Mit bibfobi in die Zwanziger – Alles Gute zum Neuen Jahrzehnt!

2. Januar 2020 § Ein Kommentar

Bamberg, Rothof

Wir wünschen euch ein Gesundes und Furchtloses 2020!

Ups, warum furchtlos?! Angeblich soll es einer Jahrhundert-Planetenkonstallation nach in diesem Jahr zu weitreichenden Veränderungen und Umbrüchen kommen. Am besten fahrt ihr damit, euch innerlich zu stärken und dem, was da kommen möge, mutig zu begegnen.

Mit unseren Beiträgen möchten wir euch informieren und dazu beitragen, den Informations-, Medien- und Kommunikationsbereich mit Schwerpunkt Bibliotheken zu stärken. Viele Stunden des Recherchierens, Lesens, Tippens und der Absprachen erwarten den Jürgen und mich, und wir nehmen das auch zu unserer eigenen Bildung (fast immer gerne) in Kauf. Zugegeben ist das in arbeitsreichen Wochen oft schwierig. Doch die zahlreichen Zugriffe auf unser WordPress-Blog sagen uns: Es ist gut, was wir hier tun.

In diesem Sinne – lasst es euch eine Freude und Bereicherung sein, und seid selbst die Menschen, die ihr in anderen anzutreffen hofft. Herzliche Grüße!

Ilona Munique (die hier bloggermäßig den Startschuss gibt) und Dr. Jürgen Plieninger (der schon mit den Füßen schart, wetten?!)

 

Das Anwachsen des Wissens

22. Dezember 2019 § Ein Kommentar

„Das eben finde ich so wundervoll: Daß kein Tag vergeht, ohne irgend ein Anwachsen des Wissens, so gering es auch se

Samuel Beckett (13.04.1906 – 22.12.1989) in „Glückliche Tage“ nach einem Tipp von @letnapark

„Einfaches“ Lernen mit der Feynman-Methode

26. November 2019 Kommentare deaktiviert für „Einfaches“ Lernen mit der Feynman-Methode

Etwas Komplexes einfach auszudrücken ist … genau … gar nicht so einfach. Je schwerer es uns fällt, desto weniger haben wir das Thema durchdrungen. Hier setzt die Feynman-Methode an. „Im Wesentlichen geht es darum, oberflächliches Wissen in tiefgreifendes Wissen zu verwandeln.“ Auf der Plattform der Serlo Community ist der frei verfügbare Kurs in ca. 15 – 45 Minuten nachzulesen (15 Min.) bzw. nachzubearbeiten (insg. 45 Dauer).

 

Feier zur Verleihung Karl-Preusker-Medaille an Dr. Hannelore Vogt

4. November 2019 Kommentare deaktiviert für Feier zur Verleihung Karl-Preusker-Medaille an Dr. Hannelore Vogt

Verleihung der Karl-Preusker-Medaille an Dr. Hannelore VogtAm 30.10.2019 fanden die Feierlichkeiten anlässlich der Würdigung von Dr. Hannelore Vogt mit der Karl-Preusker-Medaille in der Kölner Stadtbibliothek statt. Wir freuen uns mit ihr!

Und warum das in einem Fortbildungsblog erwähnt wird, ist einfach: Nur, wer sich kontiniuierlich zu erneuern vermag, kann andere begeistern, sich dem Wachsen anzuschließen. Dazu braucht es einige Bereitschaft, zu lernen und sich dem Neuen gegenüber zu öffnen.

Unsere verehrte Kollegin ist weit vorangekommen in ihrem Leben. Und dementsprechend ist auch einer ihrer Losungen, die sie uns im Rahmen der Feier (hier auf meinem Heimatblog berichtet) mitgab, eine kluge Erkenntnis, auf Laotse zurückgehend:

Wenn du schnell vorankommen willst, gehe allein.
Wenn du weit vorankommen willst, geh‘ mit anderen.

Gemeinsam Lernen ist kollegiales Lernen! Sucht euch Kolleg(inn)en, die eure Leidenschaften teilen, die jedem von uns inne wohnen. Solltet ihr sie noch nicht entdeckt haben sollt, dann lernt, die Augen zu öffnen und euch selbst und den anderen ins Herz zu sehen. In uns allen steckt jede Menge mehr, als so manche/r von sich glauben mag. Geht mutig voran, oder geht zumindest begeistert mit jemanden mit, der weiß, wo’s langgeht. Zumindest steht niemanden im Wege, der die Zukunft (mit-)gestalten möchte.

Ceative Connection – Staffel 2 des Bildungs-Podcasts gestartet

24. Oktober 2019 Kommentare deaktiviert für Ceative Connection – Staffel 2 des Bildungs-Podcasts gestartet

Der Adobe Bildungs-Podcast startet seine zweite Staffel zu „Wer lernen will, muss hören!“ „Die Digitalisierung im historischen Spannungsfeld Schule und Bildung bringt Herausforderungen, Grenzen und ungeklärte Fragen mit sich – ebenso wie ungeahnte Chancen.“

Wer die erste Staffel mit seinen vier Folgen verpasst hat – einfach runterscrollen. Die Episoden sind nicht nur für Lehrer/innen interessant und hilfreich, sondern auch für Bibliothekswesen. (Und nein, es handelt sich hier nicht um bezahlte Werbung.)

Wissensspeicher: Bibliothek versus Internet

22. Oktober 2019 Kommentare deaktiviert für Wissensspeicher: Bibliothek versus Internet

Referent Michael Knoche„Die Idee der Bibliothek und ihre Zukunft“ lautete die Auftaktvorlesung von Referent Dr. Michael Knoche, Germanist, ehemaliger Bibliotheksdirektor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande.

Er hatte uns einiges dazu zu sagen anlässlich der Vortragsreihe¹ „Buchkultur im digitalen Zeitalter“. Was genau, darauf verweise ich ausnahmsweise auf den heutigen und weiteren Beiträgen in meinem Heimatblog. Beispielsweise, …

… dass die Internetinhalte nicht „aus der Steckdose kommt“ (oder so ähnlich),

… dass das Meiste an Literatur nicht im Internet abrufbar ist – (jedenfalls nicht, was die Kultur-, Geistes- und Sozialwissenschaften anbelangt) –,

… Bibliotheken das private Gut der Urheber in ein öffentliches Gut, dass allen zugänglich ist, verwandelt – (sofern sie es leisten können) –,

… und dass Bibliotheken neutral, verlässlich, kostenfrei, umfassend unterrichtend anhand sorgfältig ausgewählter Literatur sind – (allerdings leider nicht mehr ganz kostenlos).

¹ Die Vorlesungsreihe Buchkultur im digitalen Zeitalter“ findet in Kooperation von VHS, der Universitätsbibliothek und der Staatsbibliothek sowie der Stadtbücherei statt. Programm (PDF).

Berufswahl – machen, was man will … oder was man kann?

5. September 2019 § Ein Kommentar

Gute Frage! Klasse wäre natürlich, wenn beides die Berufswahl bestimmt: Wollen UND Können. Doch oftmals will man das, für das man sich interessiert, eben, weil man’s nicht kann, so in der SZ zu lesen. Sollte an diesem Punkt Begabung mit ins Spiel kommen, wäre es perfekt. Ich habe natürlich auch gleich gegrübelt, wie das denn so mit meinen vier Berufen / Berufungen war – Bibliothekarin, Dtp-Fachfrau, Erwachsenenbildnerin, Imkerin – und festgestellt: Glück gehabt! Neigung und Eigung gingen Hand in Hand. Nur bei der grafischen Sache, da hatte ich das Gefühl, zu viel am Bildschirm zu sitzen, was meinem Bewegungsdrang sehr entgegensteht. Kein Wunder, dass ich das dann zurückgestellt hatte. Aber in Sachen „Öffentlichkeitsarbeit“ hat mir die Ausbildung dennoch enorm geholfen Wie sieht’s denn bei euch so aus?

 

 

INKAR – Regionalstatistische Informationen als Online-Atlas mit neuen Funktionen

28. August 2019 Kommentare deaktiviert für INKAR – Regionalstatistische Informationen als Online-Atlas mit neuen Funktionen

INKAR bietet aktuelle regional­statistische Informationen zu nahezu allen gesell­schaftlich wichtigen Themen wie Arbeits­markt, Bildung, Sozial­leistungen, Demografie, Einkommen, Wirtschaft, Wohnen, öffentliche Finanzen, Verkehr und Umwelt. Mit der inter­aktiven Anwendung lassen sich in wenigen Schritten informative thematische Karten und tabellarische Übersichten für alle Gemeinden, Kreise und Regionen in Deutschland und Europa erstellen. Die meisten der zugrundeliegenden Statistiken reichen bis zum Jahr 1995 zurück.

Dieser Online-Atlas – ich machte im Dez. 2016 bereits einmal auf ihn aufmerksam – lässt sich für Kommunen und sicherlich auch für Bibliotheken als Planungs- und Entscheidungshilfe heranziehen. Potenzial­analysen, wie sie z. B. in Leitbildprozessen erstellt werden, sind ebenfalls denkbar. „Die Daten und Karten lassen sich bequem exportieren und beliebig  weiternutzen.“

Zum Start der Abfrage auf die Grafik klicken. Ad-Blocker vorab deaktivieren. Nach wie vor ist die Anwendung aber nicht intuitiv genug. Auch das Ergebnis ist zu interpretieren. So beschied meine Abfrage nach Arbeitslosigkeit in der Arbeitsmarktregion Bamberg für 2017 die Ziffer „25“. Sollte das Prozent heißen, dann kann etwas nicht stimmen. Also, einfach selbst mal ausprobieren, mit ein wenig mehr Geduld vielleicht als wie ich sie gerade habe, bzw. nicht habe.

Produktive Hitze … aber nur für Frauen!

25. Juni 2019 Kommentare deaktiviert für Produktive Hitze … aber nur für Frauen!

Einer Studie nach steigert sich die Leistung bei warmen Temperaturen, wobei das nur für Frauen gilt, und das auch stärker bei Mathe- und Sprachaufgaben, meldete unlängst die Berliner Morgenpost. Nun ja, sind schließlich beide Gehirnhälften, also gehe ich von einer allgemeinen Denksteigerung aus. Zumindest bei mir muss das nun stimmen. Denn ich beabsichtige, bei dieser Affenhitze ins Bad zu gehen. Unterm Arm das neue Buch zum Informationsmarketing (Georgy/Schade) zur Rezension. Ihr werdet ja noch sehen, ob es geklappt hat. Oder mir das bockschwere Buch nur als Kopfkissen gedient hat, um meine Nase noch höher und völlig gedankenleer in die Sonne zu strecken.
See you! (Hat jetzt irgendwie eine ganz andere Bedeutung gewonnen …)

Fernstudium MA LIS in Berlin, Humboldt-Universität

21. Juni 2019 Kommentare deaktiviert für Fernstudium MA LIS in Berlin, Humboldt-Universität

Bewerbungsschluss ist 01.07.2019 für das Fernstudium zum Master of Library and Information Science (MA LIS) an der Humboldt-Universität zu Berlin. Studienbeginn ist Oktober 2018. Versprochen wird heuer ein „entzerrter Studienablauf, aktualisierte Module und eine Einführungswoche ins Studium.“

Also, das mit den aktualisierten Modulen … darf man da nicht immer davon ausgehen? Hm, hm, … na, vielleicht ist gemeint, dass neue Module hinzukommen und alte wegfallen. Aber auch dieses sollte Standard sein. Wie auch immer, es weht ein frischer Wind, und für die Fernweiterbildungswilligen gibt es sicher so oder so Stoff genug, um über sich hinauszuwachsen.

Für wen ist der Studiengang interessant?

  •     Für BibliothekarInnen und DokumentarInnen, die eine höhere Qualifikationstufe erlangen wollen
  •     für Seiteneinsteiger, die sich für Tätigkeiten im Bibliotheks- und Informationsbereich formal qualifizieren möchten
  •     für Bibliotheken und Informationseinrichtungen, die ihre Nachwuchskräfte gezielt fördern möchten.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Bildung auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: