11.02. – International Day of Women and Girls in Science 2022: Equity, Diversity, and Inclusion: Water Unites Us

11. Februar 2022 § 2 Kommentare

Wie bereits letztes Jahr festgestellt geht auch dieser 7. Internationale Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft heuer offenbar spurlos an den Bibliotheken und Büchereien dieses Landes vorüber. Oder habe ich eine Aktion übersehen? Gerne in den Kommentar.

Das Motto heuer ist „Equity, Diversity, and Inclusion: Water Unites Us” (Gleichheit, Vielfalt und Inklusion: Wasser verbindet uns). Eine schön übersichtliche Erläuterung zu diesen Schlagworten liefert das ACI – Diversity Consulting der GDW Global Digital Women GmbH. Danke!

Learntec mit kostenfreien Online-Vorträgen

8. Februar 2022 Kommentare deaktiviert für Learntec mit kostenfreien Online-Vorträgen

Die kostenfreie Teilnahme zu LEARNTEC xChange soll die Wartezeit zur digitalen Bildungsmesse im Mai 2022 in Karlsruhe verkürzen helfen.

9. Internationale Open Science Conference am 08.-09.03.2022

4. Februar 2022 Kommentare deaktiviert für 9. Internationale Open Science Conference am 08.-09.03.2022

Die 9. Internationale Open Science Conference findet vom 08.-09.03.2022 als virtuelle Veranstaltung statt. Informationen auf der Tagungswebsite: https://www.open-science-conference.eu/

Die Open Science Conference 2022 ist die 9. internationale Konferenz des Leibniz-Forschungsverbundes Open Science. Die jährlich stattfindende Konferenz ist der Open-Science-Bewegung gewidmet.

Sie bietet Bibliothekar:innen und anderen wichtigen Akteur:innen wie Forschenden Praktiker:innen, Infrastrukturanbietern sowie politischen Entscheidungsträger:innen ein einzigartiges Forum, um die neuesten und zukünftigen Entwicklungen im Bereich Open Science zu diskutieren.

Die Konferenz bietet Einblicke sowohl in praktische als auch technische Innovationen, die dazu dienen, offene Praktiken umzusetzen. Zudem liefert sie Diskussionsangebote zu aktuellen und bahnbrechenden Entwicklungen in der weltweiten Open-Science-Bewegung.

Dazu zählen beispielsweise die jüngsten Diskussionen über das Verhältnis von Open Science und Wissensgerechtigkeit oder das immer lauter werdende Plädoyer für mehr Open Science als Lehre aus globalen Krisen.

(Doreen Siegfried, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, Kiel)

Präsentationen der Bildungsmesse für Bibliotheksweiterbildungsangebote online

18. Januar 2022 Kommentare deaktiviert für Präsentationen der Bildungsmesse für Bibliotheksweiterbildungsangebote online

Die Elevator Pitches und einige Präsentationen aus den Breakout Sessions der zentralen Bildungsmesse* für weiterbildende und berufsbegleitende Angebote sind online.

Ich persönlich war beeindruckt, wie diszipliniert sich die Vortragenden an die dreiminütige Zeitvorgabe hielten. Die Darbietungsweisen waren dabei unterschiedlich gewählt. Meine punktuellen Eindrücke speziell zu diesem Aspekt  hier kurz beschrieben:

Beispielsweise überraschten Dr. Ulla Wimmer und Ulrike Liebner (Bibliotheks- und Informationswissenschaft MA, HU Berlin) mit einer liebevoll bleistiftgezeichneten gezeichneten Boardstory.

Cornelia Vonhof (Kontaktstudium Bibliotheks- und Informationsmanagement, HdM Stuttgart) stellte das „Studieren à la carte“ ebenfalls einfarbig dar, allerdings mit knallroten Dots.

Der technische Veranstalter* selbst, also die TH Wildau, brachte mit Dr. Frank Seeliger symphatische Gruppenfotos ein zu den Angeboten  Bibliotheksinformatik Master of Science und Zertifikatskurs Anwendung der Technologien der Künstlichen Intelligenz in Bibliotheken.

Die Präsentation der FH Graubünden zum Studium Information Science BA wartete mit Kärtchen auf, die mich entfernt an Monopoly erinnerten. Der Schweizer Abgesandte, Prof. Dr. Bernard Bekavac, versicherte, dass die Zugverbindungen zumindest aus Süddeutschland gar nicht mal so schlecht wären (na, dann kaufen wir doch mal den Bahnhof!). Nun gut, von Bamberg aus wäre ich mit beinahe 8 Stunden dabei, also eine Tagesreise. Doch wie bei so vielen geht es mittlerweile hybrid zu. Warum also nicht eine Weiterbildung im Ausland riskieren?

Ich jedenfalls tat es dazumals und bereute meine eigene Weiterbildungsqualifizierung (2007-2010) in Österreich nicht, bin auch als Dozentin immer wieder gerne ins Nachbarland gereist. Von daher freute ich mich in der Breakoutsession über ein nettes Gespräch mit Mag. Christina Nicolae (in Vertretung von Mag. Birgit Hörzer) aus der UB Graz, die zuvor ihr Seminarprogramm 4L – Lifelong Learning for Librarians vorstellte.

Die zahlreichen Teilnehmenden sind nun bestens über die weiterbildenden und berufsbegleitende Angebote informiert. Ich hoffe, der einen oder dem anderen Interessierten aus der langen Liste vielleicht ja in der THK Köln als LA zu begegnen, deren Studiengang Library and Information Science MA von Prof. Dr. Inka Tappenbeck und Dorothee Heidebroek-Hofferberth mittels Balken in verschiedenen Rosatönen vorgestellt wurde. See you!


*Die Messe wurde ausgerichtet von der Konferenz der informations- und bibliothekswissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengänge (KIBA), Sektion 7 im dbv und Ausbildungskommission der DGI

Erste virtuelle Bildungsmesse zu Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Informations- und Bibliothekswissenschaften

10. Januar 2022 Kommentare deaktiviert für Erste virtuelle Bildungsmesse zu Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Informations- und Bibliothekswissenschaften

Fr., 14.01.22 von 16.00 – 19:30 Uhr findet die erste virtuelle Bildungsmesse für weiterbildende und berufsbegleitende Angebote im deutschsprachigen Raum statt, die von der Konferenz der informations- und bibliothekswissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengänge (KIBA), Sektion 7 im dbv und Ausbildungskommission der DGI ausgerichtet wird.

Vorgestellt werden in kurzen Elevator Pitches Weiterbildungsmöglichkeiten und konkrete Angebote informationswissenschaftlicher Institute, Fachbereiche und Weiterbildungszentren. Für alle Teilnehmenden besteht die Möglichkeit, sich über alle Angebote zu informieren und in individuellen Gesprächen persönliche Fragen zu stellen.

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung.

Programm:

16.00-16.10 Uhr: Begrüßung Prof. Dr. Stefan Schmunk, Vorsitzender der KIBA

16.10-17.00 Uhr: Elevator Pitches

Informationsmanagement berufsbegleitend BA, Hochschule Hannover, vorgestellt von Anke Wittich

Kontaktstudium Bibliotheks- und Informationsmanagement, HdM Stuttgart, vorgestellt von Prof. Cornelia Vonhof

Duales Studium Information Science BA & MA, Hochschule Darmstadt, vorgestellt von Prof. Dr. Bertold Meier

Weiterbildender Masterstudiengang “Bibliotheks- und Informationswissenschaft” im Fernstudium, vorgestellt von Ulrike Liebner und Dr. Ulla Wimmer

Digitales Datenmanagement MA, FH Potsdam & HU Berlin, vorgestellt von Prof. Dr. Vivien Petras

Library and Information Science MA, TH Köln, vorgestellt von Prof. Dr. Inka Tappenbeck und Dorothee Heidebroek-Hofferberth

Bibliotheksinformatik MA, TH Wildau, vorgestellt von Dr. Frank Seeliger

Bibliotheksweiterbildung, FU Berlin, vorgestellt von Christiane Preißler

Berufsbegleitende Zertifikatskurse, ZBIW Köln, vorgestellt Prof. Dr. Ursula Georgy und Franziska Weber

Information Science BA, FH Graubünden, vorgestellt von Prof. Dr. Bernard Bekavac

Universitätslehrgang Library and Information Studies, Bibliotheksausbildung in Österreich, vorgestellt von Dr. Gabriele Pum (Österreichische Nationalbibliothek) und Mag. Alina Rezniczek (Universitätsbibliothek Wien)

Zertifikatskurse und Universitätskurse, Bibliotheksausbildung in Österreich, vorgestellt von Mag. Monika Schneider-Jakob MSc (Universitäts- und Landesbibliothek Tirol)

Seminarprogramm 4L – Lifelong Learning for Librarians, Bibliotheksausbildung in Österreich, vorgestellt von Mag. Birgit Hörzer MSc (Universitätsbibliothek Graz)

Vorträge des Bibliotheksleitungstag 2021 online #BLT21 #bibleitungstag21

16. Dezember 2021 Kommentare deaktiviert für Vorträge des Bibliotheksleitungstag 2021 online #BLT21 #bibleitungstag21

Alle Vorträge der 26 Referentinnen und Referenten des Bibliotheksleitungstag 2021 sind nunmehr online. Wer sich bisher noch nicht angemeldet hatte, kann dies noch immer nachträglich tun.

Hier noch einmal die Übersicht der #Tweets auf meinem Heimatblog:

Die Schlussdiskussionen habe ich zwar mitnotiert, doch nicht mehr aufgearbeitet, es war einfach zu viel, sorry. Sie werden jedoch punktuell in einem kommenden Artikel in BuB verwurstet. Bis dann, und jetzt erst mal wieder … weiterarbeiten, mit hoffentlich neuen Erkenntnissen und Impulsen!

Twitter-Beiträge (Tag 2.2) zum #BLT21 #bibleitungstag21 #OCLC #Zukunft

15. Dezember 2021 Kommentare deaktiviert für Twitter-Beiträge (Tag 2.2) zum #BLT21 #bibleitungstag21 #OCLC #Zukunft

Bibliotheksleitungstag 2021 – online, hier die Zusammenfassung meiner Twitterbeiträge nebst Screenshots der Folien zur 2. Vortragssession am Tag 2, Fr., 10.12.21 / 10:45 – 11:30 Uhr

#Neustart durch #WissensWandel – Vorbildliche digitale Angebote #Öffentlicher #Bibliotheken

Das Digitalprogramm „WissensWandel“ ist im Herbst 2020 angetreten, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Bibliotheken abzumildern.

Moderator: Andreas Mitrowann @globolibro

1. Vortrag
(Kein eigener Titel)

Kerstin Meyer  #KerstinMeyerProjektleitung @ Deutscher Bibliotheksverband e.V #dbv @bibverband

2. Vortrag

#Gestalten, #Diskutieren, #Mitmachen – hybride #KreativWerkstätten in der #Stadtbibliothek #Bremen Daniel Tepe #DanielTepe Leitung IT- und Digitale Services @stabi_bremen #Stadtbibliothek #Bremen

3. Vortrag

#Praxisbericht #UweJohnsonBibliothek #Güstrow, #Makerspace to go
Dr. Tilmann Wesolowski @TilmannWesolows Bibliotheksleitung @ Uwe Johnson-Bibliothek #Güstrow

Twitter-Beiträge (Tag 2.1) zum #BLT21 #bibleitungstag21 #OCLC #Zukunft

14. Dezember 2021 Kommentare deaktiviert für Twitter-Beiträge (Tag 2.1) zum #BLT21 #bibleitungstag21 #OCLC #Zukunft

Auch am zweiten Tag wurde zum Bibliotheksleitungstag 2021 von OCLC getwittert. Das berüchtigte Freitagspähnomen ließ mich jedoch verbindungstechnisch nicht alles hörbar erfassen. Dennoch – hier die Zusammenfassung meiner Twitterbeiträge nebst Screenshots der Folien zur 1. Vortragssession am Tag 2, Fr., 10.12.21 / 9:30 – 10:15

#Bibliotheken als #Lernort und #Erfahrungsorte – jetzt erst recht! #Argumente für #Politik und #Förderprogramme

#Bibliotheken als #Lernort und #Erfahrungsorte – jetzt erst recht! #Argumente für #Politik und #Förderprogramme

Abwechselnd Vortragende waren

  • Jacqueline Breidlid,  Referentin für Politische Kommunikation @ Deutscher Bibliotheksverband e.V. #dbv @breidlid @bibverband
  • Carina Böttcher, EU- und Drittmittelreferentin @ Deutscher Bibliotheksverband e.V., #dbv #CarinaBöttcher @bibverband

Moderator: Andreas Mitrowann @globolibro

Twitter-Beiträge (Tag 1.2) zum #BLT21 #bibleitungstag21 #OCLC #Zukunft

10. Dezember 2021 Kommentare deaktiviert für Twitter-Beiträge (Tag 1.2) zum #BLT21 #bibleitungstag21 #OCLC #Zukunft

Zum Bibliotheksleitungstag 2021 von OCLC fasste ich wieder meine Twitterbeiträge zusammen. Titel des 2. Vortrags am Tag 1, Do., 09.12.21 / 13:00 – 14:00 Uhr:

#Sozial, #nachhaltig und #erfolgreich – die Bibliothek der Dinge #BdD

1. Vortrag

#Sozial und #nachhaltig: Warum jede #Bibliothek eine „Bibliothek der Dinge“ #BdD haben sollte.

Christoph Höwekamp #ChristophHöwekamp Bibliotheksleiter @ #Stadtbibliothek #Emsdetten

2. Vortrag

Die Bibliothek der Dinge #BdD in #Bochum – Eine gelungene #Kooperation innerhalb der #Stadtgesellschaft

Meheddiz Gürle @meheddiz Direktor @ #Stadtbücherei #Bochum

3. Vortrag

#Tofter #Kram – Darum ist eine #Bibliothek der Dinge #BdD auch in kleinen #Büchereien wichtig

Olaf Lewejohann @lewejohann Leiter @ #Bücherei #St.Lamberti #Ochtrup @BiblOchtrup

Joseph Heller und die Kunst des Sammelns

7. Dezember 2021 Kommentare deaktiviert für Joseph Heller und die Kunst des Sammelns

Die Heller-Ausstellung in der Staatsbibliothek Bamberg „Joseph Heller und die Kunst des Sammelns“ ist noch bis einschließlich 18. Dezember 2021 zu sehen.

Im Sterngewölbe der Staatsbibliothek stehen der Sammler Heller und sein Mentor, der damalige Bibliotheksdirektor Joachim Heinrich Jäck (1777–1847), im Fokus und kommen sogar selbst zu Wort. Ihre lebenslange Freundschaft, gefestigt durch eine gemeinsame Reise, die sie 1821 durch Deutschland, Österreich und Italien führte, wird anhand der währenddessen erworbenen Exponate nachvollzogen.

Die Staatsbibliothek präsentiert in den Bamberger Schätzen einen von Joseph Hellers frühen Sammlungsschwerpunkten, den Graphikbestand von und nach Albrecht Dürer. Anhand der hochauflösenden und frei nutzbare Digitalisate können Interessierte der Blatthistorie von über 2000 Kunstwerken, einschließlich verschiedener Zustände und sammlungsspezifischer Blattmontagen, nachspüren.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Bildung auf Fortbildung in Bibliotheken.

%d Bloggern gefällt das: