LMS: Strukturen statt Lizenzen

17. Juli 2020 Kommentare deaktiviert für LMS: Strukturen statt Lizenzen

Ein grundlegender Artikel in netzpolitik.org über die Lernmanagement-Systeme, die gerade viel geleistet haben, noch viel leisten müssen, bei denen aber die Infrastruktur so marode ist wie im Straßenbau oder bei den Brücken. Aber lesen Sie selbst in netzpolitik.org!

Internetbasierte Werkzeuge in der universitären Lehre

26. Februar 2018 Kommentare deaktiviert für Internetbasierte Werkzeuge in der universitären Lehre

„Einsatz internetbasierter Werkzeuge zur Unterstützung selbstorganisierten Lernens in einer persönlichen Lernumgebung“ – eine Doktorarbeit von Thomas Bernhardt, verortet im Blog E-Learning 2.0 als Open Access. DANKE!

Online-Event: Nutzung digitaler Bildungsressourcen

29. Mai 2017 Kommentare deaktiviert für Online-Event: Nutzung digitaler Bildungsressourcen

„Digitale Lernmaterialien in einem Lernmanagement-System (LMS) zur Verfügung stellen zu können, ist ein zentraler Vorteil bei der Digitalisierung der Lehre. Doch die rechtlichen Rahmenbedingungen stehen nach wie vor nicht endgültig fest. Im Online-Event geht es um den aktuellen Stand der Dinge sowie um ein Lizenz-Modell für digitale Semesterapparate.“

Montag, 29.05.17, von 14.00-15 h. Nähere Informationen auf der Homepage von e-teaching.org – für die Teilnahme muss Flash im Browser aktiviert sein.

E-Learning sei gescheitert

22. März 2017 Kommentare deaktiviert für E-Learning sei gescheitert

Das meint Andreas Wittke auf Online by Nature, es sei nicht nachhaltig und habe auch die Strukturen nicht geändert. Folgerichtig meint er weiter hinten, man müsse die bestehenden (Hochschul-)Strukturen ändern. What’s App sei viel kommunikativer als E-Mail und anderes und zudem intuitiv zu bedienen. MOOCs seien noch gar nicht richtig verstanden und auch etwas Neues im Gegensatz zu Lernmanagementsystemen (LMS), die versuchten, mit ihren Rollen Schulen nachzubauen. E-Learning habe sich nicht durchgesetzt, die Kosten seien zu hoch, so, wie es heute betrieben werde. Als Beleg bindet er ein Video einer Podiumsdiskussion ein, in der herauskommt, dass alle an die Produktion von Material/Filmen denken, dass die eigentliche didaktische Herausforderung (und Aufwand) dann aber die Beratung, die Anleitung und die Stimulierung von Gruppen(lern-)prozessen sei. Witzigerweise ist in der Diskussion im Video zweimal von Bibliotheken die Rede, das erste Mal allgemein, das zweite Mal dan n von der Stabi Hamburg. Das ist schon gut, wenn die Ministerin die Bibliothek als Beispiel heranzieht!

10 Tools für Blended Learning und Online-Lernen

6. Dezember 2016 Kommentare deaktiviert für 10 Tools für Blended Learning und Online-Lernen

Schaut mal rein, vielleicht ist da was dabei für euch? 10 Free Tools for Building Blended & Online Learning.

Teaching with Moodle MOOC

12. August 2016 Kommentare deaktiviert für Teaching with Moodle MOOC

The MOOC is running until the 4th September and would be ideal for any staff who are new to teaching with Moodle. The course would also be useful as a refresher for those who want to brush up on their Moodle skills and perhaps learn something new for the upcoming academic year. It may also prove useful to experience a Moodle course from a student perspective, to see what is possible and what could be changed in your existing practice. There is also the opportunity to earn some Open Badges for participating in the course and completing the weekly tasks.

Sign up to the Teaching with Moodle MOOC

[via Technology Enhanced Learning]

Marktanteile Lernmanagement-Systeme (LMS)

15. Oktober 2015 Kommentare deaktiviert für Marktanteile Lernmanagement-Systeme (LMS)

//platform.twitter.com/widgets.js

Workshop: E-Learning in den Bibliotheksalltag an Hochschulen einbinden

20. Juli 2015 Kommentare deaktiviert für Workshop: E-Learning in den Bibliotheksalltag an Hochschulen einbinden

logo_zbiw_gruenLearning by Doing: Das ZBIW der FH Köln bietet einen Blended-Learning-Kurs (3 Kurstage in Köln und 3 Wochen Online-Mitarbeit an, bei dem sowohl die verschiedenen Ansätze und Methoden des E-Learning behandelt als auch die Handhabung der beiden Plattformen Moodle und Ilias vermittelt werden. Der Zeitpunkt des ist so gelegt worden, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Themen und Fragestellungen aus dem eigenen Bibliotheksalltag arbeiten können, so dass die Übernahme des Erarbeiteten noch im Wintersemester möglich ist!

Dozenten sind Miriam Hölscher, M.A., Hochschulbibliothek der FH Münster und Dr. Jürgen Plieninger, Bibliothek des Instituts für Politikwissenschaft, Tübingen. Beide Dozenten sind sowohl mit Ilias als auch mit Moodle vertraut und schon länger in diesem Feld tätig.

Wer gern erfahren möchte, wie man weg vom – Verzeihung! – Mißbrauch der Lernplattformen als Ablage von Seminarliteratur kommt und sie gezielt für Lernszenarien einsetzten möchte, findet weitere Informationen und Anmeldebedingungen finden Sie auf der Homepage des ZBIW.

MyBookMachine für eigene Sach- und Lehrbücher

6. März 2015 Kommentare deaktiviert für MyBookMachine für eigene Sach- und Lehrbücher

Bleiben wir doch gleich beim Thema von gestern: ebenfalls einen digita-Preis im Bereich Didaktische Werkzeuge hat erhalten das Autorenwerkzeug MyBookMachine, mit dem interaktive multimediale E-Books für Schule, Beruf oder privat selbst erstellt werden kann. Für Windows und in Kürze (?) auch für iPad und Android. Leider nicht für MacOS, sonst hätte ich’s gleich mal für Sie getestet und bewertet.

Eine Demoversion lässt ansonsten wohl alle Funktionen kostenlos ausprobieren, ob Editor, Player oder Bibliothek.

Common Craft: Blended Learning

4. September 2014 Kommentare deaktiviert für Common Craft: Blended Learning

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Lernmanagementsystem auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: