Suche im Inhalt von Podcasts etc.

15. August 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Schon vor längerem hat das Digithek-Blog auf Suchmaschinen hingewiesen, die Podcasts und ähnliche Audiodateien erschließen. Für Spaactor gibt es auch einen eigenen Eintrag im Blog. Das ist sehr schön zum Selbstlernen, geben Sie doch probehalber einmal „Open Educational Resources“ in die Suchmaschinen ein …

Stöbern

10. Juli 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

„Stöbern“ Sie in einer Suchmaschine? Geht nicht, man muss sich ständig neue Stichwörter aus den Fingern saugen. Das Stöbern ist selten geworden, seit die Linksammlungen meist eingestellt und oft nicht aktualisiert werden. Welche funktioniert noch? Und welche lohnt sich zu besuchen, obwohl sie nicht mehr aktualisiert wird? Ich möchte hier zum Stöbern bei einer alten Bekannten, bei der Schopfheimer hypervirtuellen Bibliothek. Ich hoffe, Sie sind nicht schon weg und stöbern dort herum, will ich doch den Einstieg bei „Allgemeines“ empfehlen, Das sind „unsere“ Ressourcen, die da aufgelistet sind, wenn man durchschaut, sieht man auch, wie viel nicht mehr zur Verfügung steht, aber lassen wir das Thema. Jedenfalls leistet die SHVB hier das, was Linksammlungen können, man stöbert, hat allein schon davon ein Lustgefühl und stolpert innert kurzer Zeit auch 1-2 Dinge, die man vergessen hat und Dinge, die einem unbekannt waren. Stöbern, eben!

25 Jahre Datenbank FIS Bildung

28. Juni 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Der Bildungsserver veröffentlicht anlässlich des 25. Jubiläums der Datenbank FIS Bildung einige Beiträge. Hier ist der erste der Reihe, die anderen sind unter dem Text dann verlinkt. Das ist eine gute Gelegenheit, etwas zu dieser Datenbank zu sagen, die ein wunderschönes Beispiel für diese sozialwissenschaftlichen Datenbanken mit einer breiten Abdeckung und mit Mehrwert auch für andere Professionen darstellt. Wollen Sie eine Probe aufs Exempel? Geben Sie doch einmal „Informationskompetenz“ ein oder „Medienpädagogik“. Genau, die Schnittmengen sind nicht gering und der Mehrwert, der neben den nicht wenigen Ergebnissen in verschiedenen Sprachen und Einschränkungsmöglihckeiten auch Volltexte umfasst, ist auch in der Möglichkeit des Blicks über den Tellerrand zu sehen. Gute Suchfunktionen, Einschränkungsmöglichkeiten und brauchbare Ergebnisse. Auch für Bibliothekarinnen und Bibliothekare!

Vortragsfolien zum Bibliothekartag #bibtag17

8. Juni 2017 § 2 Kommentare

Ilona hat auf dem Blog der Homepage des WEGA-Teams (übrigens sehr schön neu gestaltet) zwei Mitschriebe zum Bibliothekartag veröffentlicht, hier der erste „Bibliotheken in die Zukunft führen“ und hier der zweite zur „Ich-vernetze-Sie-Bibliothek“. Im letzteren steht der Passus, zu dem ich gern noch etwas ausführen wollte:

„Helfen könnte jedoch ein sofortiges Einstellen der Folien auf dem Opus-Server, um nachträglich die Lücken in meinen Mitschrieben² und im Gedächtnisspeicher zu füllen.“

Ja, das könnte in der Tat helfen, – aber gut Ding will Weile haben. Immerhin haben wir (= die Webkommission des BIB) schon die Hälfte der Volltexte implementiert und sind fleißig dabei, den Rest auch noch zu versorgen. Der Rest, das sind zum einen jene Folien, die von den Verfassern nochmal überarbeitet und uns dann geliefert werden, zum anderen teilweise Neuaufnahmen, wo man gegebenenfalls noch Metadaten ergänzen muss. Wir sind also dran! 🙂

„Agiles Lehren und Lernen“

21. April 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zu einem Kennenlerntreffen Anfang Juli in Karlsruhe. Im Blogpost sind eine Grafik und mehrere Verweisungen auf Ressourcen zu finden.

Digital, disruptiv, divers: Bildungspunks

13. April 2017 § Ein Kommentar

Ausgehend von dem OER-Buch zu EDchatDE kam es zu Dissens (hier eine Interpretation der Sache) und eine Reihe von Teilnehmerinnen und Moderatorinnen haben ein neuen Projekt gegründet: Bildungspunks. Sie wollen „in längeren, ausgefeilteren und reflektierteren Formaten [zu] sammeln und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.“ (aus der Homepage, unter „Idee“) – Beitragen kann man, indem man auf der eigenen Homepage oder im eigenen Weblog publiziert. Man weist auf Twitter darauf hin, indem man den Hashtag #edupnx hinzufügt. Die Ergebnisse werden in einem Verzeichnis in einem Blogpost gesammelt – es ist schon jede Menge da! Das Konzept, das einer Blogparade gleicht, scheint zu funktionieren. Und jede/r kann mitmachen: Jedes Thema soll einen Monat lang gehen und der April hat noch einige Tage!

Design Thinking und User Experience

10. März 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

„Elements of UX: A Librarian’s Guide to User Experience Design“ führt in ein paar Schritten und mit Medienmix in die Erforschung von User Experience mit Hilfe vom Design Thinking-Ansatz ein. – Dabei fällt mir ein, dass ich hier noch nicht auf die ins Deutsche übersetzten Handouts und Leitfäden hingewiesen habe. Sie sind Ergebnis der Design Thinking Projekte in der Chicago Public Library (USA) und der Aarhus Public Libraries (Dänemark) in Zusammenarbeit mit IDEO. Julia Bergmann hat sie übersetzt und stellt sie auf ihrer Homepage zum Download (CC BY-NC-SA 3.0) bereit.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Ressourcen auf Fortbildung in Bibliotheken.