Bildung für Flüchtlinge ohne Bibliotheken?

3. September 2015 § 2 Kommentare

Folgende Pressemitteilung: „Bildungschancen für Flüchtlinge in Deutschland – ein Überblick“ lässt mich auf einem Blick erkennen, dass Bibliotheken keine Rolle zu spielen scheinen. Den angegebenen Link folge ich lauernd, ob nicht doch IRGENDWO IRGENDEIN noch so winziger Hinweis auf die bildungsexistentielle Bedeutung des freien Zugangs zu Information in Form von Bibliotheken erscheint. Immerhin naheliegend, wenn von „informeller Bildung“ die Rede ist, wie zum Beispiel hier in der Broschüre „Recht auf Bildung für Flüchtlinge“.

Woran liegt’s? An der (vermeintlichen) Selbstverständlichkeit von Bibliotheken? An der Ignoranz der Broschürenersteller/innen? An der Unsichtbarkeit unserer selbst? An der Nicht-Relevanz unserer Einrichtung? An meiner persönlichen Anmaßung einer beruflichen Existenz, die nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmt? Was meinen Sie? Ach, es gibt Sie, das Bibliotheks“wesen“ ja gar nicht mehr? Oder wenn doch, dann ohne Meinung und Stimme? Ich kann und will das nicht glauben. Ja, das war ein Brandbrief. Gerichtet an Unbekannt.

Stichwort: Bildung. Mehr nicht. Und doch so viel. Nicht nur für Flüchtlinge.

Tagged:

§ 2 Antworten auf Bildung für Flüchtlinge ohne Bibliotheken?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Bildung für Flüchtlinge ohne Bibliotheken? auf Fortbildung in Bibliotheken.

Meta

%d Bloggern gefällt das: