Abschlussarbeiten Buchwissenschaft als E-Books

18. Juli 2013 § Hinterlasse einen Kommentar

Studierende am Institut für Buchwissenschaft Mainz bringen neun Abschlussarbeiten als E-Book heraus. Die Reihe „Initialen“ beinhaltet folgende vielversprechende Titel:

Band 1: Auer, Kristina: D-Manga.
Der japanische Comic und seine deutsche Adaption

Band 2: Kempf, Charlotte: Antikenrezeption vor dem Hintergrund des Medienwechsels im 15. Jahrhundert

Band 3: Liehr, Katharina: Gemeinschaftliche Lektüre im Social Web.
Untersuchungen zum Potenzial von Online-Leserunden für die Buchbranche

Band 4: Lüll, Svenja: Schreibschrift oder »Druckschrift«?
Welche Schrift soll die Schule lehren?

Band 5: Schaer, Julia: Die imaginäre Bibliothek in der Jugendliteratur.
Wie die aktuellen Richtlinien realer Bibliotheken in „Harry Potter“, „Die Stadt der träumenden Bücher“ und weiteren Werken berücksichtigt werden

Band 6: Stecher, Marisara: Das Buch im transmedialen Franchise.
Transmedia Storytelling als Chance für Verlage

Band 7: Tesar, Verena: Online-Verleihmodelle. Wie Bibliotheken und andere Anbieter E-Books über das Internet verleihen können

Band 8: Upmeier, Jessica:Enhanced E-Books – Ein neuer Produkttyp auf dem Buchmarkt.
Vor- und Nachteile von EPUB 3 zur Umsetzung von Enhanced E-Books

Band 9: Wierich, Sarah Lisa: Typografie im Nationalsozialismus.
Instrumentalisierung oder Zeiterscheinung?

[via idw-online]

Tagged:, ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Abschlussarbeiten Buchwissenschaft als E-Books auf Fortbildung in Bibliotheken.

Meta

%d Bloggern gefällt das: