Das Umfragetool nuudel

30. Januar 2020 Kommentare deaktiviert für Das Umfragetool nuudel

Letzt hatten wir das toool, heute haben wir die Nuudel. Spaß beiseite, digitalcourage.de weist darauf hin, dass sein Terminfindungs- und Umfragetool jetzt einen Namen hat: nuudel. Sieht genauso aus wie der DFN Terminplaner, der Foodle heißt … Egal: Gute Alternativen sind immer wertvoll!

Umfrage zum Medienpädagogik-(Open)Praxisblog

4. Oktober 2018 Kommentare deaktiviert für Umfrage zum Medienpädagogik-(Open)Praxisblog

Wir haben jetzt schon so oft auf die Inhalte dieses Weblogs hingewiesen, dass wir auch auf die Umfrage hinweisen möchten, die jetzt gerade bis 25.10. läuft. Wer mehrfach die Einträge dieses Weblogs gelesen hat, die/der möge doch erwägen, auch die Umfrage zu beantworten!

#bibtag18 – Vortrag „Glück am Arbeitsplatz“

13. Juni 2018 § Ein Kommentar

Britta Woldering und H. FreyDas Resümee nach in den Jahren 2011, 2014 und 2017 durchgeführter Mitarbeiter/innenbefragungen in der Deutschen Nationalbibliothek: „Wir denken, dass es sich lohnt. Nach acht Jahren sieht man eine Entwicklung“, so Britta Woldering und Jürgen Frey. Offen hingegen blieb die Frage: „Ist Zufriedenheit der richtige Indikator? Und wofür?“

Die Chancen der Befragung lägen darin, dass Stärken und Handlungsfelder aufgezeigt und nicht nur „die Lauten“ gehört würden. Zudem fördere die Umfrage eine gute Kommunikationskultur. Erkennbar sei diese nicht zuletzt daran, dass in der zuletzt durchgeführten Befragung aus dem Jahr 2017 rund Dreiviertel der Mitarbeiter/innen an ihr teilgenommen hätten. Im Vortrag nicht verschwiegen wurden die Grenzen derartiger Umfragen. Sie würden zwar Misstände aufzeigen, nicht jedoch deren Ursachen. Ferner bilden sie eine durchschnittliche Meinung ab, jedoch keine konkreten Dinge. Es gilt, die Balance zwischen schnellen Ergebnissen und mittelfristigen Veränderungen sowie zwischen Aktionismus und Versanden zu halten.

VortragendeDieser Fragebogen zur Mitarbeiterzufriedenheit beinhaltete 70 Fragen, zwei davon offen formuliert. Er mache nur Sinn, wenn die Bereitschaft bestünde, etwas zu verändern und dafür Ressourcen zur Verfügung gestellt würden. Positiv mache sich auch ein Storytelling bemerkbar, um das Abfragen nicht zu dröge werden zu lassen. Verwendet wurde außerdem eine 5er-Skala.

(Vortragsnotizen: Ilona Munique)

Aus dem Programm des Deutschen Bibliothekartags 2018:

12.06.2018: TK 1: mitarbeiten & führen / Motivieren und Partizipieren

Glück am Arbeitsplatz? Beschäftigtenbefragungen in der Deutschen Nationalbibliothek

Britta Woldering, Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Zufriedene Mitarbeitende leisten gute Arbeit: Unter dieser Prämisse hat die Deutsche Nationalbibliothek Befragungen zur Arbeitszufriedenheit von Beschäftigten als Steuerungsinstrument etabliert. Im Vortrag wird über die drei Befragungen in den Jahren 2011, 2014 und 2017 eine Linie gezogen und beschrieben, was der Nutzen und die Stolpersteine bei Beschäftigtenbefragungen sind und Empfehlungen für die Planung, Durchführung und den Umgang mit Ergebnissen formuliert. Wozu können Arbeitszufriedenheitsbefragungen dienen und wozu nicht? Wie haben sich bei der Deutschen Nationalbibliothek die Fragebogenthemen und die Maßnahmen, die aus den Ergebnissen abgeleitet wurden, über die Jahre entwickelt?
Zum Abschluss des Vortrags und als Einstieg in die Diskussion soll die Frage aufgeworfen werden, ob Zufriedenheit überhaupt der richtige Indikator ist: Macht Zufriedenheit träge? Wird mit der Erhebung der Zufriedenheit das Anspruchsdenken bestärkt? Gibt es überhaupt „die Zufriedenheit“ oder ist das für jeden und jede etwas anderes? Wie hoch ist der Anteil der Eigenverantwortung an der Arbeitszufriedenheit?

Fernschulen digitales Entwicklungsland

23. März 2017 Kommentare deaktiviert für Fernschulen digitales Entwicklungsland

Die mit überraschenden Ergebnissen durchgeführt: ein Großteil offeriere keine oder nur sehr rudimentäre digitale Angebote und habe die damit verbundenen Möglichkeiten noch nicht erkannt. Dabei wären laut Analyse durch digitale Angebote Umsatzsteigerungen im deutlich zweistelligen Prozentbereich realisierbar.

Fernschulen wären zwar durch ihr breites Angebot so etwas wie die Hidden Champions des deutschen Bildungsmarkts. Dennoch würde ein Großteil nur sehr rudimentäre digitale Angebote anbeiten, so lautete das Analyseergebnis der Hamburger Education Gateway GmbH zum digitalen Entwicklungsstands deutscher Fernschulen. Nachzulesen im Newsletter des Forum Distance Learning in der Ausgabe März 2017.

Methoden zur Analyse von Nutzererfahrungen

21. Februar 2017 Kommentare deaktiviert für Methoden zur Analyse von Nutzererfahrungen

Umfragen entweder vorbereitet oder live im Saal

20. Januar 2017 Kommentare deaktiviert für Umfragen entweder vorbereitet oder live im Saal

„Pingo – Publikum partizipativ einbinden“ ist der Beitrag im Medienpädagogik (Open-)Praxisblog betitelt.

Survey on Non-Formal and Informal Learning Activities: noch zwei Tage

14. Juli 2016 Kommentare deaktiviert für Survey on Non-Formal and Informal Learning Activities: noch zwei Tage

EBLIDA and the Latvian Library Association are conducting a survey on non-formal and informal learning activities in public libraries across Europe accessible at: https://www.surveymonkey.com/r/LibA4EU_survey

To make this survey a success, we need your help!

This survey is open for response to all public libraries and each individual answer matters so please, fill out the survey and distribute it to your colleagues for them to fill out.

The more the better representation. So far, we have received just under 200 completed Library Advocacy 4 EU surveys. For this survey to be a success and to truly reflect how libraries contribute to training and education, we would need a much higher response rate. Therefore, the current deadline of 30thJune has been extended ONE LAST TIME until Thursday 15th July , 2016. 

The survey will be open to complete until the extended deadline: 15 July 2016.

[via Eblida]

 

>>> Read more


Share this  |

Aufruf für den Studienqualitätsmonitor (SQM)

21. Juni 2016 Kommentare deaktiviert für Aufruf für den Studienqualitätsmonitor (SQM)

Die Öffnungszeiten der Bibliothek sind neben Ausstattungsfragen und Serviceangebote ein Punkt, an dem das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschafts-forschung (DZHW) die Studienqualität misst und bewertet. Die DZHW lädt in Kooperation mit der AG Hochschulforschung der Universität Konstanz Studierende ein, an einer Umfrage zu den Studienbedingungen an ihrer Hochschule teilzunehmen.

 

feedbackr

1. Juli 2015 Kommentare deaktiviert für feedbackr

Das Medienpädagogik-Blog führt ein wenig in das Tool ein, das sowohl als App als auch https://www.feedbackr.io/ genutzt werden kann: Ursprünglich einmal als realfeedback der TU Graz ein Partizipationstool in der Betaphase, ist es jetzt ausgereift und kann für Umfragen per Smartphone oder laptip verwendet werden. [via Medienpädagogik-Blog]

Ergebnis der Umfrage zum Fortbildungsbedarf in der Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit

1. August 2014 Kommentare deaktiviert für Ergebnis der Umfrage zum Fortbildungsbedarf in der Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit

Eine erfolgreiche Umfrage, denn mehr als 800 Kolleginnen und Kollegen haben geantwortet! Die Ergebnisse können bei jugendbibliothek21 heruntergeladen werden. Gleichzeitig wird eingeladen, das Thema Medienpädagogik näher zu diskutieren anhand der Fragen

Worin besteht die medienpädagogische Aufgabe / der medienpädagogische Auftrag der öffentlichen Bibliotheken?
Welche Kompetenzen / welche Hilfen benötigen wir, um diese Aufgabe zu erfüllen?

in einem Etherpad.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Umfrage auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: