Digitales Mittagsroulette zur Stärkung des Teamgeistes im Homeoffice

24. November 2020 Kommentare deaktiviert für Digitales Mittagsroulette zur Stärkung des Teamgeistes im Homeoffice

Gemeinsame Routinen, den Zufall zurückholen und etwas Kreativität, so lässt sich der Teamgeist stärken, so Zeit-Online Arbeit.
Warum nicht einmal ein „digitales Mittagsroulette“ veranstalten. Hier sollen einander zugeloste Kolleg(inn)en gemeinsam vor dem Laptop essen und dabei quatschen. Das funktioniert vielleicht am Anfang besser mit kleinen Kaffeepausen, meine ich.

Eine gute Idee: Die Führungskraft verlässt den virtuellen Raum, nachdem die Konferenz offiziell zu Ende ist, kündigt aber an, dass alle anderen gerne noch bleiben können oder in einen extra eingerichteten Break Out Room gehen. Vielleicht ergeben sich dann weitere Gespräche unter den Verbleibenden.

Wichtig finde ich den Tipp, dass für Humor überall Platz sein sollte. Die Kommunikation richtet sich dabei nach den Führungskräften. Wie gehen diese mit Humor um? Was „schickt“ sich im Offline-Umgang? Das kristallisiert sich mit zunehmender Erfahrung meist ohnehin heraus. Aber trauen Sie sich ruhig einmal, ihr Haustier, ihr Plüschie oder aktuell ihre Lieblingsadventsfigur ins Bild zu rücken.

Vor allem in Lernräumen finde ich es persönlich sehr wichtig, für Kreativität, Heiterheit und kleine „Outtakes“ zu sorgen, um die Schwere herauszubekommen, die dem Lernen wie dem Lehren oft anhaftet.

Spickzettel für Bildgrößen auf SoMe-Kanälen

18. November 2020 Kommentare deaktiviert für Spickzettel für Bildgrößen auf SoMe-Kanälen

Wer seine Bilder optimal auf allen Social-Media-Kanälen darstellen möchte, hat hübsch zu tun, die richtigen Größen im Auge zu behalten. Einmal jährlich sollte hierfür aber genügen. Ich finde nicht, dass wir uns zu Sklaven der SoMe-Plattformen machen sollten. Und natürlich holen wir uns dabei Hilfe. Mit einem Spickzettel von Kroker’s Look geht es leichter.

10 Digital Curation Tools

6. Januar 2020 § Ein Kommentar

Irgendwie ist es schon nett, dass die ein und dieselbe Funktion im Laufe des Internet ganz unterschiedliche Benennungen bekommt. Das, was hier unter „digital curation“ läuft, ist eigentlich das ganz banale Sammeln von Bookmarks – und das Veröffentlichen dieser Sammlung, so wie es damals bei Delicious als sozialem Bookmarkingdienst schon war. Dies hier, worauf ich mich beziehe, ist eine Liste von Educational Technology and Mobile Learning und sie hat den Vorteil, dass die Beispiele recht breit gestreut sind. Einige Bemerkungen dazu:

  • Diigo ist der Nachfolger von Delicious und anderen Bookmarkingdiensten, es ist nicht mehr ganz offen, da man die genaue URL des Nutzers wissen muss, um auf die Sammlung schauen zu können. – Wichtig ist, dass es noch eine deutsche Alternative mit Edutags gibt, eine Social Bookmarking-Lösung für den Bildungsbereich.
  • Evernote Web Clipper: Es ist vielleicht nicht so sehr bekannt, dass man Evernote-Seiten auch öffentlich zugänglich machen kann. Evernote ist ein Notizbuchservice
  • Trello ist ein sehr anpassungsfähiges Tool für Kollaboration, Arbeitsorganisation und eben auch Publikation.
  • Pinterest finde ich etwas aufdringlich, Nutzer werden immer wieder aufgefordert, sich einen Account anzulegen und einzuloggen, um die Inhalte überhaupt zur Kenntnis nehmen zu können
  • Scoop,it habe ich immer recht angenehm gefunden, wenn ich auf spezifische Listen verwiesen wurde. Aber wo ist der Suchschlitz, wo ich auf der Plattform nach Themen und Inhalten suchen kann?

Ein Tool, das ich hier vermisse, ist Wakelet, das auch recht anpassungsfähig ist und Kooperation, Arbeitsorganisation und Publikation ermöglicht. Der BIBchatDE verwendet das Tool jeweils zur Dokumentation. – Das gibt mir zum Schluss noch die Gelegenheit, darauf hinzuweisen, dass dieser heute abend ab 20 h wieder stattfindet!

Tipps für Arbeitsorganisation

24. Juli 2019 Kommentare deaktiviert für Tipps für Arbeitsorganisation

https://platform.twitter.com/widgets.js

Arbeitsorganisation 2.0 kostenloser Download

6. September 2018 Kommentare deaktiviert für Arbeitsorganisation 2.0 kostenloser Download

Julia Bergmann und Dr. Jürgen Plieninger: Arbeitsorganisation 2.0. Tools für den Arbeitsalltag in Kultur- und Bildungseinrichtungen. Vielen Dank dafür! Wer es dennoch lieber haptisch mag … die rund 60 Euro sind sicherlich gut angelegt.

Tools für den digitalen Alltag

16. Mai 2018 § Ein Kommentar

Canva empfahlen wir bereits mehrfach, Pinterest ist allgegenwärtig, doch Lumen5, ampify (Launchpad), Feedly und Trello schafften es bislang noch nicht auf unseren bibfobi-Schirm. Dank des Empfehlungsbeitrags „Organisieren und inspirieren: Sechs freie Tools für den digitalen Alltag“ aus dem Blog der Münchner Stadtbibliothek sind auch wir wieder ein Stück weit „inspirierter“.

Podcast: #uneigentlich – Dinge digital geregelt kriegen

15. Juli 2017 § 2 Kommentare

Hier ‚mal ein bibfobi-Wochenende-Special: Ein zweieinhalbstündiger Podcast über das Thema, wie man beim Arbeiten mit dem und im Internet mit Ablenkungen klar kommt. Jöran Muuß-Merholz (@joeranDE), Felix Schaumburg (@schb) und Guido Brombach (@gibro) diskutieren – wenn man so will – über Arbeitsorganisation, Zeitmanagement und Umgang mit Geräten.
@hamster44 (von der auch der Tipp stammt) meint: „Der Podcast ist lang, aber einteilbar.“
Zusatzinfo: Die Perspektive ist sehr Apple-/App-lastig, aber es kommen auch weitere Beispiele und schließlich muss man auch übertragen können.

Mangelndes Vertrauen behindert Digitale Transformation

14. April 2016 Kommentare deaktiviert für Mangelndes Vertrauen behindert Digitale Transformation

Digitale Transformation – ein Schlagwort, mit dem wir es mittlerweile häufiger zu tun haben werden. Gut zu wissen, dass ein wichtiger Erfolgsindikator bei ihrer Bewältigung „Vertrauen“ ist. Und zwar in die „Nutzung und Akzeptanz von internen Social Media“, so das Ergebnis eines Studierendenlehrprojekt im Studiengang „Medienmanagement“ der Hochschule Macromedia. Wer mehr über die Umfrage und generell über das Thema wissen möchte: „Vertrauenskommunikation im Social Intranet“ als e-paper des PR-Magazins vom April 2016. Nach der Registrierung kann man sich die aktuelle Ausgabe online ansehen. Also schnell lesen! Oder Abo abschließen.

[via idw-online]

Wissensblitze

7. Oktober 2015 Kommentare deaktiviert für Wissensblitze

Liebe Ilona, danke für die zwei ABCs zu Körperlichkeit und Geisteshaltung – wobei es mir die letzteren mehr angetan haben und ich hier insbesondere an den Banalitäten-Inseln herumdenke. – Um was könnte sich der heutige Eintrag denn drehen? Eine rhetorische Frage – schließlich haben Sie ja den Titel bereits gelesen. Auf dem Blog Wissensdialoge gibt es die Kategorie „Wissensblitze“, die verschiedene Autorinnen/Autoren zu den Themen Entscheidungsfindung, Führung, Veränderung, workplace learning etc. füllen. Der Clou: die Inhalte sind per pdf auszudrucken und abzuheften und bieten so eine Loseblattsammlung, ein Handbuch, in dem man immer wieder blättern kann.

Kursangebote für Kurzentschlossene

22. September 2014 Kommentare deaktiviert für Kursangebote für Kurzentschlossene

Am Freitag, 26.09. in Tübingen: Monitoring. Mit welchen Techniken und Programmen halte ich mich bezüglich meiner Themen und meiner Institution auf dem Laufenden?

Am nächsten Dienstag, 30.09. in Tübingen: Arbeitsorganisation 2.0. Welche Programme und Strategien helfen, die eigene Arbeit und die Arbeit in Gruppen/Abteilungen schlank zu halten?

Am Donnerstag, 09.10. in Köln: Open Educational Resources. Wie können Öffentliche und Wissenschaftliche Bibliotheken ihrem Bildungsauftrag gerecht werden, indem Dienstleistungen zu freien Bildungsmaterialien angeboten werden.

Am Freitag, 10.10. in Köln: Monitoring. Mit welchen Techniken und Programmen halte ich mich bezüglich meiner Themen und meiner Institution auf dem Laufenden?

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort arbeitsorganisation auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: