Twitterchat, ein Trend

20. August 2014 § 2 Kommentare

Lehrer und andere an den Themen eLearning und OER Interessierte treffen sich periodisch dienstags 20-21 h auf Twitter zum edchat.de (hier ein Video mit einem Interview dazu. Im Beschreibungstext des Videos wird das Prinzip des Chats sehr gut erklärt). Erfunden wurde das Prinzip als edchat in den USA. Zusätzlich zu Twitter gibt es noch ein Wiki (auf ZUM.de), einen Blog und GoogleDocs, auf denen vorbereitet und gesammelt wird. Zum Beispiel der gestrige edchat.de wurde zusammengefasst:

Das Format – so fiel mir heute auf – wird jetzt offensichtlich auch von anderen Bereichen übernommen, offensichtlich von der Special Libraries Association, hier diesbezüglich drei Einträge, die einen Eindruck – auch bezüglich der Bandbreite der Antworten – geben:

Was macht das also aus? Wer sonstwo chattet, wird von Twitter als Medium vielleicht entsetzt sein, aber es bietet gute Möglichkeiten zu diskutieren, zu dokumentieren und ist offensichtlich auch als Medium spannend, so dass man Lust hat, zumindest zuzugucken, wenn nicht mehr!

Tagged:, , , , , ,

§ 2 Antworten auf Twitterchat, ein Trend

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Twitterchat, ein Trend auf Fortbildung in Bibliotheken.

Meta

%d Bloggern gefällt das: