Soziales oder falsches Lernen?

21. Oktober 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

Auf das soziale Lernen kommt es an – und nicht, ob es digital oder im realen Kontakt zu Stande kommt. So die These von Jane Hart, die von der richtigen Überlegung ausgeht, dass man erst definieren muss, was und mit wem gelernt wird, bevor man methodische Überlegungen anstellt, wie das geschieht. Deshalb sei es auch falsches Lernen – besser: falsche Didaktik -, wenn man nur auf bestimmte Werkzeuge setze. Zuerst also die Frage, was umgesetzt werden soll und dann die Überlegung, wie man das umsetzt. [via Learning in the Modern Social Workplace]

Tagged:, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Soziales oder falsches Lernen? auf Fortbildung in Bibliotheken.

Meta

%d Bloggern gefällt das: