Bibliothekskalender wieder da! Blickwinkel Bibliothek 2023

27. September 2022 § Hinterlasse einen Kommentar

Nach einem Jahr Pause und der bangen Frage, ob der beliebte Bibliothekskalender eventuell völlig eingestellt wird, freue ich mich über die Zusendung des großformatigen „blickwinkel bibliothek 2023“ von BibSpider. Vier Fotomotive mit „akutem Zeitbezug“ möchte ich etwas näher für euch bewundern.

Hochmodern

Bereits das Deckblatt, die National Library in Qatar des Fotografen Iain Masterton, greift die derzeitigen globalen Themen auf. Zu sehen eine futuristische, langgestreckte und an ein Raumschiff erinnernde Gebäudekonstruktion, die in blendender Helle eingebettet ist. Eine karge, gleichwohl gepflegte Steinwüste, die Strenge aufgelockert durch ein paar (ich vermute) landestypische, abgezirkelt gesetzte Wüstenpflanzen und -bäume unter hellblauem, stratocummulusverschleiertem Himmel. Ich bekomme jedenfalls sofort Durst. Nach Wasser und Wissen.

Kalenderblatt Oktober Blickwinkel Bibliothek 2023Ins selbe futuristische Horn neuzeitlicher Architektur stößt der Oktober. Wenngleich die verschattete Mohammed Bin Rashid-Library in Dubai vor einem sanften Abendrot und hinter einem Wasserspiegel eher wie der Landeplatz für oben genanntes Raumschiff daher kommt. Ein offenes Buch ist unschwer erkennbar, das monumental vor hoch aufragenden Gebäuden der Stadtsilhouette nach Nutzern schreit bis in alle Ewigkeit. Dieses unverwüstlich erscheinende, 1 Million quadratmetergroße Bibliotheksgebäude soll das größte Kulturzentrum des Nahen Ostens und Nord-Afrikas sein.

Altehrwürdig

Kalenderblatt Februar Blickwinkel Bibliothek 2023Doch auch auf „altehrwürdige prächtige Gestaltung“ trifft das geneigte Auge. Der Februar darf sein Scherflein zur Weltenlage beitragen, nämlich mit der Zumutung (?) in Form der Bibliothek von Zar Nikolaus II in Petersburg, im Winterpalais der Eremitage. Doch als Unesco-Weltkulturerbe mit umfangreichen Sammlungen und Kunstschätzen ist sie über jede politische Lage erhaben. Und so sollen das Gedächtnisinstitutionen schließlich auch sein. Es kommen wieder andere Zeiten … und diese Einrichtungen mögen sie immer und immer überleben.

Kalenderblatt September Blickwinkel Bibliothek 2023

Ebenfalls in einem Palast ist La Biblioteca Palatina in Caserta anzutreffen. Nahe Neapel gelegen beherbergt er „kostbare Fresken und [ist] mit feinstem Mobiliar ausgestattet […] wie auch zeitgenössische Globen und Barometer.“ Das in Braun und Goldtönen gehaltene Kalenderblatt des Monats September stimmt auf gemütliche Abende ein. Man ist versucht, sein eigenes zurückhaltendes Wohnzimmerambiente um ein paar barocke Elemente zu bereichern. Denn trotz der bombastischen Pracht des Kronleuchters, der Bildmotive, der reich verzierten Decke und dekorativer Bücherschränke ist der Raum erstaunlicherweise nicht allzu üppig mit Mobilar ausgestattet. Gediegene europäische Eleganz, wie sie auch im Juni-Blatt zu sehen ist. Doch zurückhaltender als dort in der schottischen Bibliothek Dunrobin Castle in Invergordon.

Aber halt, ich wollte doch nur vier von 13 Kalenderblättern von Bibliotheksbauten aus Amerika, Asien, dem Vorderen Orient und Europa beschreiben. Den Rest dürft ihr selber bestaunen. Bestellungen nimmt BibSpider gerne entgegen. Und nein, ich werde für diese Rezension nicht bezahlt. Da die meisten früheren Kalender bereits vergriffen sind, hat der Verlag Werbung wohl eher nicht nötig. Trotzdem … ich tue es sehr gerne, denn der aus einem früheren studentischen Projekt hervorgegangene Bibliothekskalenders verdient breite Beachtung. Etwas Nabelschau unserer weltweiten Arbeitsstätten muss einfach sein!

In Sachen Bibliothekskalender 2022

25. November 2021 Kommentare deaktiviert für In Sachen Bibliothekskalender 2022

Habt ihr unsere Meldung zum Erscheinen des Bibliothekskalender aus dem BibSpider-Verlag schon vermisst?! Tja, dann müssen wir euch weiterhin enttäuschen. 2022 fällt er ausnahmsweise einmal aus. Ihr wisst schon, warum. In den beiden Coronajahren wurde einiges sehr kompliziert, und daher hat sich der Verlag schweren Herzens dafür entschieden, ein Jahr mit dem Blickwinkel Bibliothek zu pausieren.

Schade, schade. Aber wir verstehen das und bleiben Ihnen treu, Frau Lösch. Versprochen!

Kalender 2021 „Blickwinkel Bibliothek“ stillt Fernweh

9. November 2020 Kommentare deaktiviert für Kalender 2021 „Blickwinkel Bibliothek“ stillt Fernweh

[Werbung] Ob das Reisen im nächsten Sommer bereits wieder möglich sein wird? Vorsichtshalber und zur Fernwehstillung – oder doch eher zur Vorfreude? – hängen wir uns den großformatigen Fotokalender ins Büro, die Bibliothek oder – wie bei mir – ins Wohnzimmer. Quer durch die große weite Welt geht die Reise, und bereits das Eröffnungsbild im Januar, das Aliyev Cultural Center in Baku, Aserbaidschan, stimmt uns auf außergewöhnliche, moderne Monumentalbauten ein. Doch auch Altehrwürdiges, hier vor allem in Innenraumansichten dargeboten, wie z. B. ein Teilbereich der Johns Hopkins (ja, der Name sagt uns mittlerweile was!) Sheridian Bibliotheken in Baltimore, die als „Kathedrale der Bücher“ gilt, denn filigrane Säulen stützen bzw. umrahmen ebenso filigrane schmiedeeiserne Balkone über fünf Stockwerke hinauf.

Ob es wieder ein studentisches Projekt war wie all die Jahre zuvor kann ich weder aus der Website noch aus dem Kalenderregisterblatt selbst ersehen. Eventuell coronabedingt ausgefallen? Gleichwohl – wieder einmal ein „Must-have!-Kalender“ aus dem Hause BibSpider.

Foto mit frdl. Genehmigung von BibSpider

STERN-Fotoarchiv in der Bayerischen Staatsbibliothek, Vortrag in Bamberg

29. Oktober 2019 Kommentare deaktiviert für STERN-Fotoarchiv in der Bayerischen Staatsbibliothek, Vortrag in Bamberg

„Das Fotoarchiv des STERN in der Bayerischen Staatsbibliothek“. Votrag von Dr. Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek München, anlässlich der Ringvorlesung Buchkultur im digitalen Zeitalter. 31.10.2019, 18 Uhr im Raum LU19/00.09, Luitpoldstraße 19 in Bamberg (Nähe Bahnhof).

Da am selben Tag die Verleihung der Karl-Preusker-Medaille in Köln an meine verehrte fränkische Kollegin verliehen wird, kann ich nicht für euch mitschreiben. Aber wenigstens zu einem Besuch á la „Angenehm&Nützlich“ animieren … Bamberg lohnt immer einen Besuch!

Kalender Blickwinkel Bibliothek 2020

14. Oktober 2019 Kommentare deaktiviert für Kalender Blickwinkel Bibliothek 2020

Bibliothekskalender 2020 bibspider[Anzeige] Der Zehnte fürs Zwanzigste Jahr des neuen Jahrtausends – wenn das nicht ein Grund zum Bestellen ist! Das studentische Projekt der HTWK Leipzig erschien wie immer im BibSpider-Verlag unter der Regie von Andrea Nikolaizig und Roland Scherzer-Heidenberger.

Wie gut der großformatige Kalender großartiger Bibliothekslandschaften ankommt, machte mir jüngst ein Besucher wieder klar. Der erste anerkannte Blick in die gute Stube wurde nicht auf die Kaffeetafel gerichtet, sondern mit anerkennenden Nicken auf den Kalender!

Verbrannte Orte – Online-Atlas und Sekundärliteratur

16. Januar 2019 Kommentare deaktiviert für Verbrannte Orte – Online-Atlas und Sekundärliteratur

Blog-Screenshot "Verbrannte Orte" von Jan Schenck

Den Orten der Bücherverbrennungen von 1933 auf der Spur ist der engagierte Fotojournalist Jan Schenck. Die Orte sind in einem Online-Atlas besuchbar. In Bamberg war es das Volksparkstadion. Die Kontinuität, Qualität und das Engagement verdient es wirklich, weiterhin unterstützt zu werden.

Aktuell wird finanzielle Unterstützung benötigt für ein Projekt in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Mehr dazu ist vom 21.-25.01.19 in Kiel zu erfahren. Dort findet in der Mensa 1 der Universität eine Ausstellung im Rahmen der Never Again Aktionstage statt. Schenkck stellt sein Projekt am 23.01. um 18.30 Uhr in einem Vortrag vor.

In seinem Blog kündigt er seinen (ersten) Jahresbericht 2018 an. Auf S. 7 ist dort vom Einrichten einer Bibliothek mit Sekundärliteratur zur Bücherverbrennung die Rede. Spätestens jetzt sollten wir aufmerksam auf die neue Sammlung werden. Schenck erläutert auf meine Anfrage:

Die Bibliothek zur Sekundärliteratur ist aus der Idee entstanden, an unserem Stand auf den Buchmessen eine Lesecke zu haben. Hier sollten zum einen die Bücher der Autor*innen, von denen damals Bücher verbrannt wurden rein, aber ich bin seit dem ich mich mit dem Projekt beschäftige immer öfter auf vorhandene Literatur die sich mit den Bücherverbrennungen beschäftigt gestoßen und wollte diese auch präsentieren. Dazu gehören auch Aufsätze in Sammelbänden zur Lokalgeschichte und ähnliches. Ich habe dann angefangen, dieses Material zu sammeln. Zum einen für die Messen, zum anderen nutze ich es als Quelle für den Atlas. Ich habe bisher ca. 45 unterschiedliche Titel. Von der Festschrift zum Jahrestag bis hin zum Sammelband zur Regionalgeschichte. Dazu kommen ca.40 Bücher, die damals auf den Scheiterhaufen landeten (keine Orignalausgaben). Auf den Messen ergänze wir dies immer mit weiterer Literatur zum Holocaust.

Was das alles mit unserem Lernthema zu tun hat?! Na, ich hoffe, dass wir in dieser Hinsicht niemals auslernen! Niemals wieder darf das geschehen, was Schenck hier in mühevoller Kleinarbeit ausgräbt, um es eben niemals vergessen zu lassen. Das sollten wir unterstützen.

Kontakt- und Spendeninfo:

Verbrannte Orte – Onlineatlas der NS Bücherverbrennungen
Kommunikationszentrum Meuchefitz e.V.
Meuchefitz 18
29482 Küsten
T. 0170-8156374
info@verbrannte-orte.de
facebook.com/verbrannte-orte
twitter.com/picturexnet

Spenden möglich über die Crowdfunding-Plattform Betterplace:

oder an:
Kommunikationszentrum Meuchefitz e.V.
IBAN: DE60 2585 0110 0044 0578 42
BIC: NOLADE21UEL
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg
Verwendungszweck: Verbrannte Orte

Himmlische Weihnachten 2018

21. Dezember 2018 Kommentare deaktiviert für Himmlische Weihnachten 2018

bibfobi wünscht Himmlische Weihnachten 2018

Wir wünschen allen eine Himmlische Weihnachtszeit und verabschieden uns heuer uns von unseren Blogleser/inne/n mit einem Blick aus dem Weltraum …

https://platform.twitter.com/widgets.js

… denn so, wie es heute (noch) auf Erden ist, kann es morgen wieder werden … oder doch lieber besser noch. Dafür sind wir alle verantwortlich, niemand kann sich ausnehmen.

Auch unser persönliches Aus- und Fortkommen liegt größtenteils in unserer eigenen Hand. Der Rest … in Gottes?! Als Christen gehen wir davon aus, und könnten wir’s nicht glauben, bräuchten wir dennoch das Wunder der Weihnachtszeit: Liebe, Geborgenheit, Hoffnung, Freu(n)de, … und was Leckeres zum Essen natürlich 😉 Auf alle Fälle keine Astronautennahrung! Danke an den Weltraumfahrer Alexander Gerst @Astro_Alex fürs Augenöffnen!

P. S.: Die Schlagworte dürft ihr mit einem Augenzwinkern quittieren 😉

Bibliothekskalender Blickwinkel 2019

13. November 2018 Kommentare deaktiviert für Bibliothekskalender Blickwinkel 2019

blickwinkel bibliothek 2019[Anzeige] Sicherlich bis in den letzten Winkel herumgesprochen hat sich die Herausgabe der 2019er-Ausgabe von„blickwinkel bibliothek“. Doch für jeden neuen Studierendenjahrgang ist es doch wieder etwas Besonderes, und so sollen sie die Werbung für IHR Werk auch hier bei bibfobi finden.

Im bewährten Team Nikolaizig/Scherzer-Heidenberger, gedruckt im BibSpider-Verlag, entstand in Zusammenarbeit mit der HTWK Leipzig und Studenten der beiden Fakultäten Medien und Architektur und Sozialwissenschaften ein hochprofessionell fotografierter und motivbeeindruckender Großkalender, der ein Jahr lang mehr für Stolz auf unsere Bibliothekswelt sorgen sollte.

ISBN 978-3-946911-05-0
29,90 EUR (zzgl. Versandkosten
)

blickwinkel bibliothek 2019

Schlank aussehen auf Selfies

26. Juni 2017 Kommentare deaktiviert für Schlank aussehen auf Selfies

Man kann’s nicht schönreden. Der Bogen unseres Blogtheamas Fortbildung lässt sich per tut nicht spannen zum perfekten Selfie. Allenfalls zu Präsentationstechnik und Social Media. Egal, haben Sie einfach etwas dazugelernt zum weltbewegenden Phänomen der Selbstinszinierung.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Fotografie auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: