Tagungsband der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft-Jahrestagung 2015 online

5. August 2015 Kommentare deaktiviert für Tagungsband der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft-Jahrestagung 2015 online

Tipps für Makerspace in Bibliotheken

21. Juli 2015 § Ein Kommentar

Maker Spaces bieten den Lernenden bzw. Studierenden sichere Orte, um zusammen zu arbeiten und Probleme zu lösen“, so resümiert Jennifer Hanson im Blog School Library Journal, die Ideen und Tipps zu Makerspace auf der ISTE-Konferenz 2015 in Philadelphia sammelte, um selbst an ihrer Bibliothek einen solchen Ort einzurichten. Sie führt in ihrem Blogbeitrag „ISTE 2015: Takeaway Tips for a Library Maker Space“ neben dem wichtigen Aspekt der „Problemlösung“ weitere Erkenntnisse auf:

  • Ein großes Budget ist nicht notwendig
  • Maker Spaces sollte es in Klassenräumen und in den Schulbibliotheken geben
  • Sie könnten mittels Kästen und Taschen mobil konstruiert werden
  • Maker Space sollten jeden Tag von einer Gruppe von Schülern genutzt, also in den Unterricht integriert werden
  • Bitten Sie um Spenden, auch um Sachspenden wie Spiele und LEGO-Steine

Ja, klar. Funktioniert in den USA sicher noch besser als in Deutschland. Ich fände es hingegen angebrachter, wenn Materialen zur schulischen Bildung oder für Bibliotheken nicht erbettelt werden müssten. Abgesehen davon, das altes LEGO-Material bei uns wohl nur noch über E-bay teuer ersteigert wird … oder haben etwa Sie noch im Keller derartiges herumliegen?! Na, dann wissen Sie jetzt, wohin damit. Statt die Hundertste Rosamunde Pilcher, die keine Bibliothek mehr annehmen möchte, wäre das mal eine echt edle Spende!

Workshop: E-Learning in den Bibliotheksalltag an Hochschulen einbinden

20. Juli 2015 Kommentare deaktiviert für Workshop: E-Learning in den Bibliotheksalltag an Hochschulen einbinden

logo_zbiw_gruenLearning by Doing: Das ZBIW der FH Köln bietet einen Blended-Learning-Kurs (3 Kurstage in Köln und 3 Wochen Online-Mitarbeit an, bei dem sowohl die verschiedenen Ansätze und Methoden des E-Learning behandelt als auch die Handhabung der beiden Plattformen Moodle und Ilias vermittelt werden. Der Zeitpunkt des ist so gelegt worden, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Themen und Fragestellungen aus dem eigenen Bibliotheksalltag arbeiten können, so dass die Übernahme des Erarbeiteten noch im Wintersemester möglich ist!

Dozenten sind Miriam Hölscher, M.A., Hochschulbibliothek der FH Münster und Dr. Jürgen Plieninger, Bibliothek des Instituts für Politikwissenschaft, Tübingen. Beide Dozenten sind sowohl mit Ilias als auch mit Moodle vertraut und schon länger in diesem Feld tätig.

Wer gern erfahren möchte, wie man weg vom – Verzeihung! – Mißbrauch der Lernplattformen als Ablage von Seminarliteratur kommt und sie gezielt für Lernszenarien einsetzten möchte, findet weitere Informationen und Anmeldebedingungen finden Sie auf der Homepage des ZBIW.

„Das Auge lernt mit“ – Bilder im Unterricht einsetzen

11. März 2015 Kommentare deaktiviert für „Das Auge lernt mit“ – Bilder im Unterricht einsetzen

MyBookMachine für eigene Sach- und Lehrbücher

6. März 2015 Kommentare deaktiviert für MyBookMachine für eigene Sach- und Lehrbücher

Bleiben wir doch gleich beim Thema von gestern: ebenfalls einen digita-Preis im Bereich Didaktische Werkzeuge hat erhalten das Autorenwerkzeug MyBookMachine, mit dem interaktive multimediale E-Books für Schule, Beruf oder privat selbst erstellt werden kann. Für Windows und in Kürze (?) auch für iPad und Android. Leider nicht für MacOS, sonst hätte ich’s gleich mal für Sie getestet und bewertet.

Eine Demoversion lässt ansonsten wohl alle Funktionen kostenlos ausprobieren, ob Editor, Player oder Bibliothek.

4. DGHD Jahrestagung 2015 „Hochschuldidaktik im Dialog“ 3.-6. März 2015 | Paderborn

5. Februar 2015 Kommentare deaktiviert für 4. DGHD Jahrestagung 2015 „Hochschuldidaktik im Dialog“ 3.-6. März 2015 | Paderborn

Mediendidaktische Modellsammlung der Uni Graz

2. Dezember 2014 Kommentare deaktiviert für Mediendidaktische Modellsammlung der Uni Graz

Modelle erleichtern die Übernahme von Werkzeugen, Inhalten und Methoden. Warum also nicht eine Modellsammlung anlegen bzw. benutzen? Elke Lackner weist im Blog Web 2.0 in Lehre und Unterricht auf die Mediendidaktische Modellsammlung hin, die von der Akademie für Neue Medien und Wissenstransfer der Karl-Franzens-Universität Graz betrieben wird. Leider sind die meisten Inhalte intern, dennoch sind aber einige Beispiele freigeschaltet. Und sie weist auf eine weitere Toolsammlung in diesem Gebiet hin, die LapTeacher-Toolbox, die freilich keine mediendidaktischen Hinweise bietet.

Lerntypen, Lernstile

30. September 2014 Kommentare deaktiviert für Lerntypen, Lernstile

Gerade wenn es um die didaktische Umsetzung geht, sind die Vorstellungen über Zielgruppen hilfreich. Hierzu ein hilfreicher Beitrag von Elke Lackner.

Von der Architektur zur Pädagogik/Didaktik

5. September 2014 Kommentare deaktiviert für Von der Architektur zur Pädagogik/Didaktik

Das wäre eine schöne Wochenendlektüre zum Thema „Lebendiges Lernen Gestalten“ für alle, die didaktisch interessiert sind: Peter Baumgartner erläutert in einem Blogbeitrag, was sich alles um seinen Vortrag auf der GMW-Tagung rankt und wie die verschiedenen Vermittlungsformen (Tagungsband, Vortrag …) ineinander greifen.

10 Things That Learners Pay Attention To

14. August 2014 Kommentare deaktiviert für 10 Things That Learners Pay Attention To

Es reicht schon, die Grafik anzusehen, um Ideen zu bekommen, was man didaktisch einmal anders machen könnte …

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Didaktik auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: