#bibtag14 – Zukunftswerkstatt für die Zukunft sichern

20. Juni 2014 Kommentare deaktiviert für #bibtag14 – Zukunftswerkstatt für die Zukunft sichern

Zukunftswerkstatt e. V. zum bibtag14 Einen Bibliothekartag ohne Zukunftswerkstatt Kultur- und Wissensvermittlung e. V.  – das geht gar nicht! Wie immer bin ich beeindruckt von der organisatorischen Leistung zur Leistungsschau aktueller Technologietrends, die der Verein um Julia Bergmann (1. Vorsitzende), Christoph Deeg und Dr. Rudolf Mumenthaler (stellv. Vorsitzende) uns Besuchern aus Bibliotheken, Museen, Archiven, Universitäten usw. seit 2009 offeriert.

Ohne „Wenn“ und „Aber“

Garniert und inhaltsreich unterstützt von Referent(inn)en aus dem In- und Ausland und gewuppt von ehrenamtlichen Helfern, die uns Eleven in den Gebrauch der Medien einführen. Alles ehrenamtlich. Eine grandiose Leistung, die nicht mehr wegzudenken ist, leider aber von manchen als zu selbstverständlich gesehen wird. Gemunkelt wird, dass die Zukunftswerkstatt jedes Jahr erneut vor der Frage steht, ob sie zu günstigen Konditionen dabei sein kann. Denn über allzu große Ressourcen kann sie bei all der Vielfalt sicher nicht verfügen, meine ich. Und was heißt hier aber auch „dabei sein“ – ich finde, sie ist nicht nur eben mal dabei, vielmehr ist die Zukunftswerkstatt ein wesentlicher Kernbereich des Deutschen Bibliothekartag geworden. Wir sagen ja auch nicht, der „Stand der Verbände“ ist mit dabei, sondern er IST. Und das ohne „Wenn“ und „Aber“. By the way: auch an den Verbändestand wieder ein großes „Dankeschön“ für die dort geleistete Arbeit, allen voran an die scheidende Haupt-Organisatorin Sabine Stummeyer (BiB), die nun von Kathrin Lücke ersetzt werden soll. Alles Gute euch beiden für die jeweils neuen Ziele!

Klugscheißer?!

3D-DoodlerZurück zur Zukunftswerkstatt. Ich hatte bei meinem Besuch dort oben in der toll hergerichteten Galerie einen klugscheißerischen Verbesserungsvorschlag. Und wurde – völlig zu Recht! – darauf hingewiesen, dass die ehrenamtlichen Kräfte oft selbst sehr kurzfristig in die Nutzung der Geräte wie Makerspace (wow!), MultiTouch-Table (cool!), Google Glass (erhellend!) oder Augmented Reality-Anwendungen (lustig!) eingewiesen werden. Ist ja klar, die Geräte müssen ja erst aufgebaut werden und die Helfer/innen erst mal anreisen. Sorry, ich hätte es wahrlich besser wissen müssen, wie konnte ich nur. Daher habe ich mir jetzt im Nachhinein eure Facebook-Seite genauer angesehen und ziehe meinen virtuellen Hut vor euch!

Hoffentlich sehen wir uns in Nürnberg 2015 wieder, und hoffentlich müsst ihr eure Energie nicht in das VERhandeln Für, sondern in das BEhandeln VON Themen- und Technikentwicklungen stecken! Damit wir Bibliothekswesen auf alles, was da auf uns zukommen möge, immer rechtzeitig gewappnet sind und klug Vorsorge treffen. Durch und mit euch und euren visionären Gaben, technischen Knowhows und organisatorischen Talenten! DANKE!

Youtube-Erklärvideos

15. Mai 2014 Kommentare deaktiviert für Youtube-Erklärvideos

Das Medienpädagogik Open-Praxisblog bringt einige Hinweise bezüglich der „Vermittlungsarbeit ebenso wie die Entwicklung von medienpädagogischen Angeboten für Kinder und Jugendliche.“ Gerade weil die Nutzung von Youtube durch Erwachsene und Kinder und Jugendliche sich stark unterscheiden, sollte man hier sorgfältig sein, wird im Beitrag betont.

Youtube-Genrekunde

12. November 2013 Kommentare deaktiviert für Youtube-Genrekunde

Einen Überblick über die verschiedenen Genres auf Youtube, welche Jugendliche nutzen, bietet das Medienpädagogik-Blog, in dem auf einen kurzen Artikel aus einem gerade erschienenen Buch hingewiesen wird, der frei zugänglich ist.

Geocaching – Educaching – ein Tutorial

4. April 2013 § Ein Kommentar

Für das Jugendnetz Baden-Württemberg hat Mediale Pfade ein Tutorial-Video erstellt. Wir erklären kurz und prägnant, worauf es beim Legen eines Educaches ankommt und worauf man achten sollte.Für das Jugendnetz Baden-Württemberg hat Mediale Pfade ein Tutorial-Video erstellt. Wir erklären kurz und prägnant, worauf es beim Legen eines Educaches ankommt und worauf man achten sollte.“

[via educamps@facebook]

21. Hessischer Schulbibliothekstag 2013

23. Januar 2013 Kommentare deaktiviert für 21. Hessischer Schulbibliothekstag 2013

Zu einem wieder sehr ambitionierten, breit gefächerten Programm lädt der 21. Hessischen Schulbibliothekstag am 02.03.2013 in Lollar ein. Ich darf an dieser Stelle auf meinen Vortrag und Workshop “Mit Crowdfunding Schul(bibliotheks)projekte finanzieren” (Dauer 90 Min.) hinweisen. Zu finden unter V9 oder wahlweise unter N11. Durchaus möglich auch für „normale“ Bibliotheken. Da es für die Workshopteilnahme Obergrenzen gibt, sollten Sie sich schnell anmelden. Anmeldeschluss ist 14.02.2013

Erstellung einer Fotostory: Veranstaltungskonzept

19. Dezember 2012 Kommentare deaktiviert für Erstellung einer Fotostory: Veranstaltungskonzept

„Erstellung einer Fotostory als inklusiver Medienworkshop“ – Eine schöne Idee für einen Workshop mit gemischt inhaltlichen und technischen Themen für Jugendliche. [via Medianpädagogik – Praxisblog]

Jugend, Information, (Multi-)Media

3. Dezember 2012 Kommentare deaktiviert für Jugend, Information, (Multi-)Media

„Die neue JIM-Studie ist da. “JIM” steht für “Jugend, Information, (Multi-)Media”. Die Studie wird seit 1998 vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk durchgeführt.“

Jochen Robes im Weiterbildungsblog weist auf die Studie hin und charakterisiert kurz die wichtigsten Fakten.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Jugendliche auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: