Präsentationen der Bildungsmesse für Bibliotheksweiterbildungsangebote online

18. Januar 2022 § Hinterlasse einen Kommentar

Die Elevator Pitches und einige Präsentationen aus den Breakout Sessions der zentralen Bildungsmesse* für weiterbildende und berufsbegleitende Angebote sind online.

Ich persönlich war beeindruckt, wie diszipliniert sich die Vortragenden an die dreiminütige Zeitvorgabe hielten. Die Darbietungsweisen waren dabei unterschiedlich gewählt. Meine punktuellen Eindrücke speziell zu diesem Aspekt  hier kurz beschrieben:

Beispielsweise überraschten Dr. Ulla Wimmer und Ulrike Liebner (Bibliotheks- und Informationswissenschaft MA, HU Berlin) mit einer liebevoll bleistiftgezeichneten gezeichneten Boardstory.

Cornelia Vonhof (Kontaktstudium Bibliotheks- und Informationsmanagement, HdM Stuttgart) stellte das „Studieren à la carte“ ebenfalls einfarbig dar, allerdings mit knallroten Dots.

Der technische Veranstalter* selbst, also die TH Wildau, brachte mit Dr. Frank Seeliger symphatische Gruppenfotos ein zu den Angeboten  Bibliotheksinformatik Master of Science und Zertifikatskurs Anwendung der Technologien der Künstlichen Intelligenz in Bibliotheken.

Die Präsentation der FH Graubünden zum Studium Information Science BA wartete mit Kärtchen auf, die mich entfernt an Monopoly erinnerten. Der Schweizer Abgesandte, Prof. Dr. Bernard Bekavac, versicherte, dass die Zugverbindungen zumindest aus Süddeutschland gar nicht mal so schlecht wären (na, dann kaufen wir doch mal den Bahnhof!). Nun gut, von Bamberg aus wäre ich mit beinahe 8 Stunden dabei, also eine Tagesreise. Doch wie bei so vielen geht es mittlerweile hybrid zu. Warum also nicht eine Weiterbildung im Ausland riskieren?

Ich jedenfalls tat es dazumals und bereute meine eigene Weiterbildungsqualifizierung (2007-2010) in Österreich nicht, bin auch als Dozentin immer wieder gerne ins Nachbarland gereist. Von daher freute ich mich in der Breakoutsession über ein nettes Gespräch mit Mag. Christina Nicolae (in Vertretung von Mag. Birgit Hörzer) aus der UB Graz, die zuvor ihr Seminarprogramm 4L – Lifelong Learning for Librarians vorstellte.

Die zahlreichen Teilnehmenden sind nun bestens über die weiterbildenden und berufsbegleitende Angebote informiert. Ich hoffe, der einen oder dem anderen Interessierten aus der langen Liste vielleicht ja in der THK Köln als LA zu begegnen, deren Studiengang Library and Information Science MA von Prof. Dr. Inka Tappenbeck und Dorothee Heidebroek-Hofferberth mittels Balken in verschiedenen Rosatönen vorgestellt wurde. See you!


*Die Messe wurde ausgerichtet von der Konferenz der informations- und bibliothekswissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengänge (KIBA), Sektion 7 im dbv und Ausbildungskommission der DGI

Ringvorlesungsreihe: Digital gendergerecht lehren

14. Januar 2022 § Hinterlasse einen Kommentar

Digitalisierung und Gender: Digital gendergerecht lehren
Das gFFZ – Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen an der Frankfurt UAS – setzt seine digitale Ringvorlesungsreihe im Wintersemester 2021 am 17.01.2022 von 16.00 bis 18.00 Uhr via Zoom fort.

Im Fokus stehen vergeschlechtlichte Perspektiven auf digital-technische Prozesse und Artefakte. Diese sind keinesfalls „neutral“, denn sie strukturieren gesellschaftliche Realitäten und Lebensverhältnisse, brechen Geschlechterstereotype auf oder verstärken sie, ermöglichen Chancen oder reproduzieren neue Ausschlüsse und Herrschaftsverhältnisse.

17. Januar 2022
Digital gendergerecht lehren. Wie Genderthemen in die digitale MINT-Lehre integriert werden können
Dr. Sigrid Schmitz, Humboldt-Universität Berlin.

Online-Vortrag: Bibliothek im Sinne von Inklusion und Barrierefreiheit neu gestalten

11. Januar 2022 § Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zum Zoom-Vortrag am 18.01.22 um 15 h. Er ist Teil der Online-Reihe „Barrierefreiheit in Bibliotheken: Alles inklusive“. Es tragen vor Nadine Forster und Christina Walser aus den Stadtteilbibliotheken München.

Weitere Informationen zum Inhalt und zur Anmeldung gibt es hier.

Erste virtuelle Bildungsmesse zu Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Informations- und Bibliothekswissenschaften

10. Januar 2022 § Hinterlasse einen Kommentar

Fr., 14.01.22 von 16.00 – 19:30 Uhr findet die erste virtuelle Bildungsmesse für weiterbildende und berufsbegleitende Angebote im deutschsprachigen Raum statt, die von der Konferenz der informations- und bibliothekswissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengänge (KIBA), Sektion 7 im dbv und Ausbildungskommission der DGI ausgerichtet wird.

Vorgestellt werden in kurzen Elevator Pitches Weiterbildungsmöglichkeiten und konkrete Angebote informationswissenschaftlicher Institute, Fachbereiche und Weiterbildungszentren. Für alle Teilnehmenden besteht die Möglichkeit, sich über alle Angebote zu informieren und in individuellen Gesprächen persönliche Fragen zu stellen.

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung.

Programm:

16.00-16.10 Uhr: Begrüßung Prof. Dr. Stefan Schmunk, Vorsitzender der KIBA

16.10-17.00 Uhr: Elevator Pitches

Informationsmanagement berufsbegleitend BA, Hochschule Hannover, vorgestellt von Anke Wittich

Kontaktstudium Bibliotheks- und Informationsmanagement, HdM Stuttgart, vorgestellt von Prof. Cornelia Vonhof

Duales Studium Information Science BA & MA, Hochschule Darmstadt, vorgestellt von Prof. Dr. Bertold Meier

Weiterbildender Masterstudiengang “Bibliotheks- und Informationswissenschaft” im Fernstudium, vorgestellt von Ulrike Liebner und Dr. Ulla Wimmer

Digitales Datenmanagement MA, FH Potsdam & HU Berlin, vorgestellt von Prof. Dr. Vivien Petras

Library and Information Science MA, TH Köln, vorgestellt von Prof. Dr. Inka Tappenbeck und Dorothee Heidebroek-Hofferberth

Bibliotheksinformatik MA, TH Wildau, vorgestellt von Dr. Frank Seeliger

Bibliotheksweiterbildung, FU Berlin, vorgestellt von Christiane Preißler

Berufsbegleitende Zertifikatskurse, ZBIW Köln, vorgestellt Prof. Dr. Ursula Georgy und Franziska Weber

Information Science BA, FH Graubünden, vorgestellt von Prof. Dr. Bernard Bekavac

Universitätslehrgang Library and Information Studies, Bibliotheksausbildung in Österreich, vorgestellt von Dr. Gabriele Pum (Österreichische Nationalbibliothek) und Mag. Alina Rezniczek (Universitätsbibliothek Wien)

Zertifikatskurse und Universitätskurse, Bibliotheksausbildung in Österreich, vorgestellt von Mag. Monika Schneider-Jakob MSc (Universitäts- und Landesbibliothek Tirol)

Seminarprogramm 4L – Lifelong Learning for Librarians, Bibliotheksausbildung in Österreich, vorgestellt von Mag. Birgit Hörzer MSc (Universitätsbibliothek Graz)

Online-Kurs-Reihe Openness

7. Januar 2022 § Hinterlasse einen Kommentar

Im Januar 2022 lädt der Studiengang Informationswissenschaften der HdM Stuttgart zu zwei weiteren kostenlosen Online-Kursen ein, in denen Expertinnen und Experten unterschiedliche Aspekte des Themas Openness beleuchten. Sie werfen einen Blick über den Tellerrand auf die Museumsszene.

Am Dienstag, 11.01.22, 17:00 Uhr stellt Dr. Johannes C. Bernhardt vom Badischen Landesmuseum Karlsruhe den Einsatz digitaler Spiele im Museum vor.

Am Dienstag, 18.01.22, 17:00 Uhr geht es um das Thema Künstliche Intelligenz in Museen und wir freuen uns auf Sonja Thiel, die ebenfalls von Badischen Landesmuseum in Karlsruhe kommt.

Die Online-Kurse finden statt im Rahmen des Moduls „Open Society“, das der Studiengang Informationswissenschaften in seinem Curriculum verankert hat. Damit wird ein Querschnittsthema in den Studienplan aufgenommen, das die Zukunft der Bibliotheks- und Informationsbranche entscheidend beeinflussen wird. Themen sind: Open Science, Citizen Science, KI in der Gesellschaft, Open Educational Resources, Forschungsdatenmanagement.

Die Online-Kurse sind kostenlos und die HdM freuen uns über viele Interessierte aus der Fachcommunity. Weitere Infos (z.B. zum Zugang) sowie das vollständige Programm finden Sie hier: https://openup.iuk.hdm-stuttgart.de/programm-der-webinar-reihe-winter-2021-22/

Ab März 2022 – also im Sommersemester – setzt die HdM Stuttgart die Reihe von Online-Kursen fort.

Bibliotheksweiterbildungen 2022 der FU Berlin

17. Dezember 2021 Kommentare deaktiviert für Bibliotheksweiterbildungen 2022 der FU Berlin

Das Programm [PDF] der FU Berlin zu Bibliotheksweiterbildungen 2022 ist online. Es richtet sich an
Beschäftigte in Wissenschaftlichen und Öffentlichen Bibliotheken.

Infoveranstaltung: deutsche Schulbibliotheken im internationalen Schulbibliothekswesen

13. Dezember 2021 Kommentare deaktiviert für Infoveranstaltung: deutsche Schulbibliotheken im internationalen Schulbibliothekswesen

Moderatorinnen : Irina Nehme und Astrid Vetter – BIB: Kommission für OPLs

Wie präsent die Schulbibliotheken im internationalen Bibliothekswesen sind, zeigt sich vor allem in der IFLA-Statistik: von 2, 6 Millionen dort registrierten Bibliotheken sind 2,1 Millionen Schulbibliotheken, was 78,4 % ausmacht. Dass das IFLA/UNESCO Manifest für Schulbibliotheken das meist übersetzte IFLA-Dokument ist, verdeutlicht ebenfalls den Stellenwert der Schulbibliotheken im internationalen Bibliothekswesen. Die IFLA-Richtlinien für Schulbibliotheken setzen weltweit Standards für moderne professionelle Schulbibliotheken, die nach ihren lokalen Möglichkeiten und Gegebenheiten adoptiert werden sollen.

Bei dieser Veranstaltung wird Irina Nehme als deutsches Mitglied der ständigen Kommission in der IFLA Kommission Schulbibliotheken internationale Positionspapiere, das IFLA-Manifest, – Richtlinien und den -Action Plan 2021-2023 für Schulbibliotheken sowie den International School Library Month (ISLM), vorstellen. Im Austausch miteinander lassen sich die Anwendungsmöglichkeiten der internationalen Standards in unseren Schulbibliotheken in Deutschland diskutieren.

Das oberste Ziel der Veranstaltung ist es jedoch, dass sich Schulbibliothekar*Innen im BIB kennenlernen, vernetzen und das Thema Lobbyarbeit für Schulbibliotheken im BIB diskutieren. Die OPL-Kommission bietet durch ihre schulbibliothekarische Mitglieder Irina Nehme und Astrid Vetter mit dieser Veranstaltung den Start dazu.

Die OPL-Kommission des BIB plant in regelmäßigen Abständen Nachfolgeveranstaltungen anzubieten und freuen uns diesbezüglich über Rückmeldungen. Das nächste Treffen wird Mitte Mai stattfinden.

Treffpunkt am 2. Februar vom 17.00h bis 19.00h auf der Konferenzplattform Zoom. Die Zugangsdaten werden rechtzeitig vorher verschickt.

Anmeldeinformationen finden Sie auf Eveeno.

Twitter-Beiträge (Tag 1.1) zum #BIT21 #bibleitungstag21 #OCLC #Zukunft

9. Dezember 2021 Kommentare deaktiviert für Twitter-Beiträge (Tag 1.1) zum #BIT21 #bibleitungstag21 #OCLC #Zukunft

Zum Bibliotheksleitungstag 2021 – online wurde bereits eine Zusammenfassung von Twitter-Beiträgen (auf meinem Heimatblog) veröffentlicht. Und zwar zum ersten Vortrag mit Sascha Lobo @saschalobo : Autor, Vortragsredner und Digitalunternehmer, vielen bekannt als Kolumnist der Zeitschrift „Der Spiegel“. Sein Thema heute lautete: „Warum sich #Bibliotheken #digital nicht (ab)hängen lassen sollten.“

Moderation: Andreas Mittrowann @globolibro
@saschalobo #BLT21 #bibleitungstag21 #OCLC #Zukunft

Die #vBIB21 findet am Mittwoch und Donnerstag statt

30. November 2021 Kommentare deaktiviert für Die #vBIB21 findet am Mittwoch und Donnerstag statt

Weitere Informationen auf der Homepage der Konferenz.

#vbib21 in der nächsten Woche!

26. November 2021 Kommentare deaktiviert für #vbib21 in der nächsten Woche!

In einer Woche ist es so weit: Am 1. und 2. Dezember 2021 startet die zweite Ausgabe der #vBIB <https://www.vbib.net/> . Diesmal dreht sich bei der virtuellen Konferenz alles um "Digitale Communitys". Ab sofort ist das vollständige Programm <https://www.vbib.net/vbib21-programm> inkl. der interaktiven Segmente Speakers Corner und Tech Corner online. Es bietet jede Menge Gelegenheit zum Erkenntnisgewinn und vor allem Austausch. Die Kernthemen sind "Vielfalt und Charakteristik digitaler Communitys", "Freie Informationen und Datenschutz in digitalen Communitys" sowie "Künstliche Intelligenz und digitale Communitys". Darüber hinaus gibt es zu weiteren Themenclustern eine Vielfalt von Beiträgen.

Bis zum Konferenzbeginn werden sukzessive weitere Informationen, wie etwa die genauen Raumzugänge und auch ein FAQ, veröffentlicht. Darüber hinaus werden Updates vor allem über den @vBIB21-Twitterkanal <https://twitter.com/vbib21>  geteilt. Bitte folgen und sehr gerne in Nutzung des Hashtags #vBIB21 partizipieren. 😉

Die #vBIB21 ist kostenlos, eine Registrierung ist nicht erforderlich.
Wir laden alle Interessierten herzlich ein und freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Eine Veranstaltung von:
BIB - Berufsverband Information Bibliothek e. V.
TIB - Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Fortbildungsangebot auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: