sich das bibliothekarische Berufsbild künftig darstellt und auf welche Weise wir mit den neuartigen Entwicklungen und technischen Herausforderungen umgehen.

Antworten auf diese Fragestellung möchten wir gerne mit Ihnen gemeinsam diskutieren und laden Sie ein, darüber mit uns im Rahmen einer Podiumsdiskussion am 17. Oktober 2017 zu debattieren. Die Diskussion findet in der Zeit von 16:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr statt. Auf dem Podium begrüßen wir unter anderem Frau Cornelia Stabrodt, Stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Brandenburg im Deutschen Bibliotheksverband e.V. und Leiterin der Fouqué-Bibliothek Brandenburg, Herrn Danilo Vetter, Leiter der Stadtbibliothek Berlin-Pankow sowie
Frau Prof. Dr. rer. nat. Heike Neuroth, Studiengangsleiterin und Praktikumsbeauftragte im Studiengang Bibliothekswissenschaft an der FHP Potsdam.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre rege Teilnahme. Ihre Anmeldung richten Sie bitte per E-Mail bis zum 6. Oktober 2017 an: annica.riewe@fh-potsdam.de.

Anreise: Die Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum Potsdam befindet sich direkt in der historischen Potsdamer Mitte und ist fußläufig gut erreichbar. Vom Hauptbahnhof Potsdam (S-, Regional- und Fernbahn) erreichen Sie die Stadt- und Landesbibliothek in 10 Minuten zu Fuß über die Lange Brücke in Richtung Innenstadt. Als Alternative bietet sich die Straßenbahn an; Sie können alle Linien, die in Richtung Zentrum fahren, benutzen und steigen an der Haltestelle „Platz der Einheit/Bildungsforum“ aus. Bitte beachten Sie bei der Anreise mit dem PKW, dass nur kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung stehen.

Advertisements

Was muss ein „Teaching Librarian“ können?

12. Juli 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

„Neue Ergebnisse der Umfrage von Inka Tappenbek, Anke Wittich und Maria Gäde haben auf dem Bibliothekartag für frischen Diskussionsstoff bei der Frage nach den Qualifikationen von BibliothekarInnen gesorgt, die im Bereich Bibliothekspädagogik tätig sind.“

Lesen Sie weiter auf schulmediothek.de!

25 Jahre Datenbank FIS Bildung

28. Juni 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Der Bildungsserver veröffentlicht anlässlich des 25. Jubiläums der Datenbank FIS Bildung einige Beiträge. Hier ist der erste der Reihe, die anderen sind unter dem Text dann verlinkt. Das ist eine gute Gelegenheit, etwas zu dieser Datenbank zu sagen, die ein wunderschönes Beispiel für diese sozialwissenschaftlichen Datenbanken mit einer breiten Abdeckung und mit Mehrwert auch für andere Professionen darstellt. Wollen Sie eine Probe aufs Exempel? Geben Sie doch einmal „Informationskompetenz“ ein oder „Medienpädagogik“. Genau, die Schnittmengen sind nicht gering und der Mehrwert, der neben den nicht wenigen Ergebnissen in verschiedenen Sprachen und Einschränkungsmöglihckeiten auch Volltexte umfasst, ist auch in der Möglichkeit des Blicks über den Tellerrand zu sehen. Gute Suchfunktionen, Einschränkungsmöglichkeiten und brauchbare Ergebnisse. Auch für Bibliothekarinnen und Bibliothekare!

Checkliste: Weblogs nutzen und erstellen

26. April 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Die achtzehnte Checkliste über Weblogs ist nach zehn Jahren völlig überarbeitet worden und ist in der zweiten Auflage auf den Seiten der Kommission für One-Person Librarians des BIB zu finden.

Fwd: Umfrage Teaching Librarian

28. Oktober 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

[aus inetbib übernommen:]

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

welche Kompetenzen sollte ein Teaching Librarian an einer wissenschaftlichen Bibliothek aus Ihrer Sicht haben? Und welche Kenntnisse und Fähigkeiten sollten die bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Studiengänge und Ausbildungseinrichtungen ihren Absolventen in diesem Bereich vermitteln?

Um die Positionen der Berufspraxis zu diesen Fragen zu ermitteln, hat die Fachgruppe Informationskompetenz der KIBA (Konferenz der informations- und bibliothekswissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengänge) einen Online-Fragebogen erstellt, über den Sie die Relevanz verschiedener Kompetenzen bewerten und eigene Ergänzungen zu diesen machen können.

Eine breite Beteiligung aus der Berufspraxis ist die Basis für eine praxisnahe Qualifikation!

Wir bitten Sie daher, diese anonyme Befragung bis zum 13.11.2016 auszufüllen und abzusenden (Dauer ca. 10 Min.).

Link zum Online-Fragebogen: http://unipark.de/uc/TeachingLibrarian/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit besten Grüßen

Inka Tappenbeck


Prof. Dr. Inka Tappenbeck
Institut fuer Informationswissenschaft
TH Koeln – Technology Arts Sciences
http://www.fbi.fh-koeln.de/institut/personen/tappenbeck/tappenbeck.php

Die Fortbildung: Katalogisierung nach RDA – eine Festrede

8. März 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Das kam zwar schon auf netbib, es wäre aber viel zu schade, es hier nicht zu bringen, wo es doch thematisch hineinpasst: Festvortrag „Die Fortbildung“ von Arne Tiedemann anlässlich der Veranstaltung „70 Jahre bibliothekarische Ausbildung in Hamburg“ des Departments Information der HAW Hamburg auf Youtube.

Lankes: The Changing Role of Librarians in Learning

24. Juli 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

„As our understanding of learning has changed, so too must librarianship. As we have moved from teaching an act done to people to learning as an act controlled by the individuals, librarianship shifts from passive transmission of information to active facilitation of the learning process.“

Vortrag von R. David Lankes in Rom, Blogeintrag mit Screencast bzw. Slides und Audio.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort bibliothekar auf Fortbildung in Bibliotheken.